Kundenbindung B2b

Anonymität B2b

Solide Kundenbeziehungen sind die Basis für nachhaltiges Wachstum. Dies gilt nicht nur für den Metzger um die Ecke, sondern vor allem für das B2B-Geschäft. So verkaufen Sie mehr an Ihre besten Kunden.

Kundentreue im B2B-Bereich: Worauf es ankommt

Die Kundenbindung ist im B2B-Markt besonders auffällig. Stabilen Kundenbindungen sind die Grundlage für regelmäßigen Umsatz und nachhaltigem Agieren. Laut einer kürzlich durchgeführten Studie des Marktforschungsinstituts B2B International sehen 54% aller B2B-Vermarkter es als unternehmerische Aufgabe an, die Kundenbindung zu steigern. In einer Befragung von 290 Executives in B2B-Branchen aus 11 Nationen ermittelte die Managementberatung Bain & Company, dass 68% der Befragten die Kundenbindung heute niedriger einschätzen als noch vor einigen Jahren.

Es gibt viele Argumente, um die Kundenbindung im B2B-Bereich zu erhöhen. Aufgrund der langjährigen Vertriebszyklen können sie nicht so rasch zu anderen Abnehmern wechseln wie im B2C-Markt. Der Erhalt exzellenter Beziehungen zu unseren Auftraggebern sollte daher für Sie oberste Priorität haben. Treue Käufer nehmen die höheren Kurse an, handeln weniger, fallen weniger an, haben weniger Ausgaben und sind öfter im Geschäft, weil sie wissen, was Sie anbieten.

Deshalb ist jeder Einzelkunde von großer Wichtigkeit für den Erfolg Ihres Unternehmens. Wenn Ihr Einfluß auf ein bestimmtes Unternehmens nur durch einen oder wenige von Ihrem Vorschlag überzeugte Personen erfolgt, besteht die Möglichkeit, dass Sie die Geschäftsverbindung verliert. Mit dem Ausscheiden dieser Schlüsselfiguren aus dem Konzern bricht auch der mittelbare Umgang mit den Entscheidungsträgern ab.

Daher ist es sinnvoll, ein kompetentes Kundenbindungsmanagementsystem aufzubauen. Wodurch wird die Kundenbindung gefördert? Grundvoraussetzung für eine gute Kundenbindung ist immer die Befriedigung und Überschreitung von Anforderungen und Bedürfnissen. Dafür müssen Sie Ihre Zielgruppen sehr gut verstehen. Drei wesentliche Pfeiler leisten einen Beitrag zur Kundenbindung: Dies ist bei Firmen nicht derselbe. Kauf.

Gefällt es mir, mit diesem Klienten zu arbeiten? Bei weitem der gebräuchlichste Faktor, warum Firmen Verluste erleiden, ist ein unzureichender Kundenservice! Damit Sie Ihr Leistungsangebot genau auf Ihre Anforderungen zuschneiden können, müssen Sie Ihre Auftraggeber so gut wie möglich auskennen. Dein Bestreben ist es, in der Hierarchie des Vertrauens zu deinen Kundinnen und Kunden voranzuschreiten. Er wird Sie nicht mehr nur über seine Wünsche informieren und Serviceanfragen einreichen.

Zur Messung und Bewertung der Wirksamkeit Ihrer Kundenbindungsmaßnahme sind entsprechende Kennziffern vonnöten. Verwenden Sie beim Erwerb und der Verwendung Ihrer Artikel sowohl stillschweigende Informationen über das Verhalten Ihrer Kundschaft als auch ausdrückliche Informationen wie z. B. Ansichten, Präferenzen, Preisgelder und Kritiken Ihrer Kundschaft, die Sie in Befragungen, Vorstellungsgesprächen oder Einzelgesprächen erlangt haben.

Sämtliche gesammelten Daten werden in Ihr Kundenmodell integriert, aus dem Sie das zukünftige Kundenverhalten ablesen können. Wer die Motive für sein Handeln kennt und weiß, wo seine Kundinnen und -Kunden auf der Loyalitätsskala liegen, kann daran mitarbeiten, die Beziehungen zu wichtigen Kandidatinnen und Kandidaten zeitnah zu pflegen, bevor sie den Providerwechsel einleiten.

Zuerst sollten Sie sich die Kundenbindung ansehen, die Ihnen Aufschluss darüber gibt, wie lange Sie Ihre Kundschaft im Schnitt beibehalten. Zur näheren Qualifizierung der Kundenbindung erkundigen Sie sich nach der Möglichkeit einer Empfehlung Ihrer Angebote oder Leistungen an Bekannte und Mitarbeiter. Anhand der Ergebnisse auf einer Bewertungsskala von 1-10 unterteilen Sie Ihre Kundinnen und Kunden in drei Kategorien (Net Promoter Score ): Ihr Bestreben ist es, so viele Kundinnen und Konsumenten wie möglich in Promotoren zu verwandeln.

