Firmenbuch Deutschland

Handelsregister Deutschland

Das Handelsregister ist in Deutschland das Gegenstück zum Handelsregister. mw-headline" id="Grundlagen">Grundlagen[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten] Der vorliegende Beitrag verweist auf das Firmenbuch in Österreich, für den allgemeinen Teil und die Landesverzeichnisse s. Warenverzeichnis. Es handelt sich bei dem Firmenbuch um ein in Österreich geführtes offenes Grundbuch, in das die wesentlichen relevanten Sachverhalte und Rechtsverhältnisse von Firmen und anderen dem Gesellschaftsrecht unterliegenden Instituten eingetragen werden sollen. Weil die Gründung von Firmen in der Regelfall nur mit Handelsregistereintrag erfolgen kann, ist das Firmenbuch in Österreich von entscheidender Wichtigkeit.

Das Handelsregister ist über das Europäische Handelsregister mit anderen Registern in Europa verbunden und grenzüberschreitend ersichtlich. Für das Handelsregister gilt das Handelsregistergesetz (FBG). Sie wird in unstrittigen Prozessen vor dem lokal zuständiges Landgericht (z.B. in Wien vor dem Handelsgericht Wien, in Graz vor dem Landgericht für Zivilsachen Graz) durchgeführt und umfasst das General Ledger und die Sammlung von Dokumenten.

Das Handelsregister ist mit einer sechsstelligen Nummer und einem Kleinbuchstaben als Prüfbuchstabe versehen. Die Hauptbuchhaltung wird in digitaler Form durchgeführt und beinhaltet alle wichtigen Informationen über das Unternehmen. Folgende juristische Personengruppen müssen in das Handelsregister eingetragen werden ( 2 BGB). In das Handelsregister (Hauptbuch) werden nur einzelne meldepflichtige Sachverhalte eingetragen: die Handelsregisternummer (FN); die Gesellschaft (Name des Unternehmens, unter dem er seine Geschäftstätigkeit ausübt); die Gesellschaftsform; der eingetragene Firmensitz und der eingetragene Firmensitz und die dienstleistungsrelevante Geschäftsadresse; eine Kurzbezeichnung der Zweigniederlassung; das Datum des Satzungsabschlusses; die Geburtsstunde und der Geburtsstunde des Einzelunternehmers, der Bevollmächtigten, der Zeichnungsberechtigten und Abwicklungsberechtigten (Liquidatoren);

für OG, Kommanditgesellschaften und Akquisegesellschaften werden die Geburtsnamen und -daten der nicht vertretungsberechtigten Komplementärinnen und Komplementärinnen (Höhe der Einlage) angegeben; für GmbHs und Kapitalgesellschaften werden die Geburtsnamen und -daten der Aufsichtsratsmitglieder angegeben; die Geburtsnamen und -daten der Komplementärinnen und Komplementärinnen einer Gesell schaf m. In der Regelfall erfolgt die Eintragung in das Handelsregister nur auf Wunsch der Beteilig ten.

In Ausnahmefällen werden bestimmte Registrierungen von Amtes wegen durchgeführt, z.B. Registrierung und Eröffnung des Konkurses, Aufhebung von Unternehmen. Der Eintrag der Firmenbezeichnung in das Handelsregister ist in der Regel Grundvoraussetzung für die Gründung einer Aktiengesellschaft (siehe 2 GG, 123 UGB, 7 Privatstiftungsgesetz). Der Handelsregistereintrag wird - mit einigen wenigen Ausnahmefällen - im Staatsanzeiger der Wienischen Zeitungen und im Zentralen Blatt für Eintragungen im Handelsregister der Bundesrepublik Österreich des Bundesministeriums für Inneres publiziert.

Einträge über Einzelunternehmen, die in der Firmenbuchdatenbank der Firma eingetragen sind, werden als bekannt gemacht betrachtet und müssen nicht publiziert werden. Die Sammlung von Unternehmensregisterdokumenten wird seit dem Stichtag 31. Dezember 2005 in ganz Österreich im BA-Rechenzentrum als zentraler Datenbestand gepflegt und ist somit international abrufbar. Bei dem Unternehmensregister (Hauptbuch) handelt es sich um ein öffentlich zugängliches Adressbuch, das von jedermann eingesehen werden kann.

Soweit eine öffentlich-rechtliche Verfügung erforderlich ist (z.B. zum Nachweis, zur amtlichen Kommunikation), muss diese von einem Handelsregistergericht gestellt oder von einem Öffentlichen Beurkundung beantragt und beurkundet werden. Bereits seit einiger Zeit ist es möglich, Firmenbucheintragungen mit amtlichen Unterschriften über das Netz zu erstellen. Benachteiligung: z. Zt. nur für die aktuellen Ausschreibungen, nicht aber für Handelsregisterauszüge mit Gewerbeschein und/oder Altdaten.

Wenn es noch etwas mehr als 2005 als Firmenbuch gibt, fehlt die folgende wesentliche Information: Sib: Vom Firmenbuch zum Firmenbuch, 1993.

Auch interessant

Mehr zum Thema