Immobilienbewertung Software Kostenlos

Kostenlose Immobilienbewertungssoftware

Kostenlose Immobilienbewertung! Ab sofort im Internet unter der Adresse Vemietet. Ein Immobilienbewertungsverfahren kann nicht kostenlos sein und zugleich einen verlässlichen und präzisen Wertermittler darstellen? Die Immobilienbewertung nach der Vergleichswertmethode ist Teil der alltäglichen Arbeit eines Maklers. Es geht darum, einen reellen Mehrwert zu bestimmen, um die Verkaufschancen der Liegenschaft zu erhöhen.

Grundsätzlich wird eine zu kostspielige Liegenschaft schlecht und eine zu preiswerte unterbewertet.

Der Immobilienmakler stellt bei der Wertbestimmung verschiedenen relevanten Einflussfaktoren der Liegenschaft Häuser oder Appartements an einem vergleichbaren Standort mit vergleichbarer Ausrüstung gegenüber. Auf diese Weise wird ein Wert bestimmt, den Vergleichsimmobilien am Immobilienmarkt erwirtschaften. Dies ist für den Bauherrn nur dann ein Vorteil, wenn er seine Liegenschaft überhaupt nicht verkauft, sondern nur den Verkehrswert kennt oder den Kauf ohne Vermittler durchführt.

Beim Schätzer oder Experten wird die Immobilienbewertung sicherlich nicht kostenlos sein. Sie kann 1,5 Prozentpunkte des Gutachtenswertes kosten. Wenn Sie nur den Verkehrswert der Liegenschaft wissen wollen, ist dies ein kostspieliges Vorhaben. Dies ist die Regelung, wenn der Immobilienwert in einem Rechtsstreit eine wichtige Funktion hat: Zugleich kann ein Experte beim Kauf eines Hauses behilflich sein, um Defekte und kostspielige Instandsetzungsmaßnahmen zu identifizieren.

Kostenloses Bewerten von Immobilien - was gibt es zu berücksicht? Auf verschiedenen Portalen wird die Immobilienbewertung kostenlos angeboten. Allerdings sollte man hier besonders auf die fraglichen Einflussfaktoren in Bezug auf die Liegenschaft achten. Denn: Oberflächennahe, generelle Informationen bringen nur ein ungenaues Echo. Mit zunehmender Datenabfrage kann die freie Immobilienbewertung umso genauer einen bestimmten Betrag ausweisen.

Die exakte Anschrift der Liegenschaft ist besser. Auch innerhalb eines Stadtviertels können die Grundstückspreise variieren. Mit der Hausverwaltungssoftware werden eine Vielzahl von Informationen über die Liegenschaft abgefragt: Anschrift, Energiepass, Zustand, Bj., Modernisierung, Einrichtung (Bäder, Fußböden, Schaufenster, Balkon, Terasse, Parkhaus, Garage, etc.), Zimmeranzahl, Wohnraum und weitere Merkmale. Sie können die Liegenschaft dann kostenlos bewerte.

Auf Basis einer umfassenden Datenbasis des Kooperationspartners Springetter - mit mehr als 1,2 Mrd. Stück Immobilieninformationen - werden die bereitgestellten Daten miteinander abgeglichen, so dass ein tatsächlicher Verkehrswert bestimmt wird. Für Bauherren und Verwalter hat dies nicht nur den Nachteil, dass die Immobilienbewertung kostenlos ist. Darüber hinaus werden Sie monatlich per E-Mail informiert, damit Sie die Performance der Liegenschaft über einen langen Zeithorizont überwachen und bei Bedarf wertsteigernde Maßnahmen zur Modernisierung ergreifen können.

Auch für die alltäglichen administrativen Aufgaben der Vermieter - zum Beispiel die Buchführung und die Nebenkostenabrechnung - stehen Ihnen diverse Funktionalitäten zur Verfügung.

Auch interessant

Mehr zum Thema