Mit der Auswertung passender Daten und der Berücksichtigung des Käuferverhaltens bestimmen Sie die ausschlaggebenden Erfolgsfaktoren Ihrer Kundenbindung. Sie können Bewerber mit einer schwachen Kundenbindung ausmachen. Auf diese Weise können Sie die Kundenbindung frühzeitig aufwerten. In vielen Betrieben gibt es Schwierigkeiten, die Dynamik ihrer Abnehmerbeziehungen zu steigern. Einer der Gründe dafür ist, dass die Zufriedenheit der Kunden mit Treue gleichgesetzt wird.

Der zufriedene Kundin oder dem zufriedenen Kundin wurde nur das gegeben, was Sie ihm zugesagt haben - nicht mehr und nicht weniger. Wer seinen Kundinnen und Servicekunden jedoch einen Zusatznutzen, einen überraschenden Mehrwert bietet, stellt die Weichen für eine jahrelange Treue. Befragungen und Gespräche mit Ihren Kundinnen und Servicekunden liefern Ihnen wichtige Erkenntnisse für Ihr Customer Relationship Management.

Im B2B-Umfeld erzielen Sie eine hohe Kundenbindung, wenn Sie sich orientieren. Profitieren Sie von Ihrer Expertise und Marktkenntnis, indem Sie Ihren Mandanten maßgeschneiderte Fachinformationen mit hohem Zusatznutzen durch Case Studies, Best Practices, Webinare oder Video-Konferenzen anbieten. Nehmen Sie an Diskussionen teil und verwenden Sie das gesamte Spektrum der Social Media, um die Gespräche mit unseren Nutzern am Laufen zu halten. der Kunde hat die Wahl.

Ermutigen Sie Ihre Kundinnen und -kunden, sich an der Börse zu beteiligen. Trainings-, Schulungs- und Trainingsveranstaltungen sind hervorragende Möglichkeiten, Ihr Geschäft zu promoten und die Kundenbindung zu stärken. Lerne deine Kundschaft durch persönliche Kontakte besser kennen. Der persönliche Ansprechpartner. Wer seine Mitarbeitenden und Kundinnen und Kunden nicht in der digitalen sondern in der physischen Umgebung zu Events zusammenbringt, sammelt wertvolle, direkte Rückmeldungen zu seinem Einsatz.

Durch den individuellen Erfahrungsaustausch können Sie Ihre Angebote in den nächsten Jahren noch besser an die Bedürfnisse der Verbraucher anpassen. Jedem einzelnen Verbraucher ist es wichtig, geschätzt zu werden. Gibt es keine gefühlsmäßige Kundenbindung, werden die Kundinnen und Konsumenten leicht von der Konkurrenz geworben. Zu Gelegenheiten wie z. B. an Feiertagen, zu Feiertagen und Jahrestagen sollten Sie einen individuellen Glückwunsch aussprechen. Durch die regelmäßige Bereitstellung relevanter Informationen zu Inhalten und Branchen, unterstützt Sie Ihre Promotoren, indem Sie konkrete Handlungsargumente für die Überzeugung neuer Konsumenten bereitstellen.

Content-Marketing, Weblogs und Industrieberichte zum Herunterladen eignen sich hervorragend, um vorhandene Kundenbeziehungen zu festigen und neue Leads zu gewinnen. Vereinfachte Zusammenarbeit mit Ihren Geschäftspartnern über alle wichtigen Kanäle hinweg und Förderung der Kundenkommunikation. Zur Erhöhung der Kundenbindung ist es sehr vorteilhaft, selbst durchsichtig zu sein.

Bieten Sie Ihren Kundinnen und Kunden einen Überblick über Ihre Unternehmenswerte und -kultur. Wenn es für Ihr Unternehmen angemessen ist, können Sie den Abschnitt "Über uns" auf Ihrer Webseite verwenden, um Ihre Angestellten oder Gruppenmitglieder einander näherzubringen. Scheue dich nicht, neben deiner beruflichen Qualifikation auch einige persönliche oder lustige Informationen zur Verfügung zu stellen, um eine persönliche Verbindung zum Nutzer aufzubauen.

So haben Sie z. B. beim Versand von Bestellbestätigungen, Veranstaltungshinweisen oder Mahnungen immer die Gelegenheit, auf neue Angebote aufmerksam zu machen, Upselling-Angebote zu bündeln und Ihre Kundinnen und Kunden für Ihre Dienstleistungen zu begeistern. Werfen Sie einen regelmäßigen Blick auf die Angebote Ihrer Wettbewerber und überlassen Sie deren Kundenakquisitionsprozess Ihren Auswirkungen. Aus acht Motiven, die Sie vermitteln sollten, gehen die Beweggründe für das Handeln Ihrer Kundinnen und Kunden hervor:

Natürlich können Sie die Kundenbindung auch über den Verkaufspreis erringen. Binden Sie ansprechende Verpackungen zusammen, um herauszufinden, was für den Verbraucher von Bedeutung ist.

Mehr zum Thema