Farblaserdrucker mit Günstigen Toner

Farb-Laserdrucker mit billigem Toner

Mit den Laserdruckern hier in der Firma werde ich verrückt! Computertoner: Laserdrucker haben einen sehr günstigen Preis pro Seite, verbrauchen aber andererseits jedes Mal mehr Energie, wenn sie drucken. Ein sehr günstiger Toner für Drucker von HP, Epson, Samsung, OKI und vielen mehr. Der Toner ist der Farbstoff, mit dem Laserdrucker arbeiten.

Bei welchem Farblaserdrucker gibt es billigen Toner?

Uboot Stocki schrieb: > durch den Toner/Tinte, der im Verlauf des Lebens des Druckers konsumiert wird > steigt. Teuere Printer nicht wesentlich billiger. Nein, das Tonerpack des CLP-500 enthält nicht das Vervierfache dieser Summe. Für Laserdrucker jeglicher Couleur sprechen unter anderem die Tatsache, dass sie auch bei seltenem Gebrauch nützliche Resultate erzielen.

Was muss ein guter Printer denn so viel ausgeben?

Das digitale Verkaufsregal im Netz ist voller 50 -Euro-Schnäppchen, die mit dem niedrigen Kaufpreis und allen möglichen großartigen Funktionen einhergehen. Doch kann dies mit den richtigen Mitteln geschehen, wo ist der Fang mit so billiger Ausrüstung? Billige Drucker: Billig oder Barrel ohne Ende? Vielleicht benötigen Sie etwas für Ihr Heimbüro oder ein passables Endgerät für Ihr Mittelständler.

Wir gehen davon aus, dass der Kaufpreis niemals das alleinige Auswahlkriterium sein sollte, nach dem Sie sich für einen Printer entscheiden. Aber nicht nur im Netz, sondern auch im Stationärhandel erhalten Sie unter 100 EUR ebenfalls attraktive Konditionen. Bei den Druckern, die zu einem sehr günstigen Preis erhältlich sind, handelt es sich auf den ersten Blick um hochwertige Oberflächen, die jedoch oft mit leicht unstabilen Gehäusetypen ausgestattet sind.

Selbst wenn Sie das Messgerät vorsichtig handhaben und es nicht vollständig mit einem Grobmotor betreiben, kann diese Tatsache zu einer Belästigung werden - und zwar mit dem Hintergrundgeräusch während des Druckprozesses. Achtung: Wenn Sie den Printer sowieso nur gelegentlich verwenden, kann die Farbe austrocknen. Es gibt in einem solchen Falle ein paar kleine Kunststücke, mit denen die Druckfarbe wieder verflüssigt wird, aber nach einer sehr hohen Lebensdauer ist immer noch ein neues Patronenset anstehen.

Gelegentlich ist auch der ganze Printer verschmutzt. Wir wollen den Druck, dass teurere Printer immer und auf jeden Falle die beste Option sind, trotzdem nicht entstehen lasen. Es muss immer die gleiche Fragestellung sein: "Was will ich mit dem Printer machen? "Im Prinzip sind zusätzliche Funktionen und die Leistung des Drucks teuer. Bedeutet: Wenn Sie eigentlich nur einen Schreiben für das Steueramt oder ein Rezept ausdrucken, sind Sie vielleicht auch mit einem günstigen Printer zufrieden.

Wenn Sie jedoch auch den Druck von Bildern in Betracht ziehen, ist der billige Drucker bereits an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen. Die Problematik: Wenn Sie eigene Papier- und Druckfarben des Herstellers einsetzen, ist der Druckpreis in der Regel viel höher als der Druckpreis für einen viel hochwertigeren Druck in der Apotheke um die Ecke. Der Druck ist sehr teuer.

Möchte ich nur ausdrucken, oder soll ich das System ausdrucken, skandieren und anbringen? Wenn Sie den Printer auch parallel zum Scanvorgang nutzen möchten, können Sie mit einem multifunktionalen Endgerät Kosten (und Platz) einsparen. Wenn Sie keine professionelle Kopier- und Scan-Ergebnisse benötigen, sondern nur einen ordentlichen Printer mit noch mehr Funktionalitäten, können Sie ein gutes Endgerät für ca. 150 EUR erstehen.

