Firma Handelsregister

Handelsregister der Gesellschaft

Unternehmen oder Schlüsselwörter: Suchen Sie nach Einträgen, die alle Schlüsselwörter enthalten. Mindestens ein Schlüsselwort. enthält den genauen Firmennamen. Die Handelsregisterabteilung A informiert über: Das Unternehmen und die Beschriftung sollen einprägsam und werbewirksam sein. Unabhängig geprüft, zertifiziert und mit dem Datenschutzgütesiegel https://www.

eprivacy.eu/kunden/vergebene-siegel/firma/ etracker-gmbh/. Welche Besonderheiten sind bei der Löschung einer Gesellschaft aus dem Handelsregister zu beachten?

mw-headline" id="Geschichte">Geschichte[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Bei dem Handelsregister in Deutschland handelt es sich um ein offenes Register, das Einträge über die registrierten Händler im Kreis des sachlich zuständigen Registergerichtes vorhält und über die dort deponierten Auskünfte gibt. Der Handelsregisterauszug enthält Informationen über die wesentlichen rechtlichen und wirtschaftlichen Gegebenheiten ("Fakten") von Händlern und Firmen und kann von jedermann einsehbar sein. Die Handelsregistereintragungen geniessen einen umfangreichen Verkehrs- und Vertrauensschutz nach § 15 HGB.

Ab 1820 wurde das Handelsregister in Berlin von der neu gegründeten Gesellschaft der Berlinischen Kaufleute weitergeführt. Der Auftrag wurde mit der Annahme des Allgemeinen Handelsgesetzbuchs am 23. Mai 1861, wie im gesamten Bundesgebiet, auf die jeweiligen Handels- oder Landgerichte übertragen. Im Jahr 1993 wurde mit dem Registerverfahrensbeschleunigungsgesetz die gesetzliche Grundlage für die Führung des Handelsregisters in digitaler Weise geschaffen.

1 ] Seit 2007 wird das Handelsregister komplett auf elektronischem Wege gehalten. Neben der Übersendung und Hinterlegung von EGVP-Eintragungsanträgen und Informationen über den inhaltlichen Umfang der Einreichungen und der eingereichten Unterlagen erfolgen diese mit Hilfe von elektronischen Informations- und Kommunikationssystemen (e-Justiz). In den §§ 8 bis 12 HGB und in der HRV sind die gesetzlichen und fachlichen Voraussetzungen festgelegt.

Die Liste umfasst zwei Bereiche, die Division der Division der Division der Division der Divisionen der Division en der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Divisionen der Division der Division der Anträge auf Registereintrag (Neueintrag, Änderung, Löschung) sind auf elektronischem Wege in amtlich bescheinigter Weise zu stellen (§ 12 Abs. 1 HGB). Die Anmeldung erfolgt in der Regelfall auf Anfrage.

Ein fehlgeschlagener, aber notwendiger Eintrag kann mit einer Strafe von bis zu EUR 6.000,- verbunden sein (§ 14 HGB). Die Eintragung eines von einer physischen Personen (ohne Vermittlung einer Rechtsperson ) oder einer Gesellschaft geführten Unternehmens in das Handelsregister ist erforderlich, wenn dessen Gegenstand und Geltungsbereich einen gewerblichen Betrieb erfordern (§ 1, § 29 HGB).

Zusätzlich zu den Einträgen können auch diverse Unterlagen im Handelsregister eingesehen werden. Hierzu zählen beispielsweise die Liste der Gesellschafter einer Gesellschaft ( 40 Abs. 1 GmbHG), die Satzung der Gesellschaft, die Liste der Mitglieder des Aufsichtsrats ( 106 AktG) oder Betriebsvereinbarungen. Der Eintrag in das Handelsregister erfolgt in zwei Teilbereichen. Körperschaften sind in der Division B, alle anderen Unternehmungen (insbesondere Einzelunternehmer und Personengesellschaften, hier jedoch nicht die GbR[2]) in der Division A registriert.

Die Handelsregisterabteilung Appartement Appartements bietet Informationen über: Firmenname, Gesellschaftsform, Eigentümer oder persönliche haftbare Partner der Gesellschaft, Eigentümerwechsel oder Partner, Sitz, Höhe der Kommanditbeteiligung, Insolvenzeröffnung, Auflösung der Gesellschaft. Die Handelsregisterabteilung F stellt Informationen zur Verfügung über: Firma, Gesellschaftsform, Sitz, Hauptgeschäftsführer, Gesellschaftskapital der Gesellschaft oder Gesellschaftskapital der Gesellschaft (AG), Prokura, Gegenstand der Gesellschaft, Abwicklung, Insolvenzeröffnung, Auflösung der Gesellschaft.

