Gesprächsleitfaden Outbound

Konversationsleitfaden Outbound

Der Gesprächsleitfaden ist eine Arbeitshilfe für Call-Center-Mitarbeiter, die wir eigentlich nur als Gesprächsleitfaden erstellen und verwenden. Du entscheidest, ob die Agenten durch einen interaktiven Gesprächsführer geführt werden. Erarbeitung von Richtlinien für erfolgreiche ausgehende Telefonate.

Eingangsmarketing: Anleitung in 8 Stufen

Wer unseren Newsletter regelmässig verfolgt, sollte bereits viel über Inbound-Marketing wissen. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sich um eine Marketingmethode handelt, die sich darauf konzentriert, von Verbrauchern aus dem eigenen Vorteil heraus im Internet entdeckt zu werden und damit das Gegenstück zu klassischem Ausgangsmarketing darstellt. Die Methodik zielt darauf ab, hochwertige Lead-Generierungen zu generieren, die viele Absatzmöglichkeiten verheißen.

Mittel zum Ziel sind relevante Inhalte rund um das eigene Produkt / die eigene Leistung, die dem potenziellen Käufer einen wirklich nützlichen Zusatznutzen bieten. Mit dem heutigen Beitrag möchten wir Ihnen als eine Orientierungshilfe durch unseren Weblog dienen und Ihnen eine Übersicht über unsere Beiträge zu diesem Themenbereich in acht wesentlichen Inbound-Schritten zur Verfügung stellen.

Inbound-Marketing wird dafür der Ausdruck "Käuferpersona" benutzt. Verschiedene Käuferpersönlichkeiten - und jetzt? Sind Ihre Käuferpersönlichkeiten ein Gespenst? Mithilfe der " Einkäuferpersönlichkeit " haben Sie nun eine Vorlage Ihres potenziellen Käufers vor sich. Damit Sie wirklich relevante Inhalte erstellen können, müssen Sie noch wissen, wo sich Ihre Käuferin oder Ihr Käufer im Augenblick entlang des Kaufprozesses aufhält - Bewusstsein, Überlegung oder sogar Entscheidungsphase?

Basierend auf der Käuferpersönlichkeit plus Käuferreise können Sie sich nun der Erstellung von Inhalten zuwenden. Der inhaltliche Schwerpunkt des In-bound-Marketings liegt im "Corporate Blog". Es ist eine Grundlage, auf der Sie Ihren Käufern personas die passenden Inhalte zur rechten Zeit zur Verfügung stellen können. Einen Blog erstellen: Die besten Blog-Artikel werden Ihnen nichts nützen, wenn sie nicht von Ihrer Käuferpersönlichkeit in den unendlichen Weiten des World Wide Webs wiedergefunden werden.

Die sozialen Medien dienen nicht nur als weitere Vertriebskanäle für Ihre Inhalte. In Online-Umgebungen sind so genannte Sozialnetzwerke sehr hilfreich für die Erstellung von Käuferpersönlichkeiten, die Intensivierung von Konsumentenkontakten oder die Entwicklung eines Expert-Status. Mit einer gut geplanten, personalisierten E-Mail (Workflow) können Interessenten nicht nur zu potenziellen Käufern werden, sondern auch bestehende Käufer im Auge behalten werden.

Sie haben ein brennendes Problem im Bereich Inbound-Marketing, das Sie in diesem Handbuch nicht kennen?

Auch interessant

Mehr zum Thema