It Dienstleister

IT-Dienstleister

Dienstanbieterinnen Bei der Personalisierung von Inhalten und Werbeanzeigen, der Bereitstellung von Social Media-Funktionen und der Analyse des Besucheraufkommens auf unserer Webseite setzen wir ein. Wir teilen auch unsere Social Media-Partnern, Werbetreibenden und Analysten mit, dass Sie unsere Webseite nutzen. Es ist möglich, dass unsere Geschäftspartner diese Angaben mit anderen Angaben kombinieren, die Sie ihnen zur Verfügung gestellt haben oder die sie im Zuge Ihrer Inanspruchnahme der Dienstleistungen erhoben haben.

Mit dem Klick auf "Cookies zulassen" erklären Sie sich damit einverstanden. Sie können auch nur die notwendigen Chips ausdrucken. Weitere Angaben, z.B. zur Vermeidung der Nutzung von Chips, sind im Abschnitt der Datenschutzbestimmungen dieser Internetseite zu entnehmen. Erforderliche Chips tragen dazu bei, eine Internetseite benutzbar zu machen, indem sie grundlegende Funktionen wie die Navigation auf der Seite und den Zugang zu geschützten Bereichen der Internetseite bereitstellen.

Diese Website kann ohne diese eingebetteten Clients nicht ordnungsgemäß arbeiten. Präferenzcookies erlauben es einer Website, sich an Daten zu merken, die das Verhalten oder das Aussehen einer Website beeinträchtigen, wie beispielsweise Ihre bevorzugte Landessprache oder die Gegend, in der Sie sich aufhalten. Statistik- Chips unterstützen Website-Besitzer dabei, zu erkennen, wie Benutzer mit Websites umgehen, indem sie Daten in anonymer Form sammeln und melden.

Ziel ist es, relevante und für den jeweiligen Nutzer ansprechende Werbung zu schalten, die für Verlage und Drittwerber von größerem Wert ist. Unklassifizierte Chips sind Chips, die wir derzeit zu konfigurieren suchen, zusammen mit Providern von Einzelcookies. Dies sind kleine Teildateien, die von Websites genutzt werden, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen.

Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen können wir auf Ihrem Computer gespeicherte Cookien verwenden, wenn sie für den ordnungsgemäßen Ablauf dieser Website vonnöten sind. Es gibt einige Cookien, die von Dritten gesetzt werden und auf unseren Webseiten auftauchen.

System-Dokumentation - IT-Dienstleister in der Verantwortung

Während es IT-Dienstleistern bisher freisteht, die Anlagendokumentation zu verwalten und dem Kunden die jeweils aktuellste Fassung zu überlassen, ist nun jeder verpflichtet, diese und die zugehörigen Zutrittsdaten dem Kunden zur Verfuegung zu stellen. Der Kunde ist verpflichtet. Soll die DSGVO ab dem 25. Mai 2018 umgesetzt werden, sind aussagekräftige Unterlagen und die Regeln für den Umgangs mit Zugriffsdaten ein wesentlicher Bestandteil der Verfahrensunterlagen.

Im Hinblick auf die Offenheit als wesentliches Garantiel der Informationssicherheit dient die Anlagendokumentation als Mittel der Kontrolle, Überprüfbarkeit und Bewertung. Umgekehrt sollten Firmen, die externe IT-Dienstleister zur Erfüllung ihrer Aufgaben nutzen, auf die Bereitstellung und Wartung der Dokumentationen für ihre Systeminfrastruktur drängen. Im Idealfall ist ein zweiteiliges Formular ("intern" und "streng vertraulich") geeignet, um vertrauliche Zugriffsdaten von allgemeinen technischen Daten zu unterscheiden.

Die IT-Dienstleister sollten ihre Supportverträge mit der Servicestelle "Erstellung und Wartung der Systemdokumentation" ausweiten. Schließlich ist der Kunde, unabhängig davon, ob persönliche Angaben bearbeitet werden oder nicht, immer Inhaber der von ihm erworbenen IT-Umgebung und damit auch der Zugriffsdaten (einschließlich administrativer Zugriffe). Auch für die Zugangsart des IT-Dienstleisters zu seiner IT-Umgebung ist der Kunde verantwortlich und erläutert dies in seiner Sicherheitsrichtlinie.

Nur diesbezüglich kann der IT-Dienstleister eine Empfehlung abgeben.

Mehr zum Thema