Gesprächsleitfaden beispiel

Beispiel für eine Gesprächsführung

EXAMPEL FOR A TALKING GUIDE FOR A. t TALKING GUIDE für eine professionelle Durchführung eines Gesprächs mit dem Kunden. Anhand des Beispiels eines "typischen" Arbeitstages.

Inklusivdateien::

Inklusivdateien: "Eisbär Project. agproj": Setup: Ladet zuerst die Konfigurationsdatei "Eisbaer_Outbound. Dekomprimieren Sie die Daten in einen Samples-Ordner. Sie können die Daten in einen Samples-Ordner kopieren. 1. Administrative TaskIm Bereich File, Verwaltung wählen Sie den Menüpunkt "Templates for administratives tasks". Klicken Sie auf die Schaltfläche Einlesen auf der rechten Seite und übernehmen Sie die Konfigurationsdatei "Setup Outbound Project EISBÄR.agadmtasks". So haben Sie immer Ihre schrittweise Anleitung zur Erstellung des exemplarischen Inbound-Projekts in AG-VIP SQL im Blick.

Adressentabelle importieren: Klicken Sie im Menüpunkt FILE, ADMINISTRATION auf ADDRESS TABLE. Auf der rechten Seite befindet sich der IMPORT-Schalter. Selektieren Sie nun die File "Eisbär Adresstabellen.agtbstr". Klicken Sie im Menüpunkt FILE, ADMINISTRATION auf VIEW. Erweitern Sie den Menüpunkt IMPORT im HAUPTFILE. Selektieren Sie die File "Eisbärenansicht. agfrm".

Sichern Sie die Sicht im Zusammenhang mit "Eisbär". Fügen Sie den Interviewleitfaden ein: In AG-VIP SQL wähle SCHREIBEN aus dem Menüpunkt FILE, ADMINISTRATION. Es öffnet sich der Redakteur der Konversationsanleitung. Skript im Rahmen der Adressentabelle "Eisbär". Workflow importieren: Dazu rufen Sie den Kommando ADMINISTRATION, PROJECT MANAGEMENT in AG-VIP SQL aus dem Menu FILE auf.

Markiere die Projektionstabelle "Katalogversand" unterhalb der Adressentabelle "Eisbär". Mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche IMPORT tippen und die gewünschte Projektdatei "Eisbär Project. agproj" auswählen. Weisen Sie ggf. im Bearbeitungsschritt "1_Telefonerfassung" in der Registerkarte "Benutzer" die für die Kampagnen benötigten Personen zu. 4. in: Import data: Das File "Eisbär-Adressen.

Rufen Sie den Import-Kommando aus dem DATENMENÜ auf. Wähle "WinWord: ANSI/Tab-Separated" als Import-Filter. Tragen Sie als Ausgangsdatei "Eisbärenadressen" ein. Selektieren Sie die Adressentabelle "Eisbär" als Zielmarke und betätigen Sie den KONTINUIEREN Umschalter. Schalten Sie den ZUORDNEN-Schalter ein. Wenn Sie ein Trennungszeichen zwischen Präfix und Nebenstellennummer suchen, heben Sie auf der linken Seite "TelephonePrivate" hervor und drücken Sie den Umschalter TEXT.

Heben Sie auf der linken Seite "PhonePrivate" und auf der rechten Seite "7 Phone" hervor und klicken Sie auf die Schaltfläche ORDER, um auch die Ortsvorwahl in das Eingabefeld PhonePrivate zu übernehmen. Aktivieren Sie "Alle Anschriften als neue importieren", da die Adreßtabelle noch keine Anschriften ausweist. Der Importprozess wird über den Switch DONE SETTINGS gestartet. Erstellen Sie Tickets: Damit Agents Anrufe tätigen können, müssen Sie die Tickets für die entsprechenden Anschriften erstellen.

Doppelklicken Sie dazu auf die Adressentabelle "Eisbär" im Arbeitsgebiet ADRESSTABLE. Rufen Sie auch den Menüpunkt EVALUATION aus dem Menüpunkt SEARCH auf. Weil für alle 6 Anschriften Karten erstellt werden sollen, müssen Sie nur das OK-Belegen. Rufen Sie den Menüeintrag SET LICKETS in EDIT LEVEL aus dem Menüpunkt DATA SETTINGS auf. Legen Sie unter Erstellen von Anfragen für "alle Adressen" fest und verifizieren Sie mit der Schaltfläche OK.

Weiterführende Dokumentation: Dieses Beispiel ist die Basis für die Schulungsunterlagen zu AG-VIP SQL für Outbound-Kampagnen, die Sie hier finden:

Mehr zum Thema