Kleine Arbeiten für Zuhause

Die kleinen Arbeiten für zu Hause

von Ihrem kleinen Home-Office aus Ihrer Wohnung. Magst du Teamarbeit und eine positive Ausstrahlung? Plaudern, Wettbewerbe verteilen und Getränke in einem kleinen Rahmen servieren etc. Wenn in meinem kleinen Team jemand fehlt, ist die Arbeit natürlich nicht erledigt.

Home-Office: Regulierung, Vorzüge, Hinweise, Tips

Über einen Zeitabschnitt von neun Monate hinweg bewerteten die Forscherinnen und Forscher Informationen von 16.000 Mitarbeitern, die entweder zu Hause oder im BÃ??ro arbeiten konnten. Ergebnis: Diejenigen, die zu Hause im Home Office blieben, arbeiteten mehr Freiwillige, waren weniger verwirrt, konzentriert und im Großen und Ganzen ertragreicher. Darüber hinaus reduzierte die Heimbüro-Regel die Abwesenheiten noch weiter, da die Mitarbeiter nicht mehr miteinander infiziert waren.

Hausarbeit erhöhte die Leistungsfähigkeit der Beschäftigten um beeindruckende 13 Prozentpunkte. 9% davon waren darauf zurückzuführen, dass Hausarbeiter mehr Zeit (pro Schicht) hatten, als sie eigentlich brauchten. Darüber hinaus gaben die Heimarbeiter einstimmig an, dass sie mit ihrer Tätigkeit besser zufrieden seien. Daß das Heimbüro aber nicht nur einen Vorteil hat, zeigt auch ein paar Ernüchterungszahlen, die Bloom und seine Kolleginnen und Kollegen auch feststellen konnten.

Außerdem wurde untersucht, ob und wie sich eine verbesserte Leistungsfähigkeit im Home Office auf die Karriere und das Gehalt der Testpersonen auswirkt. Die Arbeit von zu Hause aus hat sich nicht bewährt, im Gegenteil: Im Gegensatz zu den im normalen Arbeitszimmer tätigen Kolleginnen und Kollegen in der Kontrollgruppe bemerkten die Vorgesetzten nicht einmal die wesentlich besseren Leistungen der Hausangestellten.

Zwar hatte jeder Hausarbeiter im Jahresdurchschnitt etwa 375 Euro Mehrarbeit und spart durchschnittlich 1250 Euro an Verwaltungskosten (also mehr als 1600 Euro zusammen ), aber es gab weniger Gehaltssteigerungen und weniger Promotionen für die Betreffenden. Im Hinblick auf eine weitere Untersuchung ist die Situation noch schlimmer: Die Basler Ökonomen Michael Beckmann und Kira Rupietta haben festgestellt, dass mehr Arbeit im Home Office geleistet wird - im Durchschnitt 6 Std. mehr pro Kalenderwoche, aber kostenfrei.

Viele Mitarbeiter denken zunächst an das Heimbüro als den Berufshimmel der Welt. Keine nervige Chefin, keine ermüdenden Arbeitskollegen, keine Kontrollmöglichkeiten. Arbeite schließlich so, wie du arbeiten kannst und willst. Aber diejenigen, die es gewohnt sind, regelmässig und nach einem vorgegebenen Zeitplan zu arbeiten, könnten bald von der Freiheit des Heimarbeitsplatzes überwältigt sein.

Dies bedeutet oft, dass einige Menschen ihren Arbeitsalltag im Schlafanzug verbringen, beim Essen Teilzeit arbeiten oder dazwischen Hausarbeiten verrichten. Die Folge ist oft eine unbefriedigende und wenig produktive Arbeit. Außerdem gibt es im Home-Office kaum jemanden, mit dem man sprechen kann. Sicher, Sie können (und sollten) Kolleginnen und Kollegen einladen.

