Fördermittel Selbstständigkeit

Unabhängigkeit der Subventionierung

über Fördermittel für Existenzgründer - wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören. Das entsprechende Gesuch ist vor Beginn der Vollzeitbeschäftigung bei der zuständigen Arbeitsagentur einzureichen. Unzählige Projekte im Bereich Schule und Selbständigkeit. mehr Informationen. Wenn Sie Ihr eigenes Unternehmen aus der Arbeitslosigkeit heraus gründen, haben Sie weitreichende Möglichkeiten, mit gutem Geld unterstützt zu werden.

Mit dem Schritt in die Selbständigkeit sind oft viele Hürden verbunden.

Öffentliche Unterstützung der Selbständigkeit

In Deutschland können viele Start-ups vom Land getragen werden! Die Bundesregierung und die Landesregierungen stellen eine Vielzahl von Förderprogrammen zur Verfügung, die sowohl Existenzgründern als auch Jungunternehmen in den maßgeblichen Phasen der Entwicklung unterstützen können. Wenn Sie sich durch eine öffentliche Unterstützung in der Selbständigkeit unterstützen lassen wollen, können Sie diese in der Regelfall auch einreichen. Je nach Land können die individuellen Fördersysteme variieren, aber prinzipiell können Start-ups in jedem der 16 Landesteile betreut werden.

Egal ob Sie an der Universität oder gleich danach einsteigen, aus der Arbeitslosensituation heraus oder weil Sie Ihre Karriere als Angestellter beenden und Ihr eigener Vorgesetzter sein wollen - für jedes Start-up-Unternehmen gibt es eine geeignete staatliche Förderung. Das Land begleitet Start-ups von Beginn an, so dass die Anlaufplanung bereits gefördert wird.

Wenn Sie sich zunächst über die beabsichtigte Selbständigkeit orientieren und z.B. an einer Gründungsberatung teilhaben wollen, kann ein großer Teil der anfallenden Gebühren ersetzt werden. Teilweise können auch die Gesamtkosten vom Land getragen werden. Darüber hinaus beinhaltet die Landesförderung der Selbständigkeit eine Vielzahl von Zuschüssen, darunter auch Unterstützungsprogramme in einzelnen Bundesländern.

Zu den Förderprogrammen in NRW gehören unter anderem die Gründungs- und Nachwuchsförderung sowie Innovationsvoucher, während die bayerischen Programme auch technologieorientierte Start-ups (insbesondere Hightech-Unternehmen) unterstützen. Die Arbeitslosen können sich auch selbständig machen und bekommen auch eine öffentliche Hilfe für die Selbständigkeit. Dabei wird zwischen zwei Finanzierungsmöglichkeiten unterschieden: Ausschlaggebend ist, ob man Arbeitslosenunterstützung I oder II bezieht (Hartz 4).

Für ALG-I-Empfänger besteht die Wahlmöglichkeit, den so genannten Starthilfezuschuss zu erhalten, der neben dem ALG-II bezahlt wird; für die Empfänger von ALG-II kann dagegen der so genannte Einstiegszuschuss beantragt werden. Wenn Sie an einer Universität studieren und bereits eine gute Unternehmensidee haben, müssen Sie nicht bis zum Hochschulabschluss warten: Der Freistaat fördert Studierende, die im Zuge eines Sonderprogramms (EXIST-Start-up-Stipendium) eine eigene Firma gründen wollen.

Auf welche Beihilfen haben Sie Anspruch? Auskünfte zur Unternehmensgründung erhalten Sie von Steuerberatern aus Ihrer Region - hier erhalten Sie kostenlose Zitate! Die öffentliche Unterstützung der Selbständigen umfasst auch Darlehen - dafür ist das KfW-Förderprogramm bekannt. Besonders zinsgünstige Darlehen werden von den KfW-Banken sowohl für Start-ups als auch für jüngere, bereits existierende Firmen angeboten.

Bekannt sind der Unternehmerkredit der KfW für Unternehmensgründungen ab fünf Jahren und der Startkredit der KfW (auch ERP-Startkredit oder Startkapital genannt) für Start-ups. Prinzipiell hat jeder die Chance, eine öffentliche Unterstützung in der Selbständigkeit zu erwirken. Aufgrund der Vielzahl von Förderprogrammen und Zuschüssen ist es jedoch oft schwierig und vor allem sehr zeitaufwendig, sich selbst über alle Möglichkeiten und Merkmale zu unterrichten.

Sie sind auf dem Feld der öffentlichen Gründungsförderung versiert und können nicht nur einzeln geeignete Angebote vorschlagen, sondern auch bei der Vorbereitung von wichtigen Dokumenten, wie z.B. einem umfassenden Businessplan, mitwirken. Obwohl es keine Gewähr für die Genehmigung einer Fördermaßnahme gibt, ist man mit einem Fachmann an seiner Stelle besser aufgehoben und kann seine Chancen auf eine Finanzierung erhöhen.

Mehr zum Thema