Kundendienst Swisscom

Swisscom Kundendienst

Die KI-Programme sollen den Kundenservice bei Swisscom fördern. Die Swisscom erleichtert den Zugriff auf den Kundenservice Swisscom konzentriert sich auf die bereits heute geltende Zugangszahl 0800 800 800 800 für Privatpersonen und führt die Zugangszahl 0800 055 055 055 für KMU-Kunden ein. Damit erleichtert Swisscom den Zugriff auf die Kundenbetreuung. In Zukunft werden alle bisher gültigen Einwahlnummern für Firmenkunden in 0800 055 055 055 aufbereitet. Die neue Rufnummer ermöglicht es auch kleinen und mittleren Kunden, sich mit dem Vertrieb und dem Kundendienst zu vernetzen.

Für die Kundenservice-Nummern für den Privatkundenbereich wird die vollständige Einbindung in 0800 800 800 800 800 sukzessive bis 2009 erfolgen. Die beiden neuen Einwahlnummern sind für unsere Kundinnen und Servicepartner rund um die Uhr ersichtlich. Eine weitere Vereinfachung der Schifffahrt wird im Frühjahr 2008 mit der EinfÃ??hrung der Voice-Bedienung erfolgen. Zukünftig wird der Störungsservice auch über die beiden neuen Einwahlnummern ersichtlich sein.

Kundenservice wird ausgebaut

Die KI-Programme sollen den Kundenservice bei Swisscom fördern. Das Telco gab auf einer Medienkonferenz einen Einblick in die neuesten Techniken. KI gewinnt Kundenservice bei Swisscom. Mit Hilfe von Deep Learning will das Telco seine Kundschaft besser und zuverlässiger aufklären. Swisscom präsentierte am 16. April zwei bereits eingesetzte Techniken - eine, die Ende nächstes Jahr eingeführt werden soll.

"â??Die Belange der Kundinnen und Servicekunden werden immer komplexerâ??, sagt Pascal Jaggi, Leiter der Kundenbetreuung bei Swisscom. "â??Die Anzahl der Telefonanfragen nimmt ab, aber die Anzahl der Digitalanfragen steigt. Kundenerkennung durch Sprachbiometrie: Die Sprachanwendung "Voiceprint" speichert den "Voiceprint" der Swisscom-Kundinnen und -Abnehmer, um sie eindeutig zuordenbar. Der Erfolg liegt bei 90 vH.

Für Jaggi ist Voiceprint eine Erfolgsstory, die meisten Anwender sind mit dem Gerät glücklich. Swisscom erhielt immer mehr Nachfragen über das Anerkennungsverfahren. Swisscom verfügt seit MÃ??rz 2017 Ã?ber eine AI, die E-Mails aussortiert und weiterleitet. 85% der Anträge wurden von der BI an das zuständige Rechenzentrum weitergeleitet. "Die Menschen täuschen sich immer häufiger, sie haben nur in 60 Prozentpunkten den Empfänger gefunden", erläutert Jaggi.

Cosmos konnte nur 3 Prozentpunkte der Fragen automatisiert antworten, zum Beispiel mit einem Verweis auf eine Hilfe-Seite. Swisscom will diesen Wert in den nächsten Jahren auf 15 Prozentpunkte erhöhen. Die Cosmos KI-Anlage wurde von Swisscom selbst entwickelt. Swisscom verwendet rund 100 Stunden pro Tag für die Schulung der AI. Bei Swisscom scheint sich alle KI-Bemühungen in einem einzigen Aspekt zu vereinen: dem Leistungsangebot.

Es befindet sich in der Entwicklungsphase und soll den Kundinnen und den Kundinnen und Kunden in Zukunft an jedem Ort per Dialog helfen - sei es auf der Webseite, in der Applikation oder im Laden von Swisscom. "Zunehmend wollen die Verbraucher ihre eigenen Schwierigkeiten ohne Telefonanruf lösen", sagt Jaggi. Die Swisscom testet den Chatterbot 2017 mit Mitarbeitenden und ab Beginn des Jahres 2018 mit ausgesuchten Anlegern.

Mehr zum Thema