Krankenkasse Beratung

Gesundheitsversicherungsberatung

ehrenamtlich bei der Krankenkasse, Wechsel zu einer privaten Krankenversicherung. Der erste Ansprechpartner für Sie sollte immer Ihre aktuelle Krankenkasse sein! UnabhÃ?ngige Patientensitzung Für medizinische Fragestellungen gibt es seit Jänner 2009 eine eigenständige und kostenfreie Beratungs-Hotline. Mit der bundesweiten Telefonhotline 0800 0 117722 wird das Beratungsangebot abgerundet.

Für Ratsuchende stehen kostenfreie Angebote zur Verfügung, die sich mit der Vorbeugung, Therapie und Rehabilitierung von Erkrankungen befassen. Telefonisch geben ausgebildete Fachberater Auskunft unter anderem über die Verschreibung von Heilmitteln und Hilfen, über die Vorteile und Gefahren einzelner Gesundheitsdienste (IGeL), die der Patient in der Praxis selbst zu zahlen hat, oder über neue rechtliche Regelungen in der AOK.

Unter der folgenden Rufnummer ist das kostenfreie Konsultationstelefon von Montag bis Freitag von 10.00 bis 18.00 Uhr erreichbar: Neben der kostenfreien Hotline ist die Selbstständige Krankenberatung auch in den 22 Beratungszentren direkt erreichbar. Sie können sich auch über eine Online-Anfrage an die UnabhÃ?ngige Kundenberatung wenden.

Ansprechpartner für Krankenversicherungsfragen

Vor allem im Umfeld der GKV hat man oft einzelne Einzelfragen, auf die man nach Lösungen achtet. Als reines Online-Angebot können wir diese Frage nicht ausfüllen. Der erste Kontakt für Sie sollte immer Ihre derzeitige Krankenkasse sein! Sollten Sie dort keine Fortschritte machen können oder einen neutralen Informationsstand wünschen, stehen Ihnen folgende Institutionen gern zur Verfügung: Das Bundesministerium für Gesundheit hat ein öffentliches Telefon für alle Angaben zur GKV eingerichtet. Das Bundesministerium für Gesundheit hat ein eigenes Telefon für Sie eingerichtet. Die GKV ist für Sie da.

An dieser Stelle informieren Referenten zu unterschiedlichen Themen: Information über das Beitrags- und Leistungsverzeichnis der ZKV. Darunter fallen unter anderem Angaben zu Versicherungen, Krankheitszahlungen oder Ambulanz. Bei allen Fragestellungen zu den Sozialleistungen der Krankenpflegeversicherung. Information über Präventionsmaßnahmen, die von den Kassen übernommen werden oder zum Beispiel über präventive medizinische Untersuchungen und Impfschutz. Für den Bereitschaftsarztdienst gibt es seit Anfang 2012 eine bundeseinheitliche Telefonnummer: 116 117 Jeder, der außerhalb der üblichen Arztpraxis (z.B. abends oder am Wochenende) eine medizinische Betreuung braucht, kann diese Telefonnummer wählen und wird an den nächsten Rufbereitschaftsdienst weitergereicht.

ACHTUNG: Diese Zahl ist für Krankenkassen und Privatpersonen bestimmt, die in Notfällen eine medizinische Betreuung brauchen und sich nicht in einer Lebensbedrohungssituation aufhalten! Er darf daher nicht mit der Nr. 112 des Rettungskräftedienstes verwechselt werden, der in lebensgefährlichen Situationen hilft. Die Patientenvertreterin der Bundesrepublik Deutschland soll "darauf hinarbeiten, dass die Interessen der Betroffenen, insbesondere im Hinblick auf ihr Recht auf ganzheitliche und unparteiische Beratung und sachliche Informationen, von Leistungserbringern, Kostenträgern und öffentlichen Stellen im Gesundheitssystem sowie bei der Teilnahme an Fragestellungen der ärztlichen Betreuung Berücksichtigung finden" (SGB V, § 140 h).

Er sollte sich dafür engagieren, dass die unterschiedlichen Lebensumstände und Lebensbedürfnisse von Frau und Mann Berücksichtigung finden und dass in der Medizin und Wissenschaft genderspezifische Gesichtspunkte Berücksichtigung finden. Wenn Sie gesundheitliche, medizinische, rechtliche oder psychosoziale Fragestellungen haben, können Sie sich auch an die Unabhängige Patientenservice Deutschland (UPD) richten. Partner of the UPD are the social association VdK Deutschland e. V., the consumerzentrale Federalverband e. V. and the association independent pateinten consulting e. V. The mission of the UPD is defined in §65b of the Fifth Social Code.

Das Beratungsangebot wird vom GKV-Spitzenverband und dem Verein der Privatkrankenversicherung getragen. Beides ist rechtlich verboten, Einfluss auf den inhaltlichen oder inhaltlichen Rahmen der Beratung zu haben. Für den Antragsteller ist die von UPD bereitgestellte Auskunft, Beratung und Betreuung kostenlos. Telefonische Hotline der UPD (kostenlos): In Deutsch (Mo.-Fr. 10-18 Uhr, Th. 10-20 Uhr): In Türkisch (Mo./Mi. 10-12 und 15-17 Uhr): In Russisch (Mo./Mi. 10-12 und 15-17 Uhr): Der UPD Drogenberatungsservice ist verfügbar (Mo., Mi., Th. 9-16 Uhr, Mi. und Fr. 9-13 Uhr) unter:

Auch interessant

Mehr zum Thema