Mit anderen Worten: zu flexibles und mobiles Arbeiten ohne eindeutige Struktur.... Geschieht der Unglücksfall dem Arbeitnehmer auf dem Weg von seinem Arbeitsplatz oder seinem Studium in seine Heimküche, handelt es sich nicht um einen Berufsunfall - daher wird er bei Bedarf von der eigenen Krankenkasse des Arbeitnehmers übernommen. Sie sind sogar selbst für den entstandenen Sachschaden verantwortlich.

Heimarbeitsplatz heißt nicht - jedenfalls nicht als Mitarbeiter -, dass Sie vollkommen variabel und in Ihrem eigenen Tempo arbeiten können. Obwohl Sie mehr Freiheit haben als im Arbeitszimmer, bestimmt Ihr Auftraggeber im Prinzip immer noch die Zeit, wann Sie Erreichbarkeit benötigen. Deshalb ist eine eindeutige Arbeitszeitregelung auch im Heimarbeitsplatz von Bedeutung - und zwar in Ihrem eigenen Sinne.

Feste Arbeitszeit bedeutet aber auch, dass Sie in diesem Zeitabschnitt keine Zeit für andere Tätigkeiten oder Abwechslungen haben. Besonders Familienangehörige und Freundinnen und Freunde werden dies am Anfang nicht nachvollziehen können, denn Sie sind zu Hause und für jeden erfahrbar. Nur wenn Sie Ihre Aufgabe wahrnehmen und die gewünschten Resultate erzielen, wird Ihr Auftraggeber Ihre Heimarbeit mittragen.

Heimarbeit ist voller Ablenkung und Versuchungen: Freundschaftseinladungen, Hausarbeiten, Familienangelegenheiten.... Das Heimbüro kann nur dann zu einer permanenten Problemlösung werden, wenn man weiß, wie man damit umgeht. Mit einer umfangreichen Auswahl von 50 Tips unterstützen wir Sie dabei, Ihr Heimarbeitsplatz zu beherrschen und das Beste aus ihm herauszuholen.

Heimarbeitsplatz-Test: Sind Sie ein Heimarbeitsplatz-Typ? Es ist nicht jeder für die Heimarbeit gemacht. Einige benötigen den alltäglichen Umgang mit ihren Kolleginnen und Kollegen in der Praxis, andere gelingt es nicht, sich selbst zu managen. Diejenigen, die trotzdem in ihrem Heimbüro arbeiten, werden nicht zufrieden, sondern vereitelt sein.

Um festzustellen, ob das Heimbüro für Sie geeignet ist, haben wir uns einen Testverfahren ausgedacht. Der tägliche Erfahrungsaustausch mit meinen Kolleginnen und Kollegen entfällt, regelmässige Video- oder Telephonkonferenzen sind für mich ausreichend. Dabei ist mir die Abgrenzung von Beruf und Familie nicht so besonders auffällig. Es ist mir bewusst, dass ich auch in meinem Heimarbeitsplatz viel zu tun habe.

Selbst wenn ich von zu Hause aus erwerbe, komme ich mir als Teil des Unternehmens vor und nicht als Außenstehender. So kann ich mich dazu bewegen, frühmorgens aufzuwachen, auch wenn ich nicht um 9:00 Uhr im BÃ??ro sein muss. In einer ruhigen Atmosphäre kann ich mich auf meine eigentliche Tätigkeit ausrichten. So kann ich meine eigenen Limits festlegen und wissen, wann es Zeit ist, nach Hause zu gehen.

Es macht mir Spaß, selbstständig zu arbeiten und meine Zeit gut zu gestalten. Die Entscheidung, wie ich arbeiten soll, möchte ich selbst treffen, z.B. beim Musikhören im Untergrund. In der Organisation meiner Arbeiten bin ich gut. Meine Leidenschaft für Technik und ich kann mir gut vorstellen, dass ich die Zusammenarbeit mit meinen Mitarbeitern auf Skypen, Treffpunkte und andere Werkzeuge umstelle.

