Ip Telefonanlage Cloud

IP-Telefonsystem Cloud

IP, Internet-Telefonie) können Sie sicher auf spezielle Telefonleitungen verzichten. Einige sagen gehostete PBX (Private Branch Exchange), andere IP-Centrex . Man nennt es das Cloud-Telefonsystem. Die Placetel-Telefonanlage wird ebenfalls aus der Cloud bedient. Ein Cloud oder ein anderes IP-fähiges Telefonsystem wird zu einer Verpflichtung für Unternehmen.

VoIP-Telefonsystem aus der Cloud

"Sie sagte: Die herkömmliche Telefonanlage ist tot!" Defintion der Cloud-Telefonanlage: Einige meinen gehostete PBX (Private Branch Exchange), andere IP-Centrex. Man nennt es das Cloud-Telefonsystem. Sämtliche drei Ausstattungen basieren auf der gleichen Technologie: Die VOIP-Telefonanlage (Voice over IP) ist an ein leistungsfähiges europaweites Datenzentrum outgesourct und kann von jedem Ort aus über das Netz oder die Cloud genutzt werden.

Die Rechenzentrale ist an das klassiche Fernsprechnetz angebunden. Mit der Cloud (Internet) ist das Datenzentrum von jedem Ort aus zugänglich. Der TÜV ist für die Qualität der Sprache der Cloud-Telefonanlage zertifiziert. Möchten Sie mehr über unsere Cloud-Telefonanlagen erfahren, z.B. ob eine bestimmte Funktionalität zur Verfügung steht, so wenden Sie sich an uns.

Cloud-Telefonanlage vs. Feststation - Vor- und Nachteile in der Cloud

Telefonsysteme in der Cloud werden immer beliebter. Die Zahl der Neuerwerbungen von ortsfesten Telefonsystemen ist in den vergangenen Jahren zwar zurückgegangen, die Verkaufszahlen für Anwendungen aus der Cloud sind jedoch gestiegen. Bereits seit den 1980er Jahren sind die digitalen Telefonsysteme im Gebrauch. Sie werden vom Auftraggeber vor Ort bedient. Der Anschluss an die Außenwelt wird über ISDN-Verbindungen hergestellt.

In einer herkömmlichen Telefonanlage wird die Anbindung der Einzeltelefone an die Telefonanlage über eine getrennte Verdrahtung hergestellt. Seit einigen Jahren erfreuen sich Telefonsysteme, die für die innere Anbindung der Telefonanlage an das Terminalgerät auf IP-Technologie angewiesen sind, immer größerer Beliebtheit. Die Tendenz zum Outsourcing von Dienstleistungen in die Cloud ist ungebrochen.

In den letzten Jahren ist auch die Anzahl der Provider, die Telefonsysteme aus der Cloud bereitstellen, gestiegen. Durch die Nutzung einer Cloud-Telefonanlage kann der Kunde auf eine Telefonanlage vor-Ort verzichten. Via IP-Telefonen wird über das Netz eine Anbindung an die Telefonanlage in der Cloud hergestellt. Im Falle einer Cloud-Telefonanlage geschieht die Verrechnung in der Regel über ein Pay-per-Use-Modell: Pro Durchwahl wird ein Monatsbetrag verrechnet.

Darin inbegriffen ist die Beistellung der Erweiterung, Mehrkosten für Telefonverbindungen entfallen. Bei vielen Anbietern gibt es auch Flatrate-Modelle, die Anrufe in die deutschen Fest- und Mobilnetze in der Grundvergütung bereitstellen. Kurz gesagt: Die Qualitäten einer Cloud-Telefonanlage übersteigen die Qualitäten klar.

Es gibt jedoch einige Punkte, die zu berücksichtigen sind und im Einzelfall für eine ortsfeste Telefonanlage stehen. Wenn Sie eine Cloud-Telefonanlage nutzen, muss der Internet-Zugang entsprechend ausgelegt sein. Für ein Telefonat werden ca. 100 kBit/s pro Anruf ausgeben. Ich möchte ein häufig vorgebrachtes Plädoyer gegen eine Cloud-Telefonanlage widerlegen: Selbst wenn der Internet-Zugang ausfällt, sind sie trotzdem per Telefon zu erreichen und können auf ihre Telefonanlage zurückgreifen.

Heute können fast alle Anbieter Smart-Phones als eigenständige Erweiterung über eine Applikation ohne Probleme in die Telefonanlage integriert werden. Weiteres Vorgehen: Für jede Durchwahl kann auch eine Telefonnummer gespeichert werden, an die bei Nichterreichbarkeit der Durchwahlen umgeleitet wird. Mit dem mobilen Zugriff können Sie auch dann in der Cloud auf Ihr System zurückgreifen, wenn Ihr Internetzugang ausfällt.

Vor allem in Bezug auf die FlexibilitÃ?t und RaumunabhÃ?ngigkeit Ã?bertrifft eine Cloud-Telefonanlage eine klassisches Telefonsystem bei weitem: Anstelle von Terminals, die nur an der PBX eines Unternehmens arbeiten, sind die Cloud PBX-Terminals geöffnete SIP-Telefone, die an jeder PBX arbeiten. Anstatt zusätzliche Lizenzen für Zusatzdienste wie Queues oder Postfächer kaufen zu müssen, stellt mir die Cloud den gesamten Leistungskatalog ab der ersten Erweiterung zur Verfügung.

Aktualisierungen und Wartungen von einem VoIP-System aus der Cloud werden ebenfalls nicht berechnet.

Mehr zum Thema