Interkulturelles Training übungen

Übungen für interkulturelles Training

für kulturelles Lernen und für die Konzeption von interkulturellen Trainings? Teil II: Praxis des interkulturellen Trainings - z.B. in spielerischen Übungen - zum Diskutieren und Fragen. Es stehen Themen der interkulturellen Begegnungen und Trainings zur Verfügung.

Der Trainingsablauf in dieser Kategorie eignet sich als Einstieg in das interkulturelle Training.

Interkulturelle Trainings - Christel Kumbruck, Wibke Derboven

Intercultural cooperation in 5 Stufen, jetzt in der zweiten Ausgabe! - ln einer Zeit, in der weltweit operierende Konzerne und multikulturelle Gemeinschaften existieren, ist die erfolgreiche Kommunikation mit Mitarbeitenden und Kolleginnen und Kollegen anderer Kulturkreise von entscheidender Wichtigkeit. Die Firma Cumbruck und der Verlag haben dieses Training entworfen und mit Erfolg durchgesetzt. Methodenmäßig wird die richtige Mischung aus Theorie (Wissen), gemindertem Wissensaustausch zwischen den Teilnehmern (Erfahrung) und Aufgaben und Spiel (Erfahrung) gefunden.

Der Leitfaden führt den Nutzer durch die 5 Bausteine Culture, Communication, Intercultural Rules, Cooperation in Organizations and Change of Perspective - durch eine einheitliche Struktur mit Übersicht, Terminplan, Eingabefolien, Moderationsanweisungen und Tabellen. In der zweiten Ausgabe wurde sie vollständig neu gestaltet und erweitert - unter anderem durch viele neue Übungsaufgaben für die Einzelmodule und Erfahrungsberichte über die praktischen Erlebnisse mit dem Training.

Interkulturelles Training und Übung

Erst seit den 1980er Jahren wird sich in Deutschland verstärkt mit der Konzipierung von interkulturellen Lernprogrammen beschäftigt. Die Anzahl der ausgebildete Ausbilder ist zudem noch vergleichsweise niedrig, da erst Ende der 80er Jahre geeignete Ausbildungsgänge etabliert wurden. Die folgende Zusammenstellung der aktuell am meisten genutzten Ausbildungsformen erhebt nicht Anspruch auf Vollständigkeit, vielmehr soll sie als orientieren.

Grundlegend wird unterschieden zwischen Ausbildungen, die getrennt von der Arbeitsplatzsituation erfolgen (z.B. im Sinn von Weiterbildungsmaßnahmen: "off-the-job") und Ausbildungs- oder Unterstützungsmaßnahmen, die vor Ort an der Arbeitsstelle erfolgen ("on-the-job"). Die Ausbildung außerhalb des Arbeitsplatzes hingegen wird danach eingeteilt, ob sie allgemein kulturell sensibilisierend oder kulturell spezifisch ist. Moralisch wird zwischen herkömmlichen lehrendenbezogenen und teilnehmerorientierten, erlebnisorientierten Lehr- und Seminarmethoden unterschieden:

Welchen Trainingstyp Sie wählen, ist abhängig von der jeweiligen Teilnehmergruppe und den Bedingungen des Trainings.

Intercultural Training China: Fallstudien und Übungsaufgaben

Interkulturelles Training China für Deutschland gibt Ihnen die Gelegenheit, sich auf ein chinesisches Auslandsprojekt oder eine deutsch-chinesische Zusammenarbeit einzustellen. Realistische Fallstudien und Praxisübungen beziehen die Auszubildenden in die Arbeit ein und ermöglichen die anschließende Umsetzer. Im Rahmen dieser Serie werden einige exemplarische Trainingseinheiten vorgestellt. Die erste Aufgabe eines China-Trainings ist eine Praxiseinheit, in der sich die deutschsprachige Unternehmensgruppe mit ihren eigenen Wertvorstellungen und Standards beschäftigt.

Die Auszubildenden fragen, was zu ihrer eigenen Unternehmenskultur passt, was wertgeschätzt wird und was weniger herzlich ist. Obwohl diese Wertvorstellungen und Verhaltensvorschriften allen bekannt sind, werden sie nicht mehr bewußt berücksichtigt, was auch zu Auseinandersetzungen im Bereich des zwischenkulturellen Austauschs führt. Für ein interkulturelles Training in China in einem großen deutschsprachigen Unternehmen wurde die folgende Trainingseinheit konzipiert.

An dem Training haben junge Experten für Corporate Communications teilgenommen. Für die Aufgabe wurde der Arbeitsgruppe gesagt, dass sie als Kommunikationsberatung fungiert und dass sie einem potentiellen Klienten ein Lösungskonzept für eine erfolgreiche Konfliktsituation in China präsentieren muss. Insbesondere die deutschen Führungskräfte ärgern sich darüber, dass es vor acht Jahren in Deutschland einen ähnlichen Konfliktherd gab, aber er konnte überwunden werden und jetzt existieren Werk und Wohnbereich friedlich zusammen.

Weilinger erkundigt sich und bekommt eine Handlungsempfehlung, wer sich um die chinesische Konfliktlage kümmert. Diese Fallstudie basiert auf einem konkreten Fall in China. Der Lösungsvorschlag der China Training Group war schöpferisch und vielversprechend: Es wurde die Einfliegung eines Experten aus Deutschland vorgeschlagen, um die Chinesen zu beruhigen.

In der Schulung wurde auch die Lösungsvorschläge gemacht, die im konkreten Anwendungsfall helfen. Schon bald wurden einige Chinesen nach Deutschland gebeten, von den Bewohnern der Bundesrepublik Deutschland zu hören, dass die Anlage keinen Anlass zur Besorgnis gibt. Natürlich kann es sich nicht jedes Untenehmen erlauben, die chinesischen Vertretungen mitzunehmen.

Allerdings trägt die Aufgabe zu einem verbesserten VerstÃ?ndnis interkultureller Konfliktsituationen bei und eröffnet Möglichkeiten, im Dialog einen Konsens zu erzielen. Sie interessieren sich für interkulturelles Training in China mit Schwerpunkt Konfliktbewältigung oder Public Relations? "Training for China", in Business + Fortbildung.

Auch interessant

Mehr zum Thema