Krankenkasse Wechseln

Wechsel der Krankenkasse

Eine Änderung ist immer sicher, einfach und ohne Gesundheitsprüfung jederzeit möglich. Wenn Sie mit Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung nicht zufrieden sind, können Sie wechseln. Die Krankenkasse kann in der Schweiz nach Beendigung der bisherigen Krankenversicherung gewechselt werden.

Änderung: So arbeitet der Einstieg in eine neue Krankenkasse

Überlegen Sie, welche Krankenkasse am besten zu Ihren Bedürfnissen paßt. Oftmals hilft auch eine Empfehlung von Bekannten, Angehörigen oder Kollegen: Wer hat gute Erfahrung mit welcher Krankenkasse gemacht? Sie erhalten von Ihrer alten Krankenkasse innerhalb von 14 Tagen eine Stornierungsbestätigung. Ihre Krankenversicherung können Sie bedenkenlos stornieren, dafür hat der Versicherer Sorge getragen.

Eine Doppelversicherung ist ebenfalls nicht möglich. Beantragen Sie die Beiträge zu Ihrer neuen Krankenkasse. Anmerkung: Die Angaben zu einem Eintrittsdatum sowie die Angaben zum Namen der Altversicherung sind eine Grundvoraussetzung für die Bearbeitung Ihres Visums. Sie müssen von der neuen Krankenkasse Ihrer Wahl aufgenommen werden - ungeachtet Ihres Alters oder Gesundheitszustandes. Verteuert sich die Krankenkasse, haben Sie ein Vorkaufsrecht.

Der Krankenversicherer muss die Anhebung nur einen ganzen Kalendermonat im Voraus anmelden. Der 18-monatige Zeitraum entfällt auch dann, wenn Sie eine freiwillige Versicherung haben und Ihre Versicherung beenden möchten, weil Sie die Voraussetzungen für eine Hausratversicherung oder einen privaten Abschluss einer privaten Versicherung haben. Die Krankenkasse kann in ihrer Statuten auch festlegen, dass die Verpflichtungsperiode bei einem Wechsel zu einer anderen Krankenkasse der gleichen Art nicht eintritt.

Sie können im Zweifelsfalle die rechtzeitige Beendigung des Vertrages beweisen. Die Krankenkasse muss Ihnen umgehend, längstens jedoch innerhalb von zwei Kalenderwochen nach Erhalt der Stornierung eine Stornierungsbestätigung erteilen. Erkundigen Sie sich, ob Ihre Krankenkasse Sie nicht innerhalb von zwei Kalenderwochen nach Ihrer Stornierung kontaktiert hat. Erst wenn die neue Krankenkasse den Eintritt der Versicherung in die alte Krankenkasse in schriftlicher Form bescheinigt hat, wird die Zugehörigkeit zu ihr erlischt.

Dieses Zertifikat ist der für die Notifizierung zuständigen Behörde innerhalb der Frist einzureichen. Ehrenamtliche Vereinsmitglieder müssen den Mitgliedsausweis innerhalb der Frist bei ihrer früheren Krankenkasse einreichen, damit die Stornierung in Kraft treten kann. Das bedeutet im Klartext, dass dein Deckungsschutz bei einem Krankenversicherungswechsel nie in Gefahr ist! Sie müssen sich keine Sorgen um eine Krankenkassenlücke machen.

Auch der Krankenkassenwechsel ist nicht besonders komplizier. Nichts hindert Sie also daran, von den unterschiedlichen Leistungsund Tarifunterschieden durch einen Krankenversicherungswechsel zu nützen! Manche ärztliche Maßnahmen müssen von Ihrer Krankenkasse zugelassen sein. Hat eine von der Alt-Krankenkasse zugelassene Therapie noch nicht angefangen, müssen Sie einen neuen Gesuch bei der neuen Krankenkasse einreichen.

Haben Sie bereits mit einer zugelassenen Therapie angefangen, übernimmt die neue Krankenkasse die anfallenden Nachbehandlungskosten. Wenn Sie von der ehemaligen Krankenkasse eine Leihhilfe wie z.B. einen Kinderrollstuhl bekommen haben, müssen Sie diese in der Regelfall zurÃ?

Auch interessant

Mehr zum Thema