So konnte ich meiner ganzen Verwandtschaft und meinen Freundinnen und Bekannten klarmachen, dass ich auch dann arbeiten muss, wenn ich zu Hause bin. Es wird nicht einfach sein, meinen Boss davon zu überreden und dass ich gute Gründe benötige. Ich konnte die skeptische Haltung meines Vorgesetzten gegenüber der Heimarbeit mitnehmen. Mit meinen Kolleginnen und Kollegen habe ich bereits telefoniert, und sie verstehen meinen Gedanken.

Dabei habe ich über die Implementierung nachgedacht und kann mir gut vorstellen, zu Hause einen eigenen Platz zu errichten. Das Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten über die Möglichkeiten eines Heimarbeitsplatzes kann in vielen Faellen bedauerlicherweise noch zu tauben Hoehrchen oder offener Absage führen. Die Tendenz geht klar in diese Richtungen, denn in der Folge werden Präsenzpflicht und Festanstellungen weiter in den Vordergrund rücken.

Die modernen Unternehmer haben sich bereits auf diese Situation eingestellt und machen zunehmend flexiblere Arbeitszeiten möglich. Allerdings sind viele immer noch skeptisch gegenüber dem Trendverlauf und setzen auf die konstante Anwesenheit am Arbeitsplatzt. Befürchtung, dass die Mitarbeiter zu Haus wesentlich weniger gut abschneiden und die Leistungsfähigkeit des ganzen Unternehmens untergraben.

Aber auch andere Gründe, die gegen die eigene Büroarbeit sprechen, gibt es. Wenn in Ihrem Anstellungsvertrag nichts anderes festgelegt ist, sind Sie zunächst nicht berechtigt, in Ihrem Heimarbeitsplatz zu arbeiten. Ein solcher Vertrag kann jedoch mit dem Auftraggeber zu jeder Zeit abgeschlossen werden. Selbst wenn es ein gutes Beziehungsnetz zwischen Ihnen und Ihrem Vorgesetzten gibt, müssen solche Vorschriften immer in einer schriftlich vereinbarten Form festgehalten werden.

Dies ist der einzige Weg, um die Heimbüroeinrichtung wirklich effektiv zu gestalten, und Sie haben auch etwas in der Tasche, um die Vereinbarung zu beweisen. Aber auch wenn mundliche Vereinbarungen für beide Parteien verbindlich und verbindlich sind, können Sie das Risiko haben, diese Vereinbarung später beweisen zu können. In der Regel beinhalten Heimarbeitsplätze exakte Tage, an denen der Arbeitnehmer von zu Haus aus mitarbeitet.

Abhängig von der jeweiligen Ausgangssituation kann z.B. festgelegt werden, dass Sie 2 oder 3 Tage die ganze Zeit von Ihrem Heimarbeitsplatz aus arbeiten. Führen Sie die geleisteten Arbeitsstunden auf. Oftmals wird von Arbeitgebern kritisiert, dass man die Arbeitszeit ihrer Angestellten im Heimarbeitsplatz nicht steuern kann. Diesem kann entgegengewirkt werden, indem die Arbeitszeit des Mitarbeiters im Heimarbeitsplatz erfasst und vorzugsweise eine kurze Anmerkung darüber gemacht wird, was er in dieser Zeit bearbeitet hat.

So kann der Leiter nicht nur verfolgen, wann der Sachbearbeiter arbeitet, sondern auch sehen, welche Objekte verarbeitet wurden und in welchem Status sie sich sind. Für die Heimarbeit kann es auch nützlich sein, einen Gesprächstermin mit Ihrem Betreuer zu besprechen, z.B. um einen kurzen Telefonanruf zu tätigen.

Einerseits kann der Mitarbeitende auf den neusten Wissensstand versetzt werden und andererseits kann der Leiter über die aktuellsten Resultate informiert werden. Weil jedoch sowohl die Vorgesetzten als auch die Beschäftigten in der Regel sehr stark frequentiert sind, kann eine solche Verordnung nicht immer umgesetzt werden und erfordert eine gute Einteilung. Vor allem für Unternehmer, die befürchten, ihre Arbeitnehmer nicht in ihrem Heimbüro ansprechen zu können, kann ein professionelles Mobiltelefon eine gute Option sein.