In diesen Bereichen sind die zu erfassenden rechtlichen Verhältnisse und Sachverhalte sehr unterschiedlich, so dass nur das Handelsregister zwischen meldepflichtigen, meldepflichtigen und nicht meldepflichtigen Sachverhalten unterschieden wird. Die im HGB, Aktiengesetz und GmbHG abschliessend aufgeführten Sachverhalte oder Rechtsverhalte sind meldepflichtig (Rechtsform: "meldepflichtig"). Für die Handelsparteien besteht daher eine rechtliche Verpflichtung zur Registrierung dieser Vorfälle.

Registrierungspflichtig sind insbesondere: 29 HGB (Gesellschaft des Kaufmanns), 31 HGB (Änderung und Verfall der Gesellschaft), 34 HGB (Satzung, Auflösung), 53 HGB (Erteilung und Verfall der Prokura), 106 HGB (Eintragung OHG), 144 Abs. 1). Zwei HGB (Fortsetzung OHG), 148 HGB (Eintragung von Liquidatoren), 162 HGB (Eintragung KG); 7 GG (Eintragung GmbH), 39 GG (Geschäftsführer), 40 GG (Gesellschafter), 54 GG (Änderung), 57 GG (Kapitalerhöhung), 67 GG (Liquidatoren);

36 Aktien gesetz (Anmeldung AG); Section 45 Aktiengesetz (Sitzzverlegung AG), Section 81 Aktiengesetz (amendment of Management Board), Section 181 Aktien gesetz (amendment of Articles of Association), Section 266 Aktiengesetz (liquidator), Section 294 Aktiengesetz in conjunction with Section 291 Aktiengesetz, Section 292 Aktiengesetz (company agreements with AG/KGaA as controlled company). Gemäß 143 Abs. 1 HGB, 263 Aktiengesetz, 65 GG ist die Liquidation von den Gesellschaftern oder vom Gesamtvorstand zu melden.

Diese können, müssen aber nicht, in das Handelsregister eintragen werden. Bei landwirtschaftlichen Betrieben sieht 3 HGB nur eine unverbindliche Registrierbarkeit vor; sind sie registriert, wird dadurch nur ihre Kaufmannsrolle geschaffen (konstitutive Wirkung). Der in 25 Abs. 2 HGB geregelte Haftungsausschluss für die Übertragung eines Geschäftsvorfalls ist nur eintragbar, ebenso wie der in 28 Abs. 2 HGB geregelte Haftungsausschluss (Eintragung als Gesellschafter), der erst durch die Registrierung gegenüber Dritten wirksam wird.

Handelt es sich bei einer Partnerschaft hingegen um die kontrollierte Unternehmen, kann die Aufnahme eines Unternehmensvertrags in das Handelsregister nicht auf eine ausdrÃ??ckliche Rechtsvorschrift zurÃ? Bei der Registrierung im Handelsregister bei OG und Kommanditgesellschaft auf Aktien würden nur Informationen über die Aktionäre, den Firmennamen und den eingetragenen Firmensitz sowie die Geschäftsadresse der Firma, die Vertretungsbefugnis der Aktionäre sowie die Summe der Haftungssumme der Kommanditaktionäre angegeben ( 106 Abs. 1, 2a, 4b, 162 Abs. 1 HGB).

Anders als bei Körperschaften sind weder die Satzung noch der Gegenstand des Unternehmens in das Handelsregister der OG G und GKG einzutragen. Somit kann die Registrierung eines Gesellschaftsvertrages einer Gesellschaft - wie im Falle einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung - nicht daraus abgeleitet werden, dass das Gesellschaftsrecht durch den Gesellschaftsvertrag ersetzt wird. Dem Handelsregister ist kein - wie oft angenommener - öffentlicher Glaube bekannt.

Dieses Formular ist ein Schutz der berechtigten Erwartungen, die die Person, die das Handelsregister prüft, in Bezug auf die registrierten und nicht registrierten Sachverhalte haben kann. Im Handelsregister wird zwischen negativen (vertrauensschützenden) und positiven (vertrauensvernichtenden) Angaben differenziert (§ 15 Abs. 1 und 2 HGB). Im Falle einer positiven Öffentlichkeitsarbeit kann sich der Geschäftsverkehr auf die tatsächlichen Angaben im Handelsregister stützen (§ 15 Abs. 3 HGB).

