Heimarbeit ohne Pc

Arbeiten von zu Hause aus ohne PC

PC-Office-Aktivitäten ohne finanzielles Risiko! Geldverdienen mit eigenen Mitteln Der Handel mit Teilzeitarbeitsplätzen boomen, vor allem im Internet: Denn es ist einfach, eine große Anzahl von Menschen im ganzen Bundesgebiet über das Netz zu kontaktieren und im Netz arbeiten zu haben. Es ist jedoch nicht jedermanns Sache, mehrere Std. am Tag vor dem Fernseher zu sitzen, oder der PC wird von den Kleinen meist für die Schulzeit und für PC-Spiele genutzt.

Glücklicherweise gibt es auch eine große Anzahl von Nebenarbeiten, die ohne PC erledigt werden können, insbesondere im Handwerk. Handwerker sind gut dabei, denn mit Kunsthandwerk, selbst gestrickter Bekleidung und dergleichen kann man heute viel ausgeben. Einige sind so vielversprechend, dass sie die Aufgabe nicht mehr allein meistern und daher einen Teil davon "auslagern" können.

Wenn Sie den Rechner ganz meiden wollen, können Sie auf dem Trödelmarkt eigene Kunsthandwerke verkaufen oder nach einer Zusammenarbeit nachfragen. Aber wenn man wirklich gutes Geschäft machen will, kann man das Netz nicht meiden, denn es ist nichts anderes als ein weltweiter Handelsplatz, der jedem ein Paradebeispiel ist. Diejenigen, die gern mit Kleinkindern zu tun haben oder vielleicht selbst zu Hause sind, können mit der Betreuung von Kleinkindern oder dem Babysitten etwas mehr ausgeben.

Insbesondere bei jungen Vollzeitmüttern ist der Stress oft sehr groß, denn die Kleinen kommen bereits in der Berufstätigkeit aus der Schul- oder Kindergartenzeit. Ein Nachbar ist dann goldrichtig, der die Kleinen mitnimmt, ihnen ein warme Mahlzeit zubereitet und sie dann Hausarbeit oder Spiel machen läss.

Ein fortgeschrittenes Beispiel für diese Betreuungsform ist die Kindergartenmutter, die sich wirklich tagtäglich um die Kleinen kuemmert. Werden jedoch mehr als drei Waisenkinder versorgt, schreibt das Gesetz eine Berufsqualifikation als Erzieherin vor. Das ist für Menschen, die kinderliebend sind und ihre Tätigkeit wirklich genießen, sicherlich eine nette und gut bezahlte Praktik.

Wenn Sie telefonieren möchten und sehr gesellig sind, können Sie auch einen Teilzeitjob in Hausaufgaben finden, der am Handy gemacht wird. Vor allem im Kundenservice, wo sich die Beschäftigten nicht selbst nennen, sondern von den Auftraggebern aufgerufen werden, hat sich das Outsourcing an Privatpersonen als erfolgreich erwiesen. Sie antworten auf die Gespräche zu Hause, antworten auf die Frage oder unterstützen bei Schwierigkeiten.

Heute ist es für den Kundenservice unerlässlich, nicht nur am Tag, sondern auch am Abend, wenn der Kunde von der Arbeitsstätte nach Haus kommt und sich beraten lässt, zu sein. Aber auch hier haben die Hausangestellten den Vorzug, dass sie am Abend zu Haus sind. Besonders erfreulich ist diese Telefonarbeit, da nahezu nur eingehende Gespräche geführt werden und die Kundinnen und -frauen einen Anlass zum Telefonieren haben.

Belastender sind die "cold calls", bei denen die Mitarbeiter der Telefongesellschaft durch lange Telefonlisten telefonieren, um neue Kundschaft zu gewinnen. Das ist nur etwas für sehr gesellige Menschen, die ein dichtes Pelz mit sich führen, denn viele Anruferinnen und Anrufer verhalten sich sehr hart zu ungebetenen Anrufen. Wenn Sie Ihr eigenes Telefon benutzen müssen, sollten Sie auf angemessene Pauschalen achten, damit die Gebühren für die Gespräche Ihr Gehalt nicht überschreiten.

Sitzen Sie auf dem Sofabett vor dem Fernseher und machen Sie mit? Der Wunschtraum jeder Liege wird durch den US-amerikanischen Streaming-Service Netflix verwirklicht, der nun auch in Deutschland wächst. Auf der Suche nach "Taggern", die das komplette Film- und TV-Angebot von Netflix betrachten, um es zu kennzeichnen, d.h. in spezifische Rubriken zu unterteilen. Diese werden von Netflix-Kunden zur Auswahl ihrer gewünschten Filme und Serien verwendet.

Zum einen wird das Netflix-Angebot über das Netz übertragen (und kann an den TV übertragen werden), zum anderen müssen die Folien später in einer Excel-Tabelle eingegeben und nachbearbeitet werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema