Freigewordene Domains

Veröffentlichte Domains

Wer mehr aktuelle Daten haben will, findet unter Domainmonitor.ch noch mehr kostenlose Domains und viele zusätzliche Features. Welche sind abgelaufene Domains? - 1&1 Abgelaufene Domains sind aufgrund von zentralen SEO-Faktoren, die in erster Linie mit einem noch vorhandenen Backlinkprofil zu tun haben, besonders auffällig. Wenn Sie den Kauf einer kostenlosen Web-Adresse in Betracht ziehen, ist es daher wichtig, die Güte der Domain auf der Grundlage der eingehenden Verknüpfungen zu eruieren.

Zusätzlich werden für die Beurteilung einer abgelaufenen Domain die relevanten Schlüsselwörter in der Second-Level-Domain und ein eventueller Verweis auf Produkte, Brands oder Services verwendet.

Wenn Sie vom Backlinkprofil einer freigegebenen Web-Adresse sprechen, sprechen Sie von eingehenden Links, die in früheren Anwendungszyklen für eine Domain erstellt wurden. Der Grund dafür ist, dass die bereitgestellten Informationen zwar nur in seltenen Fällen bei einem Wechsel des Domaininhabers angenommen werden, Links, die zu der Domain von anderen Websites kommen, jedoch beibehalten werden, sofern der neue Eigentümer sie nicht selbst demontiert oder invalidiert.

Bei dem Backlink-Profil einer freigegebenen Domain handelt es sich jedoch um ein doppelschneidiges Degen. Obwohl einige Expires von ihren früheren Besitzern weitgehend gewartet wurden und qualitativ hochstehende Eingangslinks von reprÃ?sentativen Websites haben, haben andere Domains ziemlich fragwÃ?rdige Rücklinks. Im schlimmsten Fall wurde die freigegebene Domain als reine Link-Farm im Zuge eines Satellitendomänennetzes zur Verstärkung eines Hauptprojektes mißbraucht und bereits von einschlägigen SEOs bestraft.

Die Zahl und die Art der eingehenden Verknüpfungen zu einer Domain haben einen großen Einfluß auf das Suchmaschinenranking. In diesem Kontext unterscheidet der SEO-Experte zwischen drei Merkmalswerten: Linkpopularität: Linkpopularität ist ein Merkmalswert, mit dem ankommende Verknüpfungen zu einer Webseite auswerten werden. Als Benchmark gilt die Summe aller Referenzen auf eine Domain nach dem Wahlspruch "Je mehr ankommende Verknüpfungen, umso bedeutender die Website".

Domain-Popularität: Die so genannte Domain-Popularität ist für die Auswertung des Backlinkprofils einer abgelaufenen Domain überwiegen. Mit diesem Parameter werden ankommende Referenzen von ein und derselben Webseite nur einmal ausgewertet. Dadurch werden Handhabungsversuche verhindert, bei denen eine Domain mehrmals auf eine andere referenziert. Dabei werden ankommende Verknüpfungen nur dann ausgewertet, wenn sie von mehreren Rechnern in mehreren Netzen kommen.

IP- und Domain-Popularität spielt eine besonders wichtige Funktion bei der Qualitätsbeurteilung einer abgelaufenen Domain. Bei Expirds mit einer hohen Linkpopularität - d.h. einer großen Zahl von Links, aber geringen IP- und Domainpopularitätswerten - ist davon auszugehen, dass diese Links auf künstliche Weise erstellt wurden. Normalerweise hat eine solche Domain bereits negative Aufmerksamkeit von Seiten relevanter Website-Betreiber erregt.

Dies kann der Auslöser für die Aufgabe der Domain sein. Zusätzlich zur Anzahl der eingehenden Verbindungen ist es auch wichtig, die Güte des Backlinkprofils zu beurteilen. Es ist auch zu berücksichtigen, ob diese Referenzen als Do- oder Nofollow markiert sind. So kann die Historie einer frei gewordenen Domain für ein Anschlussprojekt nachteilige Auswirkungen haben.

Die Frage, ob ein vorhandenes Backlink-Profil für ein neu erstelltes Web-Projekt unter der freigegebenen Domain verwendet werden kann, ist auch davon abhängig, ob die Link-Ziele der eingehenden Links rekonstruiert werden können. Zur Analyse, welche Informationen in der Zukunft unter einer Domain zur Verfügung gestellt wurden, bieten sich die Einblicke in die Internetarchive an. Führt ein Backlink auf einer Unterseite der Domain zu nichts, hat er keinen Mehrwert und kann sich gar belasten.

Ein Schlüsselwort in einem Domainnamen wurde lange Zeit als ein wichtiges Signal für das Suchmaschinen-Ranking angesehen. Trotzdem genießen Keyword-Domains nach wie vor eine große Popularität auf dem Domains-Markt. Daher beobachten Interessierte oft über viele Jahre hinweg handliche Web-Adressen mit hohem Suchvolumen an Domains. Der Kauf einer abgelaufenen Domain ist jedoch nur dann Sinn machend, wenn der Domainname mit den Content, die Produkte oder Services übereinstimmt, die in Zukunft unter der Web-Adresse verfügbar gemacht werden sollen.

Es ist auch zu berücksichtigen, dass viele Domains im Widerspruch zu Markenanmeldungen sind. Vor dem Kauf einer abgelaufenen Domain ist es daher ratsam, eine eingehende Suche in den Zentralregistern des Deutschen Patent- und Markenamts (DPMA), des Amtes der EUIPO (European Union for Intellectual Property) oder der World Intellectual Property Organization (WIPO) durchzuführen.

Mehr zum Thema