Kosten Telefonanlage Büro

Preise Telefonanlage Büro

Kosten der Telefonanlage - Vergleich von Anbietern und Preisen Wenn Sie mehrere Endgeräte wie z. B. ein Telephon, ein Telefax, einen Zuspielgerät und einen Rechner für eine Internetverbindung verbinden und parallel dazu benutzen wollen, benötigen Sie eine Telefonanlage. Die Telefonanlage ist seit mehreren Dekaden in kleinen Büros und großen Betrieben Standard. In den vergangenen Jahren haben sich immer mehr Lieferanten auf die Herstellung und den Ausbau von Telefonsystemen konzentrier.

Bevor er kauft, muss der Benutzer entscheiden, welche Telefonanlage am besten geeignet ist. Dabei kommt es auf Kosten, Preis und Leistung an. Abhängig von den jeweiligen Anforderungen und Ideen haben die Lieferanten unterschiedliche Varianten auf den Weg gebracht, um verschiedenen Gruppen das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten zu können. Für den Einkäufer ist es sinnvoll, Kosten, Preis und Lieferanten im Voraus zu überprüfen.

Wie funktioniert eine Telefonanlage und was kann sie leisten? Ein Telefonsystem ist ein Endgerät, das entweder an einen Analog- oder Mehrsystemanschluss (ISDN) angebunden ist. Analog-Telefonsysteme sind in ihrer Funktionsfähigkeit sehr begrenzt, da es nicht möglich ist, mehrere Endgeräte parallel zu betreiben. Die digitalen Telefonsysteme dagegen bieten die Möglichkeit, dass Mitarbeiter, Kundinnen und Geschäftspartner gemeinsam und zeitgleich anrufen können.

Darüber hinaus ist es auch möglich, parallel dazu nach draußen, d.h. in das allgemeine Fernsprechnetz, zu sprechen. Weil viele Firmen mehrere Personen haben, die mit den meisten Menschen zugleich mit ihnen sprechen, ist eine Telefonanlage unerlässlich und daher eine selbstverständliche Voraussetzung geworden. Telefonsysteme ermöglichen die Verständigung zwischen den Mitarbeitenden und unseren Kundinnen und Servicepartnern. Darüber hinaus sind Interngespräche kostenfrei, da sie über die Telefonanlage ablaufen.

An die Telefonanlage können auch so genannten Vermittlungsstellen angeschlossen werden, so dass z.B. ein Sachbearbeiter angewiesen werden kann, Anrufe weiterzuleiten. Dadurch wird der betriebliche Alltag vereinfacht, da durch die Filterung wichtiger und unwichtiger Konversationen die Produktivität der Arbeit nicht beeinträchtigt wird. Siemens, Auerswald und Elmeg sind nur einige wenige Lieferanten von Telefonsystemen.

Dabei sind die Kurse verhältnismäßig verschieden und liegen zwischen einigen hundert und mehreren tausend EUR. Je nach den Anforderungen der Kunden sind die Kosten korrekt. Allerdings können große Firmen mit vielen Beschäftigten leicht mit mehreren tausend Euros aufwarten.

Mehr zum Thema