So ist der Mitarbeiter auch in akuten Notsituationen stets verfügbar. Auch sollten beide Parteien alles daran setzen, die Arbeiten aus dem eigenen Haus so gut wie möglich in den Tagesablauf zu integriert, um nicht den Anschein zu erwecken, dass die Mitarbeiter im Heimarbeitsplatz isoliert sind. Finde heraus (mit dem oben genannten Test), ob du wirklich für das Heimbüro tauglich bist oder ob du besser in feststehenden Konstruktionen arbeitest.

Wer von zu Hause aus arbeitet, trifft mit dem Chefarzt eine eindeutige und schriftlich festgelegte Absprache über Arbeitszeit, Tätigkeiten und Messgrößen. Finde einen Arbeitsrhythmus: Arbeite mit deiner Zeitbiologie - nie gegen sie. Arbeite mit dem klischeehaften Gedanken, dass du Netflix nur zu Hause anschauen oder beim Einkaufen tätig werden würdest: Kontaktiere deine Kolleginnen und Kollegen am Morgen und Abend und nimm auch gelegentlich Kontakt mit ihnen auf - zum Beispiel mit einem Zwischenbericht.

In einer vor einigen Wochen vom DIW durchgeführten Untersuchung kam man zu dem Schluss, dass 40 Prozentpunkte der Mitarbeiter mehr Zeit in ihrem Heimarbeitsplatz haben möchten. Und doch sollte die digitale Kommunikation den Weg für das Heimbüro-Paradies ebnen. Hast du auch einen unausgefüllten Home-Office Wunsch? Danach haben Sie jetzt zwei Möglichkeiten:

Sie werden selbst tätig und bemühen sich, Ihren Vorgesetzten davon zu Ã?berzeugen, dass Sie und Ihre Mitarbeiter in Ihrem Heimarbeitsplatz in guten Händen sind. Kann es in Ihrem Betrieb überhaupt möglich sein, die Arbeit (teilweise) in Ihr Heimbüro zu verlegen? Das Heimbüro ist kein Problem für Einzelhändler, Schichtmitarbeiter in Automobilwerken, Gartenbau, Fleischerei, Tischlerei.

Damit ist es für das Heimbüro vorbestimmt. Ob Vertriebsmitarbeiter, IT-Entwickler oder Kreativer, der Tagesausflug ins Office ist (oder wäre) nichts anderes als eine Komplikation ihrerseits. Es muss garantiert sein, noch mehr im Heimarbeitsplatz als in einem Einzelarbeitsplatz. Im Voraus zu beantwortende Fragen: Wie lange dauert meine Internetanbindung zu Hause?

Vernetzung mit Vorgesetzten und Mitarbeitern über WhatsApp und Slack? Apropos: Sie können bis zu 1.250 EUR pro Jahr von Ihrer Steuerrechnung für Ihr Heimbüro abziehen - vorausgesetzt, Sie machen einen Teil Ihrer Hausarbeit. Es ist Ihrem Auftraggeber egal, ob Sie Ihren Sportfisch zu Hause im Blick haben wollen oder mehr Zeit auf dem Balkon verbring.

Was hat Ihr Auftraggeber davon, wenn er Sie zu Ihrem Heimarbeitsplatz mitnimmt? Im Kern geht es darum, dass dies nicht nur gut für Sie ist, sondern auch Ihre Arbeitsproduktivität steigert. Biete an, deine eigene Ausrüstung in deinem Heimbüro zu benutzen: Das bedeutet für das Untenehmen geringere Ausgaben - auch für Elektrizität, Trinkwasser, Kaffee, Früchte, Druckpapier, Firmenwagen, Benzingutscheine, Stellplätze, ÖPNV, etc.

Es gibt nichts Besseres als den Verlust der Kontrolle über deinen Boss. Beispiel mit diesem Argument: Auch im Unternehmen findet die Verständigung größtenteils auf technologischem Niveau statt, per E-Mail, Kurier, Skyp oder telefonisch. Die Besonderheit zum Heimbüro: Gar nicht so groß. Diejenigen, die Home-Office-Regeln umsetzen, können damit für sich selbst Werbung machen - und unter Umständen einfacher Talent gewinnen und binden.

