Kundenakquise Tipps

Tipps zur Kundengewinnung

Die 8 Tipps zur Kundengewinnung sind erfolgreich Unabhängig davon, welches Angebot Sie machen, in welcher Industrie Sie aktiv sind und ob Ihre Zielgruppen Firmen oder Konsumenten sind, gibt es eines, das Sie nicht vermeiden können: Sie müssen neue Kundschaft gewinnen. Um dies zu erreichen, muss Ihre Nachricht zuerst den Empfänger erreichen. Die persönlichen Kontakte, Websites, Social Media, Mailings, Poster, Flyer, Werbung, Ausstellungen, Messen,...

. 1000 Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit Ihren zukünftigen Käufern sind für Sie offen.

Aber wie bringen Sie Ihre Nachricht zum Ausdruck? Ist es nicht so, dass es darum geht, etwas zu kaufen oder wenigstens Zinsen zu erregen? Wenn dies der Fall ist, ist der Kundin oder dem Kunden sofort wieder geholfen, sobald er eine andere Lösung erfährt. Fühlen sich die Kunden jedoch einmal gekauft, wird es Ihnen früher oder später das Hals brechen.

Konzentriere dich daher darauf, eine gefühlsmäßige Verbindung zu deinen Gästen herzustellen. Eine vertrauensvolle Beziehung zu Ihren Kundinnen und Servicekunden und Interessenten führt zu langfristigen, treueren Kundinnen und Servicekunden, mehr Weiterempfehlungen und erfolgreicheren Geschäften. Um von Ihren Käufern als Ansprechpartner wahrgenommen zu werden, dürfen Sie nie die wichtigste Person in Ihrem Marketing werden. Dein zukünftiger Kundin oder dein zukünftiger Kundin will nichts von dir.

Du möchtest jedoch, dass dein Kundin oder dein Kunde dir Zeit gibt und an deinem Vorschlag Interesse zeigt. Bei der ersten Fragestellung, die Sie Ihrem Auftraggeber stellen müssen, geht es darum, welchen zusätzlichen Nutzen Sie ihm im Gegenzug für seine Zeit einbringen. Nachvollziehbar, aber in der Realität sind viele Firmen so sehr mit sich selbst und ihren Produkten befasst, dass sie ihre Kundschaft aus den Augen verlieren.

Dein Kundin oder dein Kundin hat nicht viel Zeit und noch weniger Ausdauer. Sie verschwenden damit jedoch die Zeit ihrer Kundinnen und Servicekunden, weil sie sich vorerst nicht dafür interessieren. Achten Sie darauf, dass Ihre Idee zur Kundengewinnung so kurz wie möglich ist. Dein Kundin oder dein Kundin will vor allem wissen, was du tun kannst, um ihm zu unterlegen.

Danach kannst du ihm beweisen, warum du der geeignete Ansprechpartner für ihn bist. Du musst rasch zum Ziel kommen, das Kundeninteresse wecken und am Ende sollte er dich auch mögen. Als ob es nicht das Hauptproblem wäre: Wenn Sie sich auf den Zusatznutzen für Ihre Kundschaft fokussieren, können Sie nicht mehr viel ausrichten.

Diesen zusätzlichen Nutzen muss man aber vermitteln. Konzentriere dich daher auf die eine Nachricht, die du vermitteln möchtest, und bringe sie auf den Punkt. In diesem Fall ist es wichtig. Oft überladen Firmen ihre Werbematerialien mit Offerten für verschiedene Gruppen in der Erwartung, dass die Konsumenten gewissermaßen das rechte Offerte herausfiltern. Entscheiden Sie sich daher für die jeweils zutreffende Werbebotschaft für jeden einzelnen Konsumenten und jede einzelne Zielperson, die ihm den gewünschten Zusatznutzen mitbringt.

Dies macht die Kundengewinnung kostspieliger und zeitaufwendiger. Aber wenn Ihr Kundin oder Ihr Kunden Ihre Nachricht nicht bemerkt, weil Sie Apfel und Birne mit Blumen-Dünger vermischen, haben Sie Ihr Gehalt aus dem Blickfeld gerissen. Schon jetzt ist es schwierig genug, sich auf eine Nachricht zu konzentrieren. Du hast so viele gute Gründe, so viele großartige Funktionen und so viel zu erzählen, was dein Kunde wissen sollte.

Die konkurrierenden Daten, die Sie Ihren Abonnenten zur Verfügung stellen, werden umso weniger genutzt. Für die Gestaltung Ihrer Kundenansprache gibt es ein Konzept, das so alt wie erfolgreich ist und das nahezu immer verwendet werden kann. Interessen - im folgenden Abschnitt weckst du das Interessen deiner Zielgruppe, indem du kurz umreißt, welches dieser Probleme du für sie löst.

Worin besteht dieser zusätzliche Wert? Die Wertschöpfung ist ganz simpel der Vorteil, den Sie Ihrer treuen Kundengruppe bieten. Daher beinhaltet der Vorteil immer auch eine Emotion: Beschreibe die guten Empfindungen (Glück, Freude am Leben, Schönheit), die deine Kundschaft über dein Angebot hat. Dieser letztgenannte Aspekt wird ebenfalls oft übersehen, aber er ist der entscheidende:

Wie soll der Auftraggeber weiter vorgehen? Aber auch hier glauben viele, dass der Konsument bereits weiss, wie er mit ihm in Verbindung treten kann, wenn er sich für das angebotene Modell interessier. Plane immer den nächstfolgenden Arbeitsschritt in der Kundengewinnung. "Sie können unser System direkt im Internet unter...""Vereinbaren Sie einen Termin...""Ich kann am kommenden Mittwoch bzw. Dienstag um 10 Uhr zu Ihnen kommen...."

Um sich an diesen Aspekt zu erinnern, schließt auch dieser Beitrag mit einer Bitte: Ich habe für Sie das E-Book " So klappt's auch mit dem Customers " verfasst, mit dem Sie noch weiter in die Sache vorankommen. Welche Erfahrung haben Sie mit der Kundengewinnung gemacht? Was für Tipps möchtest du mit anderen Menschen austauschen?

Auch interessant

Mehr zum Thema