Gute Betreffzeilen Newsletter

Guter Betreff Newsletter

Ab wann ist der beste Zeitpunkt für den Versand des Newsletters? Wonach sieht eine gute Betreffzeile aus? Um sicherzustellen, dass sich die eigene Person nicht in der Menge verliert, ist eine Betreffzeile mit hoher Klickrate entscheidend.

Praktische Tipps für gute Betreffzeilen

Wenn Ihre E-Mail eingelesen wird, ist sie letztlich ausschlaggebend und ergebnisrelevant! Dies wird in der Mailbox des Adressaten der E-Mail entschieden. Die Betreffzeile der E-Mail ist nach den ernsthaften, leicht zu erkennenden Absenderinformationen der Ort, an dem der Sieger dieses Gewinnspiels bestimmt wird. In der Betreffzeile steht der Content des E-Mail-Newsletters Was ist die Kernbotschaft Ihres Newsletters?

Die Nachricht ist der Kleiderbügel und befindet sich im Subjekt. Übrigens auch, wenn der Newsletter mehrere Topics enthält. Achten Sie darauf, dass Sie sich für ein bestimmtes Topic aussuchen. Dies betrifft den kompletten Content Ihres Newsletter und erst recht das Fach. Formuliere kurz und bündig, deutlich und objektiv.

Der Handlungsbedarf ist bereits im Thema: Knappheit, Neugierde wecken, vielversprechende Problemlösungen. Die Themensprache ist für den Betrachter eine Emotionsschicht, die zum Tätigwerden anregt. Thema 1: ".... Nur 48 Std. gültig... "Thema 2: ".... Nur bis heute 24 Uhr gültig..." - Die erste Aufgabe macht nicht deutlich, wann die 48 Std. anfangen.

Nach Eingang oder Öffnen der E-Mail. - Bei dem zweiten Szenario wird eine eindeutig feste Laufzeit vorgeben. 4th Vorspann - die zweite Möglichkeit mit dem iPhone! Im E-Mail-Marketing kann der Vorspann mehr als den knappen Satz: "Wenn Sie das nicht verstehen, können Sie das hier nachlesen". In vielen Fällen werden bei vielen E-Mail-Programmen für mobile Endgeräte nur der Titel und der Vorspann in der Preview dargestellt.

Verwenden Sie den Vorspann, um die Überschriftenzeile von Smartphone-E-Mail-Programmen zu erweitern. Der Vorspann sollte dem Motiv Inhalte hinzufügen und nicht wiedergeben. In einem erfolgreichen E-Mail-Verkehr läuft ein roter Thread durch das Thema, den Vorspann und die automatische Vorschau des Inhalts. TIPP: Vergiss niemals den Vorspann! Verwenden Sie Interpunktion in Ihren Betreffzeilen. Häufig in Vergessenheit geraten, haben sie das Potenzial, Ihre Subjektlinie ernsthaft aufpeppen.

Personalisiere die Subjektlinie! Warum ist es gegen eine Individualisierung in der Subjektzeile? Mails mit einer persönlichen Begrüßung in der Kopfzeile erregen viel mehr Aufregung. Die Individualisierung des Subjekts lässt leicht nach. Noch etwas: Stellen Sie sich eine geeignete, alternativen Überschriftenzeile für Adressaten vor, deren Name nicht existiert. Eine fehlgeschlagene Individualisierung im Subjekt ist mehr als nur eine Überquälerei.

TIPP: Ab und zu mal eigene Adresse im Thema! Doch Achtung vor Kitsch: Die ausgewählten Zeichen sollten natürlich die Botschaft der Betreffzeile inhaltlich untermauern. Sie sollten sich daher im Vorfeld erkundigen und prüfen, ob die Zeichen in den E-Mail-Clients (Desktop und SmartPhone) richtig dargestellt werden. Der Frühlingsgruß für Sie " " TIPP: Effektiv, aber mit Bedacht zu geniessen - Unicode-Zeichen im Thema!

Vermeide verdächtige Worte und Sätze! Wenn es um SPAM-verdächtige Worte geht, sollte eines sofort antizipiert werden: Hier sind die Regelungen für Betreffzeilen strenger als für den inhaltlichen Teil des Mails. In erster Linie werden folgende Punkte herausgefiltert: - Großbuchstaben in der Betreffzeile. Die Großbuchstaben werden in der Kopfzeile verwendet. Die aktuellen Worte sind zum Beispiel: -Garantie! Achten Sie darauf, das Wort der betrachteten Zeile einzuhalten!

Ein Thema muss auffallen - richtig! Das, was die Themenzeile versprechen, muss der Newsletter einhalten! Am besten am Beginn des Newsletter-Inhalts. Dem Newsletter-Leser bleibt keine Zeit. Teste dich selbst auf das beste Fach - den A/B-Test, den du nicht nur eine, sondern 2 oder 3 Fächer geschrieben hast. Mit guten E-Mail-Marketingsystemen haben Sie die Chance, automatisch andere Betreffzeilen zu prüfen.

Die technische Sprache wird als A/B-Test bezeichnet. Du gibst an, an wie viele Teilnehmer Subjekt A, Subjekt B, usw. gesendet werden sollen. Bei der vordefinierten Bedenkzeit wird gemessen, welcher der beiden Betreffzeilen dazu führte, dass die E-Mail öfter gelesen wurde. Die übrigen Teilnehmer erhalten nach Ablauf der Wartefrist den Newsletter mit dem am meisten geöffneten Thema in den 10%igen Mailings.

TIPP: Die Suche nach kreativen Themen ist es wert. Mit dem A/B-Test wird die beste Subjektlinie ermittelt. Schließlich sollte Ihre Subjektlinie in der Lage sein, das zu tun! Kein Betreff, keine Mail steht für sich allein. Erfüllt die schriftliche Fachrichtung die folgenden Zielsetzungen? - Sie geht auf den Kern des Inhalts Ihres Newsletter ein.

  • Die Betreffzeile signalisiert: Ich muss gelesen werden! - Das Wort Gottes ist nur das, was der Newsletter enthält. - Würde sie den Wettkampf mit anderen Betreffzeilen bestehen. - Auf diese 7 Texter-Tipps ist Ihr Newsletter ein Gewinn! - Aufmerksam durch die Animation GIF´s im Newsletter.

Mehr zum Thema