Guerilla Marketing Maßnahmen

Guerrilla Marketingmaßnahmen

So versuchen Werbetreibende, ihre Werbebotschaften durch unkonventionelle Marketingmaßnahmen zu vermitteln. und unkonventionelle Maßnahmen ergriffen werden. Guéro-Marketing: Große Beachtung bei geringem Aufwand Durch Guerilla-Marketing können Entrepreneure neben den traditionellen Vermarktungskonzepten auch effektive Werbebotschaften betreiben: So differenziert man sich durch Guerilla-Marketing von der Konkurrenz und setzt zugleich die Fachpresse und die Social Media als kostenlosen Mittler ein. Guerilla-Marketing ist ein nützliches Instrument, vor allem für Existenzgründer, und sollte in keinem Marketing-Mix fehlen. Außerdem ist es ein wichtiges Instrument für die Vermarktung von Guerilla.

Die Zahl der Werbeunternehmen ist in den vergangenen Dekaden deutlich angestiegen. Der Werbeeffekt nimmt ab und das Marketing-Budget wird nicht optimal ausgenutzt. Mit der Entwicklung des Guerilla-Marketings gelang es Ende der 80er Jahre, der Flut von Reizen zu begegnen und sich zugleich von der Konkurrenz zu abheben. Laut einem Guerilla-Kämpfer könnten aus dem "Hinterhalt" heraus erstaunliche und rasche "Werbeangriffe" erfolgen, die auch die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf finanziell schwächere Firmen gegenüber Großunternehmen lenken.

Guerilla-Marketing als gelungene Vermarktungsstrategie war die Grundlage. Pop-up-Stores verfügen zudem über ein neuartiges und leistungsfähiges Gesamtkonzept, um das Marketing mit überraschender Wirkung zu steigern. Guerilla-Marketing ist geprägt von einer kreativen Vorstellung und lässt sich oft mit denkbar einfachen Methoden umsetzen. Eine hohe Marketingausstattung ist daher keine Grundvoraussetzung für eine gelungene Kampagnen.

Guerilla-Marketing hat sich daher als leistungsfähiges Instrument vor allem für Existenzgründer und den Mittelstand durchgesetzt. Doch auch Großkonzerne setzen Guerilla-Marketing sehr stark und mit teilweise sehr komplexen Aktionen ein. Guerilla-Marketing beginnt mit einer gut entwickelten Produktidee. Je nach Konzeption können die Umsetzungskosten der Aktion variieren, aber gerade die Existenzgründer können den jeweiligen Innovationssinn unter Beweis stellen und kosteneffiziente und potenzialstarke Lösungen aufzeigen.

Der Schlüssel zum Erfolg des Guerilla-Marketings liegt in der Effektivität der durchgeführten Produktion. Eine gute Idee kann entweder das angestrebte Ergebnis einer Steigerung der Werbewirkung beim individuellen Verbraucher erreichen, indem sie sich viel nachhaltiger an die kreativen Ansätze erinnert als an die klassischen Anzeigen. Zugleich kann der Schwerpunkt einer Guerilla-Marketing-Kampagne auch auf der Gewinnung einer sehr großen Zahl von Werbungskontakten liegen.

Worin besteht der Unterschied zwischen einer guten Guerilla-Marketing-Kampagne? Es gilt, die Schranken der traditionellen Werbebranche zu überschreiten und ungewöhnliche Maßnahmen zu ergreifen. Egal ob Fußspuren in Herrentoiletten mit einem Markenzeichen in der Bildmitte oder Anzeigen auf Rolltreppenstufen - der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. In den Bereichen Design und Design sind keine Wünsche offen. Das Sensationsmarketing dagegen überrumpelt die Besucher im Publikum mit einer überraschenden Aufführung.

Dieses Guerilla-Marketing wird oft als Basis für virales Marketing verwendet: Guerilla Marketingideen, die einem laufenden Grossereignis nahe kommen, können ebenso effektiv umgesetzt werden. Die fröhliche Atmosphäre der Fußball-Nation Deutschland bei einer WM - diese positive Emotion kann auf die eigene Markenwelt überführt werden, indem Werbeaussagen kreiert werden, die dieses große Ereignis als zentrale Botschaft ausdrücken.

Allerdings sind die gesetzlichen Rahmenbedinungen zu berücksichtigen und sollten bei der Kampagnenplanung des Guerilla-Marketings nicht ignoriert werden. Guerilla-Marketing gedeiht durch die Weitergabe durch andere. Dank des Internet breiten sich heute gut realisierte Konzepte wie ein Waldbrand aus. Diese Kenntnisse sollten vor allem als Stifter genutzt und sowohl die Fachpresse als auch die Social Media in die Kampagnenplanung einbezogen werden.

Eine Guerillakampagne erfordert oft einen gewissen Impuls, um sich wie eine Flutwelle in der medialen Welt zu verbreiten. Somit kann der erfolgreiche Verlauf einer Guerilla-Marketing-Kampagne über die Aktivitäten in den Social Media sehr gut gemessen und bewertet werden. Der Einsatz einer eigenen Guerilla-Marketing-Kampagne ist eine schöpferische Aufgabe, aber zum Glück ist sie nicht an ein großes Volumen gebunden.

Auch hier ist es sinnvoll, sich gelungene Ansätze des Guerilla-Marketings anderer Firmen anzuschauen, um das Konzept zu untermauern. Bewerte als Gründerin den Misserfolg deiner Guerilla-Marketing-Kampagne und lerne aus deinen Irrtümern.

Auch interessant

Mehr zum Thema