Internet Domain Frei

Kostenlose Internet-Domain

Free-Domains bestehen aus einer Top-Level-Domain (Endung.de,.com,.net zum Beispiel) und einem Domain-Namen. direkt auf unserer Website unter "Domains", ob Ihre Wunschdomain noch frei ist!

Domainnamen im Internet: Aushängeschild für Naming-Strategien - Tim Schumacher, Thomas Ernstschneider, Andrea Wiehager

Die Domain -Name ist der Kern und das Herzstück jeder Webseite. Mit zunehmender Komplexität der Domainwahl wird die Verständigung umso besser. Das vorliegende Werk ist ein Rundum-Service: Von der Wichtigkeit eines hochwertigen Domainnamens über Suche, Anmeldung, Vertrieb, Rechtsfragen bis hin zu Prognosen sollte das Bewusstsein für den Domainnamen als Basis für Vermarktungsstrategien im Internet schärft werden.

Darüber hinaus bildet das Werk eine Grundlage für die Verwaltung von Domainportfolios und wendet sich an Internet-Manager in Konzernen sowie an Rechtsanwälte, die sich auf das Online-Recht spezialisiert haben.

Internetrechtliches Handbuch: E-Commerce - Informationen ..... - Es handelt sich um Detlef Kröger, Marc A. Gimmy.

Die Internetnutzung ist eine spannende und bedeutsame juristische Aufgabe. Mit der rasanten technischen Weiterentwicklung dieses Materials wurde zunächst die Erkenntnis gewonnen, dass es für jede Regelung, die sie ihrer Wirksamkeit beraubt hat, eine technisch umgangene Möglichkeit zu gibt. Der gesetzgebende und der mit dem Thema befasste Anwalt haben Schwierigkeiten, sich an diese Gegebenheiten anzupassen.

Dennoch ist der Begriff der Unternehmensrechtssicherheit im Internet zu einem wesentlichen Faktor für seine gute Entwicklung geworden.

Eidgenossenschaft veröffentlicht Webadresse holocaust.ch Ende des Jahres - warum es knifflig ist - Schweiz

Wenn Sie die Internetadresse www.holocaust.ch oder www.shoa.ch eingeben, erscheint folgende Meldung: "Dieser Datenserver ist nicht verfügbar". Inhaber beider Domains ist die Schweizerische Bundesfinanzverwaltung, Berner Oberland, Bundesgasse 3, Bern. Verlängern die Steuerbehörden das Abonnement für die Domains zum Stichtag 2018 nicht mehr, startet eine Übergangszeit von 40 Tagen, in der die EFV das Recht hat, die Domains doch noch zu erhalten.

Steht ein Domainname nicht auf der schwarzen Liste des Bundesamtes für Telekommunikation, wird es bei der Vergabe keine Vorzugsbehandlung von Instituten, Unternehmen oder Privaten geben. Jeder wird gleich behandelt", sagt Roland Eugster, PR-Manager der Switch Foundation, die im Namen des Verbandes alle schweizerischen Internet-Domains unterhält.

Wie die EFV dazu steht, dass die Nationalsozialisten "holocaust.ch" sicherstellen konnten, sagt Rohr: "Die Steuerbehörden sind nicht die zuständige Behörde, um möglichen Mißbrauch zu behandeln. "Laut Rohr wurden "www.holocaust.ch" und "www.shoa.ch" im Rahmen des Holocaust Fund eingetragen, dessen Büro der Finanzdirektion verwaltungstechnisch angeschlossen war. Er wurde 1997 im Zuge der Diskussion über die so genannten ruhenden Vermögenswerte von Opfern des Holocaust unter politischem Einfluss ins Leben gerufen.

Im Jahr 2002 hat der Fond seine Tätigkeit eingestellt. Allerdings verblieben die Anschriften noch 16 Jahre lang bei den Steuerbehörden. Laut Rohr kosten die beiden Domains jeweils 15 bis 20 Francs pro Jahr. Die Tatsache, dass die Domains auch 16 Jahre nach Fondsende noch dem Finanzamt angehören, hat laut Rohr ihren Grund: "Bis 2008 sind bei den Steuerbehörden noch einige Anträge auf Vorzugsbehandlung durch den Fond eingegangen.

Auch interessant

Mehr zum Thema