Firmenadresse richtig Schreiben

Unternehmensadresse korrekt schreiben

auf den Umschlag schreiben, wenn du die Adresse nicht so schreibst. Wie man Buchstaben richtig anspricht ' Vorbilder und Anweisungen Heute werden die Buchstaben von Automaten in Verteilzentren gelesen. Bei falscher Adressierung der Schreiben kann es vorkommen, dass sie nicht richtig zugewiesen werden können, was dazu führen kann, dass die Schreiben ihren Adressaten gar nicht oder nur mit Verspätung anlaufen. Privatbriefe unterliegen nicht so strikten Standards und Vorgaben, aber gerade Geschäftsbriefe haben den zusätzlichen Nachteil, dass falsch angesprochene Schreiben sehr auffällig sind.

Aber wie gehen Sie mit Briefen richtig um? Das Anschriftsfeld eines Geschäftsbriefes ist neunzeilig aufgebaut. In den ersten drei Linien spricht man von der Zusatz- und Beschriftungszone und ist ausschliesslich für korrespondierende Ergänzungen oder Annotationen gedacht. Nachfolgend sechs Linien, die für den aktuellen Adreßblock sind.

In der vierten Linie des Adreßfeldes startet die Anschrift immer in der vierten Linie. Wenn die drei Linien der Zusatz- und Notenzone nicht erforderlich sind, verbleiben sie frei. Außerdem sollte es keine leeren Linien zwischen den Linien im Adreßfeld geben. Wenn z. B. nur eine Note eingefügt wird, erscheint sie in der dritten Linie und nicht in der ersten Linie des Anschriftens.

Die allgemeine Struktur des Adressfeldes ist wie folgt: 2. Ergänzung oder Vermerkung, z.B. elektronisches Freimachungsvermerk2. Nachtrag oder Bemerkung, z.B. Vorbestellungen wie "Nicht weiterleiten" 3. Nachtrag oder Bemerkung, z.B. "Einschreiben" oder "Vertraulich" Im Adressbereich werden nur leserliche Standardschriftarten eingesetzt. Gleiches trifft zu, wenn die Anschrift von Menschenhand verfasst wird.

Dabei sind die Einzelangaben nach links ausgerichtet und werden auch unmittelbar darunter notiert. Für Briefe ins benachbarte Länder werden der Standort und das Herkunftsland in Grossbuchstaben angegeben. Dabei wird die Rechtschreibung immer an die Rechtschreibung des betreffenden Staates angepaßt. Je nach Zielland kann sich also z.B. die Telefonnummer vor der Strasse befinden. Darüber hinaus wird das Ziel immer in der entsprechenden Nationalsprache verfasst, während das Zielland in deutscher Sprache verfasst ist.

So: So: Im Falle von Schreiben an Unternehmen kann der Begriff Gesellschaft entfallen, wenn der Firmenname darauf hinweist, dass es sich um ein Unternehmen handele. Wendet sich der Buchstabe unmittelbar an eine Kontaktperson, wird nur deren jeweiliger Familienname angegeben, Ergänzungen wie "Attn." sind nicht mehr gebräuchlich.

Wer den Schreiben öffen darf, hängt von der Stellung des Namens der Kontaktperson ab. Liegt der Empfängername unter dem Firmennamen, kann der Schriftzug von allen Beschäftigten des Betriebes aufgemacht werden. Geht der Firmenname jedoch dem Firmennamen voraus, wird das Schreiben als geheim eingestuft und muss unaufgeklappt an den Adressaten weitergegeben werden.

Eine separate Bestätigung ist dann nicht mehr notwendig, kann aber ergänzt werden. Ist es möglich, den Buchstaben innerhalb des Unternehmens zu öffnen, lautet die Adresse wie folgt: Wenn die Adresse dagegen so aussieht, ist der Anschreiben nur für den genannten Adressaten gedacht. Berufstitel und vergebene Bezeichnungen erscheinen immer neben dem jeweiligen Sachverhalt und werden immer beworben.

Die Abkürzung von Titeln ist nur zulässig, wenn die Stelle dies eigentlich nicht erlaubt. Hochschulabschlüsse sind dagegen ein amtlicher Teil des Namen und erscheinen daher in der selben Linie wie der Vor- und Zuname. Die Abschlüsse werden gekürzt und in der Akquisitionsreihenfolge geordnet, z.B. Prof. Dr. Zun. oder Mag. Dr. Zun. Familienname.

Im Allgemeinen sollten Vor- und Zuname möglichst immer angegeben werden.

Mehr zum Thema