Kostenlose eigene Email Adresse

Eigene E-Mail-Adresse kostenlos

Konvertieren Sie bezahlte Tarife, um Ihre eigene Domain und E-Mail-Postfächer zu nutzen. Acht mit Viren infizierte Mails in Ihre eigenen Postfächer als Testversion. über viele Werbebanner, bis Sie endlich Ihren eigenen Posteingang finden. auf ein bezahltes Konto, aber senden Sie viele (Ihre eigenen) Werbe-Mails. Die @DG-Email.

de wird auf unseren eigenen Servern in Deutschland gespeichert.

Allgemeine Informationen zum Abgleich und zur Wahl eines freien E-Mail-Anbieters

Denn nur so kann eine fundierte Entscheidung getroffen werden, welcher kostenlose Freemail-Anbieter für Ihre ganz persönlichen Bedürfnisse am besten geeignet ist. Wenn Sie sich für einen kostenlosen Service entscheiden, sollten Sie einige Dinge beachten: Abhängig davon, was Sie mit Ihrer eigenen E-Mail-Adresse machen wollen, müssen Sie Gedächtnisgröße, IMAP/POP3, Werbung, kostenlose SMS, Fax-Service, Online-Spiele, Kalender und Adressbuch oder E-Mail-Suchfunktion berücksichtigen.

Keine E-Mail ist wie die andere, aber es gibt immer eine, die Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Wir empfehlen ein gut funktionierendes, umfassendes und zeitgemäßes Internetportal, das die Suche und Selektion von freien Free Mailern unterstützt: Die Website des Portals emailtester. de! emailtester. de beschäftigt sich intensiv mit dem Themenbereich Freemail / kostenlose E-Mail.

Die E-Mail-Spezialistin hat mehrere Rubriken zum Projekt. Dazu gehören beispielsweise eine Liste internationaler Freemail-Anbieter (ca. 50 Anbieter) und ein Freemail-Vergleich mit den besten kostenfreien Services im deutschsprachigen Raum in Deutschland ("DACH"). Darüber hinaus bietet das Internetportal viele weitere nützliche Hinweise und Kniffe rund um das Themengebiet der freien E-Mail. Für alle, die einen geeigneten Free-Mailer suchen, zahlt sich ein Blick auf die Website aus.

Gratis-E-Mail-Adresse von T-Online - auch für Nicht-Kunden und Altnutzer.

Nahezu jeder DSL-Anbieter bietet seinen Kundinnen und Kunden die Möglichkeit, sich eine individuelle E-Mail-Adresse auszusuchen. Dies ist eine gute Möglichkeit, vor allem für Internet-Einsteiger, eine eigene E-Mail-Adresse zu erhalten. Allerdings sind die meisten Menschen nicht der Meinung, dass sie diese E-Mail-Adresse nicht mehr verwenden können, wenn sie ihren DSL-Provider gewechselt haben. Unter der Annahme, dass der Lackierermeister Ernst Bunter vor vielen Jahren bei T-Online einen DSL-Anschluss in Betrieb genommen und gleichzeitig die E-Mail-Adresse malerbetrieb-bunter@t-online.de erworben hat, konnte er mit dem neuen Service auch auf das Internet zugreifen.

Er benutzte nun diese E-Mail-Adresse und hat sie zusammen mit seiner Telefonnummer auf Geschäftskarten, Broschüren und seinen Firmenfahrzeugen gedruckt. Wollte der Meistermaler zu einem anderen Telekommunikationsdienstleister überwechseln, konnte er seine Telefonnummer dabei haben. Die E-Mail-Adresse von T-Online war jedoch nicht mehr vorhanden. Aber nicht nur für die Kundinnen und Servicebereiche der Deutschen Telekom gibt es nun die Möglichkeit, die E-Mail-Adressen von T-Online zu nutzen.

Der Internetauftritt unter t-online.de stellt seine E-Mail-Adressen nun auch für jedermann zur Verfügung. Auch Nicht-Kunden können ohne Eingabe ihrer Adreßdaten eine E-Mail-Adresse nach dem Beispiel Name@t-online.de empfangen und nutzen. Sie können sie nun wieder registrieren und wieder nutzen, diesmal gar nicht erst.

Lediglich das E-Mail-Paket ist nicht das gleiche. T-Online hat einen eingeschränkten Funktionsumfang und konnte bisher nicht mit den Inhalten der großen Freemail-Anbieter wie Google und Web.de Schritt halten. Dies wird durch einen Abgleich der kostenlosen E-Mail-Postfächer ersichtlich.

Auch interessant

Mehr zum Thema