Handel Selbständig machen

Gewerbe Selbständig werden

Forex Trading Self-Employed: Tips für Ihren Unternehmenserfolg Der Handel in Währungspaaren, d.h. der Devisenhandel, ist für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen gut durchführbar. Zusätzlich zu den Kapitalanlegern entdeckten immer mehr Menschen, die sich selbständig machen wollen, den Devisenhandel. Ende 2016 und zu Beginn 2017 war bereits klar, dass der Beschluss über den Einsatz des Euros bevorsteht.

Allerdings war absehbar, dass der EUR stark an Wert gewinnen würde, wenn er diese Widerstandsgrenze durchbrechen würde.

Und so kam es, dass der EUR um rund vierzehn Cents anstieg. Wäre nur ein Los von EUR 10.000 gehandelt worden, wäre das in wenigen Wochen ein Ergebnis von EUR 15.000 gewesen. Je nach Makler erfordert der Handel mit viel Geld eine Marge von einem bis zwei Prozentpunkten, d.h. einen Geldbetrag von einem bis zwei Tausend Etagen.

Trotz eines Minicarriers von EUR 100.000 und eines Anteils von EUR 100 mit einer Marge von EUR 1 Prozentpunkt wäre dies noch ein mögliches Ergebnis von EUR 1.400 gewesen. Es ist daher kein Zufall, dass viele Menschen hier eine Chance für eine erfolgreiche Selbständigkeit wahrnehmen. Dazu bedarf es jedoch Diskretion, Lernbereitschaft und die notwendigen Gegenmaßnahmen.

Devisen werden entweder unmittelbar über Spotmärkte oder über Finanzinstrumente wie CFDs oder Futures gehandelt. Spotmärkte werden kaum geboten, da der Handel mit CFDs und Futures auch aus Brokersicht leichter ist. Wenn Sie Devisen über den Spotmarkt tauschen möchten, müssen Sie einen ECN-Makler aussuchen. Futures und CFDs arbeiten ebenfalls gleich.

Bei Futures ist die Markttransparenz größer, da CFDs im Freiverkehr gehandelt werden. Andererseits sind die notwendigen Investitionsausgaben über die Marge wesentlich niedriger. Seit langem sind die Margen, d.h. die beim Handel anfallenden Gebühren, bei Futures signifikant niedriger als bei CFDs. Onlinebroker offerieren aber auch Margen für CFDs ab 0,1 Pip. Der Spread beginnt im Forex-Handel.

Weil CFDs heute in erster Linie getauscht werden, weil der Eintritt auch mit einer kleinen Kapitalbasis möglich ist, müssen in diesem Sinne die ersten wesentlichen Akzente gesetzt werden. Marge und Margen müssen ansprechend sein, der Händler muss sich auf den Makler für die dargestellten Preisdiagramme stützen können, da der Preis natürlich auch börsenfrei ist.

Dabei muss die individuelle Bevorzugung der Tradingzeit vom Skalpieren über das Daytrading und Swing-Trading bis hin zur Anlage zu günstigen Konditionen möglich sein. Der seriöse Makler ist daher der erste wesentliche Baustein, um ein erfolgreicher unabhängiger Devisenhändler zu werden. Du darfst nicht gleich echtes Gold tauschen. Neben Währungspaaren werden auch Index-, Rohstoff- und Aktien-CFDs von Online-Brokern angeboten.

Indexe bilden ein ganzes Aktiendepot (einschließlich Gewinnern und Verlierern) ab, und das Trading-Volumen in einem Einzelakt. Andererseits verbinden die wichtigsten Währungspaare ein großes Umsatzvolumen, weshalb sie sich auch technologisch sehr gut umsetzen lässt. Darüber hinaus findet der Handel rund um die Uhr während der Wochen statt, wenn sich die entsprechenden Aktienbörsen von Asien über Europa bis in die USA öffnen und sich zum Teil überlappen.

Das bringt uns zu den Trading-Strategien. Bereits seit ihrer frühesten Jugend arbeitet die freie Schriftstellerin und beschloss anfangs 2014, ihr Freizeitbeschäftigung zu ihrem Metier zu machen. Bevor sie sich selbständig machte, hat sie an der TU Nürnberg Computerwissenschaften studiert und eine Lehre als IT-Spezialistin für Applikationsentwicklung absolviert.

Auch interessant

Mehr zum Thema