Ideen für Weihnachtsaktionen

Einfälle zu Weihnachtsaktionen

sollte frühzeitig über Ideen nachdenken, sammeln und planen. Letzte Minute Hinweise für Weihnachtsaktionen Wir schreiben jetzt mitten im Monat Oktober und Sie haben die Idee der diesjährigen Weihnachtskampagne unterdrückt? Vielleicht hilft Ihnen dann unser Last Minute Tipp für Weihnachtsaktionen. Vier Ideen für Sie: Zum einen der klassische mit dem speziellen Kick: Die gute uralte Christbaumkugel muss nicht immer eine konventionelle Glückwunschkarte sein. Schicken Sie als Weihnachtskampagne eine handwerkliche Anleitung für Weihnachtsdekorationen oder ungewöhnliche weihnachtliche Rezepte kombiniert mit den besten Grüßen des Hauses.

Das Werbegeschenk mit Hülle und Mehrwert: Wenn Sie kleine Geschenksendungen zur Post hinzufügen, sind die Verbraucher oft angenehm überrascht. Zum Beispiel, wenn Sie die Post mit einem kleinen Geschenk versehen. Sie sollten entweder mit dem eigenen Betrieb verbunden sein, einen kleinen Zusatznutzen für den Verbraucher generieren oder unmittelbar zu Weihnachten nutzbar sein. Aus Kostengründen für die Weihnachtskampagne können Sie die Geschenke nur an ausgewählte Abnehmer versenden oder - bei einer überschaubaren Anzahl von Abnehmern - selbst produzieren.

Ein besonderer Tipp: Um der Weihnachtspostflut zu entkommen, können Sie Ihren Gästen auch zum Jahresende einen Glückscharm schicken! Am Pulsschlag der Zeit für sozial medienaffine Unternehmen: 5. die Sozialvariante - Weihnachts-Spendenaktionen: Statt weihnachtlicher Post oder Werbegeschenke wechseln immer mehr Firmen zu Fundraising-Kampagnen.

In diesem Falle handelt es sich bei der Weihnachtskampagne um Werbespenden an eine bestimmte Einrichtung oder Gründung auf der Webseite. Sie können auch eine kleine Geldspende machen und in Ihrer Weihnachtsmail angeben, dass dies anstelle von Werbeträgern geschieht. Mit dieser " Wohltat " haben sich viele Kundinnen und Konsumenten gerne identifiziert.

Weihnachtskampagnen: Werbemaßnahmen rund um das Weihnachts- und Neujahrsgeschäft in der Gastronomie und Bäckerei

In der nächsten Kalenderwoche ist es wieder soweit - Christkindlmärkte eröffnen, Unternehmen ihre Weihnachtsfeier begehen und Präsente gekauft werden. Das kommt auch der Gastronomie und dem Bäckerhandwerk zugute: Der Dez. ist in der Regel der verkaufsstärkste und zugleich ein wichtiger Zeitpunkt, um mit erfolgreichen Kampagnen, guter Betreuung und höchster Produktqualität den Boden für das nÃ?

Mit zunehmender Verwöhnung und Überraschung Ihrer Gäste werden diese Ihr Unternehmen empfehlen. Die saisonalen Werbekampagnen sind neben originellen Weihnachtsgerichten, leckeren Weihnachtskeksen und einem kontemplativen Umfeld auch eine gute Möglichkeit, die Blicke auf Ihr Geschäft zu ziehen. Deshalb stellen wir Ihnen einige unserer Werbemöglichkeiten für die Mittagszeit vor::

Werfen Sie einen Blick auf Ihre Kundeliste und selektieren Sie die Kundinnen und Kundschaft, die seit einiger Zeit nicht mehr bei Ihnen sind. Senden Sie diesen Kundinnen und Kunden einen E-Mail- oder SMS-Coupon, z.B. mit einem 50% Coupon für Ihren Spectulatius oder für einen Glücksspiel. Besonders während der Adventszeit lässt sich der Konsument mit seinen Lieben verwöhnen.

Begeistern Sie Ihre Gäste jeden Tag mit einer neuen Advents-Tür! Erstellen Sie 24 unterschiedliche Aktionen (oder nur 4 - eine für jede Adventswoche) und verknüpfen Sie diese mit einem Mindestverkauf. Beispielbäckerei: Ab einem Umsatz von 10 EUR erhalten Ihre Gäste in der ersten Adventwoche ein Paket mit Cookies gratis.

Beispielgastronomie: Am I. Dez. erhalten Ihre Gäste bei ihrem nächstmöglichen Aufenthalt einen Barcoupon von 10%, wenn sie 25 EUR oder mehr konsumieren. Ab 25 EUR gibt es am zweiten Tag des Jahres einen Gutschein für einen gratis Champagner beim zweiten Mal, etc. Werben Sie in Regionalzeitungen mit Werbegutscheinen für Ihre Weihnachtsmann-Kampagne, z.B. "Beim Verkauf von zwei Brotlaiben erhalten Sie ein StÃ?ck Stollen und/oder einen kleinen Schokoladen-Weihnachtsmann als Geschenk" oder "2 StÃ?ck Stollen zum Preis von einem".

Aber auch Ihre bestehenden Kundinnen und Servicekunden sollten Sie nicht vernachlässigen und Ihre besonders loyalen Kundinnen und Servicekunden (z.B. jährlicher Umsatz über X EUR) mit einem kleinen Weihnachtsgeschenk ausstatten - z.B. mit einem Coupon per E-Mail oder SMS. Ein Beispiel: Wenn Sie eine Silvesterfeier veranstalten und Tickets dafür kaufen, können Sie die Tickets mit einem 5-Euro-Gutschein für einen Aufenthalt im kommenden Jahr ausstatten.

Entweder Sie bedrucken Ihre Tickets mit Werbegutscheinen oder Sie stellen den Beitrag "Silvestertickets" in Ihre Registrierkasse und bearbeiten die Gutscheine unmittelbar auf Ihrem Beleg. Bsp: Bieten Sie Ihren Kundinnen und Endverbrauchern einen weiteren Verkaufsanreiz, z.B: "Hier ist eine Übersicht über alle Ideen. Es sollen nur Anregungen und Ideen für Ihre individuelle, persönliche Weihnachtsaktion gegeben werden.

Zu einem erfolgreichen Adventsgeschäft!

Mehr zum Thema