Inverssuche Handynummer

Umkehrsuche Mobiltelefonnummer

Geben Sie einfach die Telefonnummer oder Handynummer in das Suchfeld ein und klicken Sie auf "Jetzt suchen". Der umgekehrte Suchvorgang nach einer Handynummer ist genauso möglich wie bei Festnetznummern. Außerdem erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Handynummer selbst unterdrücken können. Bei der inversen Suche können Sie mit Glück den passenden Namen für die Handynummer herausfinden. Meistens werden auch Namen und Adressen für Festnetz- oder Handynummern angezeigt.

Durch eine Umkehrsuche wird die Handynummer im Nu gefunden.

Der umgekehrte Suchvorgang nach einer Handynummer ist genauso möglich wie bei Festnetzrufnummern. Festnetzrufnummern von Personen oder Institutionen wurden in der Zeit vor dem Mobiltelephon und dem Netz gefunden, indem man einen Blick auf das lokale oder landesweite Telefonverzeichnis wirft. Damit man in einer konventionellen Suche eine Zahl findet, braucht man und braucht man heute noch, meistens den vollständigen Name der betreffenden Personen.

Die Suche mit dem nicht vollständigen Namen und anderen personenbezogenen Merkmalen wie der Anschrift war und ist unter bestimmten Voraussetzungen auch möglich. Erst 2004 war die so genannten Reverse Search nach einer Mobilfunknummer in Deutschland möglich. Durch die umgekehrte Suche kann jede beliebige Personen die personenbezogenen Angaben einer anderen Personen, d.h. Namen, Anschrift und dergleichen, über eine einfache Mobilfunknummer oder einen Festnetzanschluss angeben.

Für die Umkehrsuche nach einer Mobiltelefonnummer wird die bekannt gewordene Rufnummer in der Regel einem gewählten Dienstleister per Telefon oder auf elektronischem Wege mitgeteilt. Dabei prüft der gewählte Dienstleister, ob ihm weitere Informationen für die übertragene Mobilfunk- oder Funknetznummer zur Verfuegung steht. Der Erfolg der Reverse-Suche ist also zum Teil abhängig vom Dienstleister, denn der Zugriff auf Rufnummern und Datensätze ist nicht für alle Anbieter gleich möglich, er ist unterschiedlich.

Die personenbezogenen Angaben für die gewählte Telefonnummer werden im besten Fall umgehend zur Verfügungsstellung gebracht. Wie und ob diese Informationen für die umgekehrte Suche zur Verfugung stehen, ist auch von der betreffenden Personen abhängig. Meistens ist eine ausdrückliche Zustimmung des betreffenden Benutzers, insbesondere bei Mobilfunknummern, erforderlich, um eine umgekehrte Suche nach seinen Informationen für andere möglich zu machen.

Es kann im Bereich des Festnetzes vorkommen, dass Sie einer inversen Suche mit einem entsprechenden Verzeichniseintrag zustimmen.

VIEDEO: Finden der Handynummer über die umgekehrte Suche

Normalerweise wird nach einer Telefonnummer für einen bestimmten Kundennamen gesucht. Mit der inversen Suche - einer umgekehrten Suche - wird das Funktionsprinzip umgekehr. Sie können hier für eine bestehende Telefonnummer nach dem entsprechenden Eigentümer aufsuchen. Eine solche Umkehrsuche wird z.B. verwendet, wenn Sie einen anonymen Anrufer in Abwesenheiten aufsuchen.

Am einfachsten ist es, die Rufnummer zurÃ??ckzurufen, um Einsicht zu gewinnen. Antwortet der Anrufende mit seinem eigenen Vornamen, wissen Sie, wer Sie gerufen hat. Unterdrücke deine eigene Rufnummer, wenn du nicht willst, dass sie deine Rufnummer kennt. Möglicherweise wird die Mobiltelefonnummer in Gastbüchern oder in eBay ads & Company mit namentlichen Angaben aufbereitet.

Google findet es auch, wenn die Zahl Teil eines Imprints auf einer Website ist. Im Falle von Rufnummerninformationen wie z. B. Telefoninformationen, KlickTel oder lokal findet sich im Menu immer die Möglichkeit "Rückwärtssuche". Gib dort die Handynummer ein. Bei der inversen Suche mit dem Mobiltelefon besteht das Hauptproblem darin, dass nicht alle Mobiltelefonnummern im Adressbuch abgelegt sind.

Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Handynummer aus dem Adressbuch entfernen, aber die meisten Nummern sind im Unterschied zu Mobiltelefonnummern noch auf alten Webseiten usw. abgelegt. Jedes Mobilfunkunternehmen hat eine eigene Postleitzahl. Sie müssen dies zwischen Ortsvorwahl und Mobilfunknummer einstellen. Sie haben das große Vergnügen, die relevanten Mobilfunkbetreiber an ihren Ortsvorwahlen zu identifizieren.

Mit Menschen, die seit Jahren die selbe Telefonnummer mit dem selben Anbieter haben, sind Ihre Aussichten gut. Die Vorauswahl korrespondiert hier mit der Originalauswahl des jeweiligen Angebots. Bei Telekom oder T-Mobile die Postleitzahl 13 wählen: 01511, 01512, 01514, 0151515, 0160, 0170, 0171, 0175, bei Vodafone zwischen Ortsvorwahl und Mobilnummer für die Handynummer 01520, 01522, 01525, 0162, 0172, 0173, 0174.

Die Präfixe sind: 01570, 01575, 01577, 01578, 01578, 0163, 0177, O178, Für O2 ist die Postleitzahl 33, die Präfixe sind 0159, 0176, 0179, 0179, im negativen Fall hat der Angerufene in der Zwischenzeit zu einem anderen Provider gewechselt und seine Telefonnummer übernommen. Sie haben dann nur noch die Möglichkeit, die Provider-Hotlines zu kontaktieren und zu erfahren, zu welchem Netzwerk die Telefonnummer zählt.

Dann wird die umgekehrte Suche wie oben angegeben durchgeführt. D-Plus: 10667, O2: 4636, Vodafone: 12312, Telekom oder T-Mobile: 4387. Viel Glück bei der Suche.

Auch interessant

Mehr zum Thema