Sollte die Ausgabegeschwindigkeit etwas erhöht sein, müssen Sie sich in der Rubrik ab 300 EUR umblicken. Wer sowohl Bilder als auch Dokumente ausdrucken möchte, sollte sich einen Fotodrucker mit Fotokassetten suchen, da diese wesentlich hochwertigere Resultate liefern. So sind beispielsweise SW-Laserdrucker für rund 100 zu haben. Mit 150 EUR sind die Preise pro Standardseite bei diesem Laserdruckertyp im Gegensatz zu vergleichsweise teueren (oder billigen) Inkjetdruckern erheblich geringer.

Bei seltenem Druck sind die Seitenkosten und die Ausgabegeschwindigkeit für Sie nicht so kritisch wie bei größeren Druckvolumen. In diesem Falle können Sie sich vielleicht auch im niedrigeren Preisbereich umblicken. In diesem Falle sollten Sie jedoch prüfen, ob ein kostengünstiger Drucker mehr sinnvoll ist als ein ähnlicher Tintenstrahldrucker.

Die Tintenkartuschen können, wie bereits oben beschrieben, nach längerer Nichtbenutzung austrocknen - Toner normalerweise nicht. Das Preisniveau für einen neuen Kartuschensatz begründet den etwas gestiegenen Kaufpreis für einen Farblaserdrucker, der Sie auf die sichere Spur bringt. Welche zusätzlichen Funktionen wie WLAN, Bluetooth, AirPrint, etc. sollte der Printer oder das multifunktionale Gerät haben?

Statisten sind teuer, das betrifft sowohl den Erwerb eines Autos als auch eines neuen Drucker. Auf diese Weise kalkulieren Sie die Farb- und Tonerkoste pro Druckseite: Der Bruder L2350DW ist für nur 120 bis 140 EUR im Fachhandel erhältlich. Das bedeutet, dass Sie nur etwa 2 Cents pro angefangener Page bezahlen. Wenn Sie auch in Farbe und nicht viel Druck machen wollen, gehen Sie mit dem Farblaserdrucker des Typs 28C0154 von Henkel nicht schief.

Bei einem Kaufpreis von rund 100 EUR ist das GerÃ?t sehr preiswert, verfÃ?gt aber trotzdem Ã?ber eine gute Ausdrucksgeschwindigkeit von bis zu 23 Blatt pro Druckerin. Allerdings betragen die Kosten für den Druck rund 4,6 Cents pro Blatt (s/w). Der Canon Pixma TR8550 All-in-One Farb-Tintenstrahl-Multifunktionsgerät ist im Einzelhandel für weniger als 150 ? erhältlich.

Zum selben Kostenaufwand erhalten Sie ein auf Lasertechnik basierendes Endgerät mit wesentlich niedrigeren Aufdruckkosten. Bei Verwendung des Bruder MFC-1910W betragen die Page-Preise ca. 3,66 Cents, wenn der Original-Toner mitverwendet wird. Mit dem Bruder MFC-9332CDW erhalten Sie für ca. 290 EUR ohne (MFC-9142CDN) und 320 EUR mit WiFi ein leistungsfähiges Kombi-Gerät, das auch im Betrieb eine gute Figur macht. Mit dem Bruder MFC-9332CDW erhalten Sie ein leistungsfähiges Kombi-Gerät.

Der Multifunktions-Drucker ist nicht so flink wie der Bruder HP-L2350DW mit max. 22 Blatt pro Min. für Monochrom-Drucke, kann aber in der Regel in Farben gedruckt werden und übertrifft den preiswerten Inkjet-Multifunktions-Drucker Canon Pixelma TR8550 in Bezug auf Schnelligkeit und Folgekosten durch die Lasertechnik. Diese haben die Voraussetzungen festgelegt und die Verbrauchsmaterialkosten miteinander vergleicht - so weit, so gut.

Häufig erhalten Sie Druckerkartuschen und Toner für ältere Geräte zu dem selben Tarif, den Sie für Verbrauchsmaterialien für neue Geräte ausgeben. Das Highlight: Die Befüllmenge der alten Geräte ist in der Regel um ein Mehrfaches höher, was sich natürlich auch günstig auf die Betriebskosten auswirkt. Lesen Sie mehr darüber: Kauf eines Gebrauchtdruckers - ist das wert?

Aber wenn Sie ganz klar wissen, was Ihr Printer können soll und was Sie nicht können, haben Sie bereits die größte Herausforderung gemeistert. Lasst euch nicht von den angeblich niedrigen Tarifen für Toner und Druckkassetten verwirren, sondern berechnet die Istkosten pro Blatt aus der Sortimentsbreite des Produktes.

Mehr zum Thema