Krankenkassen Leistungsvergleich

Die Krankenkassen Leistungsvergleiche

Warum es sich auch lohnt, die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen aufgrund der vielen Feste, Extras und Zusatztarife zu vergleichen. GGK: Krankenkasse: Vergleich von Beiträgen und Leistungen In Bezug auf Beiträge und Dienstleistungen werden die Kassen immer unterschiedlicher. Aber auch die Versicherungsnehmer selbst haben viele Möglichkeiten in Bezug auf Beiträge und Leistungen: Vom Selbstbehalt bis zur Prämie für Gesundheitsbewusstsein können sich die Angehörigen der GKV ein individuelles Angebot zusammenstellen. Copyright 2018, Euro-Informationen, Berlin - Alle Rechte sind geschützt.

Für die inhaltliche Korrektheit, Genauigkeit und Rechtmäßigkeit der Informationen kann keine Gewähr übernommen werden. Jegliche Weiterverwendung, Einspeicherung in der Datenbank, Publikation, Duplizierung ist nur mit Einwilligung der Firma Euro-Informationen, Berlin, zulässig.

GKV 2018: Die besten Leistungen der GKV

Der Krankenversicherungsvergleich 2018 zeigt Ihnen die derzeitigen Tarife und Dienstleistungen von 84 Krankenkassen auf einen Blick. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zur Krankenversicherung. Die Konkurrenz unter den Krankenkassen um Neukunden hat sich vollständig entzündet. Die Versicherer können seit der Rentenreform nicht nur mit ihren Sozialleistungen, sondern auch mit geringen Abgaben aufwarten. Die Höhe des allgemeinen Beitragssatzes beträgt 14,6-prozentig.

Dies ist von Registrierkasse zu Registrierkasse unterschiedlich. Aber Sie sollten nicht nur die anfallenden Ausgaben in einem Krankenversicherungsvergleich mit einbeziehen. In der GKV sind die neuen Beitragsregelungen seit Beginn des Jahres 2015 in Kraft: Im ersten Arbeitsschritt ging der Beitragssatz von 15,5 auf 14,6 Prozentpunkte zurück. Die Krankenkassen können dafür nun zusätzliche Beiträge anrechnen. Alle Krankenkassen tun dies jetzt, aber in unterschiedlicher Weise.

Der durchschnittliche Mehrbeitrag beträgt aktuell rund 1,1 vH. Allerdings erwartet der KassVerband bis zum Ende des Jahrzehntes einen Zuwachs auf 1,8Prozentpunkte. Der Steuersatz, der sich aus dem allgemeinen Steuersatz und dem Zuschlag ergibt, variiert von 14,9 Prozentpunkten für die Mütter BKK und die AOK Sachsen-Anhalt bis 16,4 Prozentpunkten für die BKK Vital.

Durchschnittlich sind es 15,7 vH. Wenn es den Krankenkassen schlecht geht, steigt auch der Beitrag. So hat jede vierte Krankenversicherung zu Beginn des Jahres 2017 ihre Beitragssätze erhöht.

Hier findest du auch das Registrierungsformular, das du vollständig ausgefüllt hast. Welche weiteren Punkte Sie beim Umstieg auf eine preiswertere Krankenkasse berücksichtigen müssen, erfahren Sie hier. Welche Besonderheiten Sie bei der Beendigung Ihrer GKV berücksichtigen müssen, können Sie hier nachlesen. Schicken Sie den neuen Antrag an Ihre gewünschte Fondsgesellschaft und fügen Sie die Stornierungsbestätigung Ihrer Vorgängergesellschaft bei.

Allerdings sind die Versicherten nicht ohne weiteres dem Trubel der Versicherungsunternehmen ausgesetzt: Unser PDF-Leitfaden gibt Ihnen Hinweise zum Themenbereich Krankheitsurlaub und zum richtigen rechtlichen Umgang. Eine genauere Betrachtung der Bedingungen der jeweiligen Krankenkassen zeigt: Fitness-Kurse, Brille oder die berufliche Zahnputzarbeit - Dienstleistungen, die sonst nur durch eine Zusatzkrankenversicherung abgedeckt sind - sind zunehmend im Tarif inbegriffen.

Diese zusätzlichen Vorteile variieren jedoch von Fonds zu Fonds. Wer sich für einen Umstieg entscheidet, sollte daher nicht nur die schnellen Einsparungen im Auge behalten, sondern auch die Dienstleistungen der Krankenkassen sorgfältig durchleuchten. Eine weitere Besonderheit sind die Krankenkassenprämien. Besonders gut funktionierende Dienstleister können die Überschüsse ihrer Mitgliedsunternehmen teilen und einen Teil der Beitragszahlungen zurückfordern.

Die Preis- und Leistungsprüfung von 84 Krankenkassen gibt Wechselswilligen einen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten und unterstützt sie dabei, den Transfer zum gewünschten Anbieter bestmöglich zu vorbereiten.

Mehr zum Thema