Kosten Postfach Mieten

Preise Postfachmiete

Inklusive Installationskosten für alle Benutzer mit gleicher Hausadresse. Das Mieten eines Postfachs ist in der Regel mit Kosten verbunden. Der Mieter hat dem Vermieter die im Voraus entstandenen Kosten zu erstatten. Wenn sie von mehreren Personen genutzt werden, sind die Kosten für ein Postfach dramatisch gestiegen. Besonders die Mieter, die unsere Lagerboxen gewerblich nutzen, werden von unserer neuen Idee begeistert sein:

Ein Postfach mieten und entleeren? Die Kosten (Kosten, Porto, DHL)

Jeder, der das 18. Lebensjahr vollendet hat, kann ein Postfach mieten. Der Preis ist 15 EUR und ist die Kaution für den Key. Sie sollten so oft leeren, dass Ihr Postfach nicht überschwemmt wird, es hängt also davon ab, wie viele E-Mails Sie erhalten. Hallo, ja, Sie können ein Postfach mieten!

Preise ? Hängt davon ab, wie groß die Mailbox ist! Aber normalerweise hast du genug Raum, um es später zu entleeren! Sie erhalten einen Key für Ihre Mailbox und haben in der Praxis immer Zugriff! Warum fragst du nicht die Polizei? Sogenannte Postämter haben in der Praxis auch Briefkästen.

Wie viel kosten Postfächer (Kosten)?

So erhalte ich viel Mail und möchte einen privaten Postfach haben. Wieviel kosten Postfächer pro Kalendermonat und wie erhalte ich ein solches? Das will ich, weil ich sehr spärlich zu Hause bin und mein Postfach immer gefüllt ist. Das Postfach ist einmalig 15 EUR und keine monatliche Grundgebühr! Bei einer Poststelle bekommen Sie diese Zahl.

Nun ab MÃ??rz 2017 kosten sie viel. 19,90 EUR pro Jahr!

Probleme mit neuen Postfach-Gebühren

Wenn sie von mehreren Menschen genutzt werden, sind die Kosten für ein Postfach dramatisch angestiegen. Für viele Insulaner ist ein Briefkasten ("apartado de correos") die richtige Wahl. Nun sind die Kosten für diesen Service jedoch stark angestiegen. "Plötzlich muss ich für das Postfach das Vierfache bezahlen", sagt ein gebürtiger Deutsche aus dem Stadtteil Sa Coma.

In der Tat werden in ganz Spanien neue Zölle für Brieffachanlagen erhoben, bekräftigt Abel Pérez, Pressesprecher der Palmaer Zeitung. Dementsprechend bleibt der Jahresansatz für ein Postfach 64,38 EUR (ab dem zweiten Jahr 53,36 EUR), aber jede Personen, die über das Postfach erreicht werden sollen, müssen nun als Verfügungsberechtigte gesondert erfasst werden - und müssen auch eine Bearbeitungsgebühr bezahlen.

Zusätzlich zum Hauptvermieter der Mailbox ("titular") können bis zu vier Personen zur Verfügung über die Mailbox berechtigt sein ("titulares adicionales"). Obwohl der Generalmieter den gesamten Jahresbeitrag zu entrichten hat, sind 38,98 EUR "Nutzungsentgelt" pro zusätzlicher Personenpflicht. Während früher eine 4-köpfige Gastfamilie das Postfach für etwas mehr als 50 EUR für ein Jahr benutzen konnte, müssen sie heute knapp 200 EUR bezahlen.

Laut Abel Pérez werden in den Briefkästen künftig nur noch Postsendungen gespeichert, die an den Hauptvermieter oder registrierten Vertreter richten. Für den Eingang von Briefen in ein Postfach genügt es, die Nummer des Postfachs, die PLZ und den Standort der Poststelle auf dem Kuvert zu notieren. So können mehrere Empfänger auch künftig Post über ein Postfach empfangen, ohne die Gebühren mehrmals bezahlen zu müssen, wie dies bei "Correos" der Fall ist.

Allerdings hätte dann nur der Hauptvermieter Zugang zur Mailbox.

Auch interessant

Mehr zum Thema