Geschäftspapier

Wirtschaftszeitung

Worauf muss ich bei Geschäftspapiervorlagen achten? Fachliche Business-Papiere belegen Ihre Kompetenzen. Der Aufwand, den Sie für ein Kundengespräch aufwenden - vom kultivierten Auftritt bis zur Warenpräsentation - sollte natürlich auch in die Geschäftsunterlagen fließen. Kriterium für eine "Geschäftspapiervorlage" Im Prinzip sollten Geschäftspartner ein einheitliches Erscheinungsbild haben (Corporate Identity). Gesetzlich: Die Gesellschaftsform, der Sitz, muss auf Ihren Geschäftsunterlagen angegeben werden.

Nach der Umsetzung Ihres persönlichen Designs für die Business Papiere stehen Ihnen hier Templates zur Verfügung: Business Papiere stellen Ihr Geschäft dar. Denn Sie fungieren als Geschäftskarte für Ihre FE oder Ihr KMU und es sagt viel darüber aus, wie Sie arbeiten: Und wenn ein Produkt nicht mit einem anderen übereinstimmt, ist es nicht professionell - und das ist der allerletzte Effekt, den Sie Ihren Besuchern vermitteln werden.

Bei der Bestellung von neuen Geschäftspapieren für Ihre Gesellschaft Â

  • bei allen Geschäftsführern - auch stellvertretenden Geschäftsführern - mit dem Nachnamen und zumindest einem vollständig ausgefüllten Vollnamens. Wie lautet ein Geschäftsbrief? Es sind alle einzeln angesprochenen Briefe davon berührt, unabhängig davon, ob es sich um einen Buchstaben oder ein anderes Schriftstück auswirkt. Angebot, Bestellformular, Empfangsbestätigung, Preisliste, Rechnung oder Quittung. Telefax und E-Mails: Telefaxbriefe und E-Mails werden auch als Geschäftsbriefe bezeichnet.

Allerdings ist die Werbewirkung nicht betroffen: Werbemaßnahmen (z.B. Zeitungsanzeigen, Flyer) sind nicht davon berührt, da die Werbemaßnahmen in der Praxis nicht an spezifische Empfänger gerichtet sind. Selbst wenn Sie eine bestehende Geschäftsbeziehung haben, ist sie nicht so streng: Sie können die obigen Informationen auslassen, wenn Sie Lieferscheine, Auftragsbestätigungen, Fakturen, Mahnschreiben im Zusammenhang mit einer bereits bestehenden Geschäftsbeziehung nutzen, in der Sie bereits früher die Firmenbucheintragungsdaten Ihrer Gesellschaft zur Verfügung gestellt haben.

Die Bestellformulare müssen jedoch immer die vollständigen Informationen ausfüllen. Vorsicht bei Rechnungen: Die obigen Ausführungen beziehen sich auf "Geschäftsdokumente" und haben nichts mit den Mehrwertsteueranforderungen für Eingangsrechnungen zu tun. Wenn Sie also eine Rechnung stellen, müssen Sie auch die anwendbaren Bestimmungen einhalten. In unserer aktuellen Version vom 20.02.04. erhalten Sie eine Beispielrechnung mit allen notwendigen Details zu den Einzelrechnungen. Hinweis: Anschrift und Umsatzsteuer-Identifikationsnummer sind keine Pflichtdaten auf Geschäftspapieren, sollten aber dennoch auf dem Briefkopf angegeben werden.

Aus Sicherheitsgründen sollten Sie Ihre Bankverbindungen schonend verwenden (nur bei Rechnungsstellung und Mahnungen).

Mehr zum Thema