Wurde ein meldepflichtiger Sachverhalt registriert und veröffentlicht, kann sich der Vollkaufmann nach 15 Tagen ab dem Datum der Veröffentlichung darauf beziehen. Aus diesem Grund kann sich ein Gewerbetreibender z.B. nicht auf das Auslaufen einer Vollmacht gegenüber einem Geschäfts-partner berufen, wenn der betreffende Sachverhalt nicht im Handelsregister eingetragen und veröffentlicht worden ist.

Die Handelsregisterführung erfolgt durch die Amtsgerichte als Registergerichte. Der Gerichtsvollzieher oder Sachverständige führt die Eintragungen in das Register durch. Seit dem Stichtag 31. Dezember 2007 wird das Handelsregister landesweit auf elektronischem Wege gehalten. Im Handelsregister soll eine Publikations-, Nachweis-, Kontroll- und Sicherungsfunktion (negative/positive Werbung) erfüllt sein. Nach § 9 Abs. 2 und Abs. 2 HGB kann jeder das Handelsregister und die ihm vorgelegten Unterlagen einsehen.

Grundsätzlich sind zwei Handelsregisterauszüge möglich, ein aktuelles (AD) oder ein chronologisches Protokoll (CD). Bei dem vorliegenden Nachdruck aus dem Handelsregister handelt es sich um die korrespondierenden Einträge einer Gesellschaft, die nur die zu diesem Stichtag geltenden Angaben enthält. 11 Der zeitliche Nachdruck repräsentiert alle nicht gegenständlichen (abgeschlossenen) Einträge in zeitlich geordneter Form, sowohl den gegenwärtigen als auch die besonders gekennzeichneten.

Der visuelle Aufbau der Geschäfte erfolgt gemäß der Spaltenstruktur des Firmenbuchs. 12 ] War die Gesellschaft bereits vor der EinfÃ??hrung des EHB registriert, kann ein Scannen des bisherigen Registerblatts als Historieausdruck (HD) abgerufen werden. Allerdings wurden die bei der EinfÃ??hrung des EHB noch gÃ?ltigen Eintragungen bereits in der EHB zusammengefÃ?hrt.

Kapital- und Kapitalgesellschaften ohne juristische Personen gesellschaft als personengebundene Personengesellschaft sind zur Offenlegung ihres Jahresabschlusses gegenüber dem Inhaber des öffentlichen Amtsblatts angehalten. Der Jahresabschluss für die Jahre vor und nach 2005 muss jedoch im Handelsregister offengelegt werden. Mit dem Jahresabschluss 2006 wurde die Angabepflicht auf die Datenfernübertragung ausgedehnt und ist derzeit nur in digitaler Weise möglich.

Die Eintragung in das Handelsregister wird im Netz veröffentlicht (§ 10 HGB). Die Beiträge wurden bis zum Stichtag des Jahres 2008 auch in einem gedruckten Medium, wie der lokalen Tagesschrift, veröffentlicht ( 61 Abs. 4 S. 1 EGHGB). Manche regionalen Tagesschauzeitungen haben auf ihrer Internetseite die Moeglichkeit, die Handelsregistereintraege der vergangenen Jahre beim Landgericht nachzulesen.

Die Handelsregistereintragungen sowie die Erstellung von Fotokopien und Auszügen nach dem Gerichts- und Notariatskostengesetz (GNotKG) (für die Erstellung von Auszügen siehe Nr. 17000 ff. der Anlagen 1 zum GNotKG) sind kostenpflichtig. Das Landgericht kann gegen diese Entscheide und gegen die in die Register eingetragenen Einträge nicht Berufung einlegen, da es sich um Entscheide des Registergerichtes im Sinne der Freiwilligkeit und nur eine Berufung nach 58 FFG ist, soweit dies nach dem Recht, vor allem gegen Entscheide zur Ablehnung einer Einreise, zulässig ist.

Anmeldungen des Registergerichts sind nicht bestreitbar ( 383 Abs. 2 FamFG). Muenchen 2007, ISBN 978-3-448-07495-6 Muenchen Frankfurt/Main Reinhard Steinhauer, Preuß (Hrsg.): HGB. Dritte Ausgabe, Erich Schmidt Verlagshaus, Berlin 2014, ISBN 978-3-503-15604-7, Martin Schmidt-Kessel, Gerd Leugner: Unternehmensregister. Ausgabe, C.H. Beck Verlagshaus, München 2010, ISBN 978-3-406-56205-1, Deutschland: Höchstspringen ? Handelsregister.

High-Springen Friedrich Schade: Publicitywirkungen des Unternehmensregisters (Google Books) In: Wirtschaftprivatrecht - Grundsätze des Buergerlichen und des Unternehmensrecht.

Auch interessant

Mehr zum Thema