Flyer als Werbemittel

Flugblatt als Werbemittel

Weshalb Flyer der ideale Werbeträger sind Wenn Sie eine Kollektion der Flyer erstellen würden, denen Sie jeden Tag begegnen, wäre sie vermutlich umfangreicher, als Sie vielleicht zunächst dachten. Der Werbeauftritt kommt rasch, kostengünstig und zielgerichtet bei zukünftigen Interessenten an, sehr individuell und weit verbreitet. Kurz gesagt, das waren die Beweggründe, warum Sie den Flyer als Werbeträger wählen sollten, aber was heißt das im Einzelnen und welche Chancen hat der gute alte Flyer?

In der Regel haben erfolgreich tätige Firmen und andere Werbekollektive eines gemeinsam: eine klare Zielgruppenzuordnung. Natürlich ist dies auch im Bereich des Marketings mit Flugblättern der Fall und in diesem Bereich unübertroffen durchsetzbar. Flugblätter für Schülerrabatte, Partys und Veranstaltungen werden voraussichtlich auf dem Universitätsgelände der Universität verteilt. So genannte Leporello und Flyer sowie Sonderformate, die vom üblichen Faltblattformat A6 auf Rand in etwas stärkerem Karton abweicht, erregen noch mehr Aufmerk.

Mit anderen Formaten wird die Wirkung der Werbung auf den ersten Blick hervorgehoben und natürlich verstärkt. Schimmereffekte, Stanzen und Prägen oder spezielle Papiere, Falten etc. sind nur beispielhaft für die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten von Flyern. Bei einem Flyer können Sie jedem Interessenten tatsächlich Ihr ganz privates Miniposter schenken. Der Flyer erinnert so in den Fächern potenzieller Käufer.

Mit zunehmender Häufigkeit kommen zukünftige Kundinnen und Konsumenten damit in Kontakt, je besser sich die Corporate Identity und das Corporate Design ausbreiten. Auch Flyer sind, wie bereits gesagt, sehr anpassungsfähig. Deshalb ist besonders darauf zu achten, dass die Flyer exakt auf das Corporate Design abgestimmt sind. Ein weiterer Pluspunkt von Flugblättern und übrigens auch von Broschüren ist der Kostenstellen.

Bezogen auf die Reichweiten der Flyer, wo die Menschen tatsächlich individuell erreichbar sind, und im Gegensatz zu anderen Druckerzeugnissen bleibt der Wert erschwinglich, insbesondere bei größeren Mengen über 250.000 Stück. Aber wie kann man sicherstellen, dass die Flyer die Menschen wirklich ansprechen und nicht unbemerkt in den Taschen verschwanden und später zu Hause im Müll landeten?

Der Gedanke, dass eine Viertelmillion Menschen mit Hilfe von rund 250000 Flugblättern erreicht werden, ist zwar schön, aber unglücklicherweise nicht ganz verwirklich. Um jedoch annähernd beurteilen zu können, wie wirksam diese Werbebewegung war, kann man besondere Merkmale für die Prospekte berücksichtigen. Daher ist es sinnvoll, etwas in den Flyer aufzunehmen, das den Adressaten ermutigt, sich mit ihm zu beschäftigen und eine nachvollziehbare Aktivität durchzuführen.

Vielleicht doch keine Flyer? Wir haben in den vergangenen 700 Worten erläutert, warum Flyer ein wirksames Werbe- und Informationsmittel sind. Allerdings gibt es vereinzelt Ursachen, warum Flyer nicht aussagekräftig, unproduktiv oder schlecht durchdacht sind. Ein Teil Ihrer Zielgruppen ist wahrscheinlicher im Blickfeld, wenn Sie mit mehreren hunderttausend Hochglanzflyern wirbt.

Vermutlich gäbe es entweder andere Werbemedien, oder Sie achten darauf, dass die Flyer so umweltfreundlich wie möglich hergestellt werden. Wenn Sie eine Aktion bewerben wollen, ist ein präziser Stundenplan vonnöten. Es gibt nichts Ärgerlicheres, als nicht bis zum Veranstaltungsbeginn oder gerade noch vorab alle Flyer zu Mann und Frau mitzubringen.

Diese Flyer haben ein Verfallsdatum, das in Ihrem eigenen Interesse aufbewahrt werden sollte.

Auch interessant

Mehr zum Thema