Gigaset Telefonanlage

Telefonsystem Gigaset

Telefonsysteme von Gigaset | Einkaufsportal Die Firma Gigaset wurde 2005 mit Sitz in Berlin eröffnet und war zunächst im Besitz von Siemens. Nach eigenen Berechnungen ist das Düsseldorfer Untenehmen in Europa Marktleader für Breitbandtelefone. Einige Gigaset Telefone haben den iF design award erlangt. Gigaset ist nicht nur optisch attraktiv, sondern auch technisch innovativ. Somit unterstützt die Telefonanlage die Ankopplung ans Telefon und ermöglicht mehrere Telefonkonferenzen gleichzeitig.

Über ein Nebenstellenmodul kann die Anzahl der Benutzer der Telefonanlage TS500 Profi erhöht werden. Damit ist das System auch für Betriebe mit einer wachsenden Anzahl von Mitarbeitern geeignet. Sie möchten mehr über Telefonsysteme erfahren? Die Gigaset AG bietet ihren Nutzern Material wie Handbücher, Filme und Aktualisierungen zum freien Herunterladen an. Durch die Registrierung des Gigaset-Telefons beim Lieferanten bekommt der Anwender erweiterte Unterstützung.

Das bedeutet, dass fachliche Anfragen rascher bearbeitet werden und Garantie- und Instandsetzungsfälle rascher bearbeitet werden als ohne Voranmeldung.

Automatisches Einrichten

Im Folgenden wird erläutert, wie Sie ein Gigaset-Gerät von Hand aufstellen. Installieren Sie das Gerät gemäß den Anweisungen in diesem Abschnitt. Holen Sie die Webschnittstelle Ihres Telefones, indem Sie die IP-Adresse im Webbrowser eintragen. Dann gehen Sie auf die Registerkarte "Einstellungen" und im Navigationsmenü links auf den Menüpunkt "System".

Dann klicke auf " Firmware-Update " und dann auf die Schaltfläche " Datei auswÃ? Wähle die Firmware-Datei aus, die du hier runtergeladen hast. Auf " Settings " und dann auf " Telephony " tippen. Im Bereich "IP1" befindet sich der Tab "Bearbeiten". Wähle dein gewünschtes Gastland. Schließlich klickst du auf "Beenden".

Geben Sie dazu im Eingabefeld "Passwort" das Quellpasswort des Benutzers ein. Unter " Netz und Verbindungen " im Menüpunkt " findet man den Menüpunkt " Bediener und Telefonanlage ". Achten Sie darauf, dass unter "Telefonanlagen" der Wert Sternchen markiert ist. Nun klicke auf den Menüpunkt VoIP-Einstellungen im Navigationsmenü links. Vergewissern Sie sich, dass die Option "Zufallsports verwenden" auf "Ja" gesetzt ist, es sei denn, Sie haben die statische Port-Weiterleitung eingestellt.

Holen Sie die Webschnittstelle Ihres Telefones, indem Sie die IP-Adresse im Webbrowser eintragen. Sie sind unter dem Menüeintrag "Einstellungen"-> "System" -> "Lokales Netzwerk" zu erreichen. Standardmäßig ist die Anlagen-PIN 0000. Auf der Registerkarte "Einstellungen" ist " Telephonie " zu wähl. Unter " Connections " kannst du dein Konto ändern.

Sie können den Namen der Verbindung beliebig aussuchen. Sie können diese Angaben in den Einstellmöglichkeiten Ihres VoIP-Ziels einsehen. Dort findest du auch dein SiP-Passwort und deinen SIP-Server. Setzen Sie nun mit dem Eintrag "Weitere Optionen anzeigen" fort. Klicke im letzen Arbeitsschritt auf "Zusätzliche VoIP-Einstellungen". Vergewissern Sie sich, dass die Option "Zufallsports verwenden" auf "Ja" eingestellt ist, wenn Sie keine Portweiterleitung einrichtet haben.

Wenn Sie mehrere Feststationen an einen Belkin-Router anbinden möchten, müssen weitere Voreinstellungen getroffen werden. Bei einem BLF-Ziel sollte der Portbereich bei mind. 20 Anschlüssen liegen. Das Kontrollkästchen "Zufallsports verwenden" muss auf "Nein" gesetzt sein. Für den störungsfreien Einsatz des IP-Telefons mit der PROFI-Telefonanlage verwenden Sie die von uns empfehl.

Vor der Durchführung der automatischen Bereitstellung müssen Sie die Firmware auf die neueste Firmwareversion aktualisieren. Melden Sie sich in der Webschnittstelle Ihres Mobiltelefons an. Auf die Registerkarte Settings tippen. Auf Firmware Update tippen. Auf die Schaltfläche Select File tippen und die Firmware-Datei auswählen, die Sie ausgelesen haben.

Schließlich klickst du auf die Schaltfläche Load. Alternativ können Sie auch auf die Schaltfläche Firmware updaten zuweisen. Sobald das Upgrade abgeschlossen ist, müssen Sie sich wieder in das Handy anmelden und zum gleichen Fenster wechseln, in dem Sie gerade das Firmware-Update durchgeführt haben. Wenn dies nicht der Fall ist, tun Sie dies manuell und speichern Sie Ihre Eingaben, indem Sie auf die Schaltfläche Speichern drücken.

Auch interessant

Mehr zum Thema