Kaltakquise per Email

Kalte Akquisition durch Emaille

So organisieren Sie Ihren Kaltakquise, um neue Kunden zu akquirieren. um gute Interessenten aus den eigenen Interessensgebieten zu gewinnen, ihre Angebote ansprechend zu inszenieren. In diesem Artikel berichte ich, wie ich meine ersten Kundinnen und Kunden im Jahr 2013 als freiberuflicher Texter mit guten alten Kaltakquisetechniken gewinn. Weil, obwohl viele Leute auf sie herabsehen, sie mir damals half - noch bevor ich meine Webseite hatte, mit der mich meine Kundschaft heute findet.

Eine schönere und modernere Bezeichnung für Kaltakquise ist Pitching! Haben Sie eine Traumkundenliste angelegt (z.B. mit der Traumkundenherausforderung ), müssen Sie diese ansprechen und mit einem schlüssigen Ton überzeugen. Und was ist Pitching? Pitching ist schlichtweg ein Vorschlag, der für jemanden so bezaubernd wie möglich ist.

Der Begriff bezeichnet im Startbereich die Kurzvorstellung, die die Stifter potentiellen Anlegern geben. Um diesen Kaltakquise nicht so kalt zu machen, können Sie den Ansprechpartner vorab " aufwärmen " - z.B. mit einer Kontaktaufnahme auf XING, einem schönen Beitrag auf der Website oder einer Verfolgung auf Instagram. Abschließend senden Sie Ihr Gebot an den potentiellen Käufer, z.B. in einem persönlichem Gesprächstermin, per Brief oder per Telefon (in Österreich ist nur der Erwerb per Brief erlaubt).

Wieviele Stellplätze musst du notieren? Mit klassischer Kaltakquise müssen Sie damit rechen, dass nur wenige Prozentpunkte Ihrer kontaktierten Ansprechpartner wirklich Ihre potenziellen Käufer werden! Haben Sie fünf Plätze ausgeschickt und kein Feedback erhalten, dann haben Sie sich vermutlich gesagt: "Kalter Anruf geht nicht. "Aber wenn es um Pitching geht, sind sowohl Leistung als auch Menge wichtig.

Erwarten Sie, dass 5% Ihrer Plätze zu Käufern werden. Wer einen neuen Konsumenten gewinnt, muss an 20 Adressen schreiben! Wer fünf neue Kundinnen und Servicekunden für sich gewinnen will, muss etwa 100 Plätze belegen. Deshalb ist es so unerlässlich, dass Sie den Blick auf Ihre Plätze behalten! ¿Wie organisieren Sie Ihren Kaltakquise?

Recherchieren Sie die Kontaktinformationen der passenden Kontakte, z.B. auf XING, LinkedIn oder deren Webseite. Schreiben Sie einen individuellen Standplatz für jedes einzelne Untenehmen und senden Sie ihn an die zuständige Stelle. Haben Sie eine genaue Vorstellung davon, was der potentielle Kundin nach dem Lesen Ihres Pitches tun sollte: Soll er Sie anruf?

Besucht ihr eure Webseite? Gern unterstüze ich Sie bei Ihrer Webseite, Ihrem Weblog und Ihrem Content Marketing!

Auch interessant

Mehr zum Thema