91 Prozentpunkte der Teilnehmer gaben in einer Untersuchung eines US-Unternehmens an, dass sie zu Hause leistungsfähiger sein würden als im Unternehmen. Außerdem waren die Hausangestellten im Verhältnis dazu zufriedener und fühlte sich mehr geschätzt als ihre Kolleginnen und Kollegen ein. Die Stanford University hat ebenfalls bereits ein Produktivitätswachstum im Heimarbeitsplatz nachgewiesen. Also warum nicht gleich freitags einen Testlauf machen?

Schlage deinem Boss vor, dass er das Heimarbeitsplatz testet. Wichtiger Hinweis: Sie müssen ihre Arbeitsergebnisse so präzise wie möglich festhalten, um ihn von den Vorteilen der Arbeit von zu Hause aus zu unterrichten. Ab wann stelle ich meine Anfrage an den Vorgesetzten? Diejenigen, die ihren eigenen Unternehmenswert noch nicht unter Beweis gestellt haben, sollten sich in der Regel scheuen, Ansprüche geltend zu machen.

Nur von Bedeutung: Streiten Sie nicht nur mit Ihren Leistungen, sondern nur in Zusammenhang mit den erwarteten Erfolgen für das Unternehmen. Ein starkes Arbeitsethos - altdeutsch: Sorgfalt und Effizienz - hilft Ihrem Anliegen. Auch das, was Sie vorab nachweisen sollten: Eigeninitiative, zeitliche Steuerung und die Selbstständigkeit.

Andererseits muss Ihr Auftraggeber aber auch auf einige wenige Punkte achten, vor allem im Hinblick auf das Arbeitsgesetz im Innenministerium (PDF). Es kann für Ihre Begründung nützlich sein, sie bereits im Voraus bearbeitet zu haben. Denn sie wollen nicht für die im Heimarbeitsplatz erworbene Freiheiten mit verschlechterten Finanzierungsmöglichkeiten aufkommen.

Bei Heimarbeitern sind dies Schlüsseltage: Hier sollten Sie besonders auffällig sein. Hinweis: Halten Sie an diesen Anwesenheitstagen wichtige Netze instand und rufen Sie einige dieser Mitarbeiter am Tag zuvor an, um auf dem neuesten Wissensstand zu sein. An diesen Tagen gehen Sie am besten nie vorzeitig, sondern verfolgen den Boss.

Der größte Irrtum, den ein Angestellter im Home Office machen kann, ist, dass er nicht verfügbar ist. Jeder Boss erkennt gleich die Farbe Rötlich, denn natürlich steht nicht der engagierte Kollege im Home-Office vor seinem inneren Auge, sondern der Aufgeber, der während der Geschäftszeiten einkauft, spazieren geht oder träge auf dem Wasser aufliegt.

Antworten Sie so rasch wie möglich auf E-Mails von Mitarbeitern oder dem Vorgesetzten und nehmen Sie das Gespräch immer so bald wie möglich an, wenn es läutet. Gewöhn dich den ganzen Tag über an die Korrespondenz mit Kolleginnen und Kollegen in der Praxis. Es kommt die Nachricht und kann später bewiesen werden: "Ich bin schon da. / Ich bin noch am Arbeiten.

Das Arbeiten von zu Hause aus hat den großen Vorzug, dass Sie nicht immer wieder von eiligen Kollegen in Meetings oder Perma-Meetings gestört werden. Es geht darum, dass Sie im Arbeitszimmer immer noch gesehen und gehört werden können - auch wenn nur auf dem Monitor. Das Ganze sollte so wirken und sich so anhören, als wären Sie vollständig bei der täglichen Aufgaben.

Da niemand Ihren Einsatz und Ihr Commitment zu Hause wahrnimmt, sollten Sie mit Ihrem Vorgesetzten vorher messbaren Zielvorgaben (modern: KPI) einhalten.

Auch interessant

Mehr zum Thema