Kundengespräche richtig Führen

Führen von Kundengesprächen richtig führen

Die richtigen Telefonate führen - so macht man gute Kundenanrufe. Na also: Erfolgreiche Führung von Kundengesprächen Für den reibungslosen Ablauf Ihres Unternehmens ist eines entscheidend: die Kundengewinnung! Am besten ist es, wenn Sie mit dem Kunden persönlich sprechen. Im Gespräch mit Kunden zählt das Ergebnis. Im Prinzip gibt es 4 Typen von Kundenbesprechungen - und darauf aufbauend verschiedene Ziele: Allerdings sind viele Aspekte für alle Formen von Konsumentengesprächen von Bedeutung.

Ungeeignet, um in ein Kundenmeeting zu gehen.

Vor dem Klopfen sollten Sie sich ausführlich aufklären - natürlich über die derzeitige Markt- und Wettbewerbssituation, aber auch über Ihre Kundschaft! So erhalten Sie eine gute Gelegenheit zum Small Talk, Sie gewinnen Vertrauen in das Thema und wissen vielleicht schon, wie Sie Ihr Produkt auf den Verbraucher zuschneiden können. "Die Form der Grußbotschaft - und auch die Bekleidung - hängt davon ab, wie individuell die Beziehungen zu Ihren Abnehmern sind und was in der Industrie "üblich" ist.

Nun ist es an der Zeit, den Verbraucher zum Sprechen zu bringen. Denn der Anlass für Ihr persönliches Miteinander ist:....: I ( "der Kunde") hat ein Problem/Bedarf und sucht nach einer Ausweg. Auch wenn Sie denken, dass Sie die Problemlösung bereits wissen, seien Sie nicht überstürzt. Erlauben Sie Ihrem Partner, sein Anliegen zu beschreiben. In der Regel erhalten Sie auch weitere wesentliche Hinweise, die Ihnen weiterhelfen, eine massgeschneiderte Problemlösung anbieten zu können.

Jetzt wissen Sie, welche Probleme/Bedürfnisse Ihr Kundin hat - und wie Sie ihm ganz gezielt weiterhelfen können. Dabei ist es Ihrem Auftraggeber egal, wie umfassend Ihre Produktpalette ist - er will eine spezielle Problemlösung für sein spezielles Problems. Ihre Kundin beschließt umgehend? Bieten Sie ihm dann noch heute an, ihm das geschriebene Vertragsangebot und alle Vertragsdokumente per E-Mail zu senden.

Vereinbaren Sie dann einen Gesprächstermin - oder mindestens einen bestimmten Zeitpunkt - für ein Folgegespräch. Für beide Fälle gilt: Schließen Sie das Gesprächstermin mit einer genauen Anweisung ab. Auf diese Weise verhindern Sie, dass ein Gesprächstermin "im Sand" liegt und haben ein Erfolgsgefühl, auch wenn Sie Ihr Ergebnis (noch) nicht vollständig erzielt haben.

Die richtigen Telefonate führen - Kundengespräche fünhn

Die richtigen Telefonate zu führen ist in der Tat ganz einleuchtend. In manchen Fällen vergißt man etwas - zum Beispiel das Notieren oder gar den Nachnamen der Person, mit der man spricht. Wie Sie gute Kundengespräche führen, erfahren Sie hier. Normalerweise haben Sie etwas Zeit vor einem bedeutenden Anruf. Die richtigen Telefonate zu führen heißt, sich auf das Gespräch vorzubereiten.

Notiere dir alle wichtigen Informationen, die du vor dem Telefonat benötigst. Führe das Telefonat an einem stillen Platz. Vergewissern Sie sich, dass Sie mit der passenden Personen zusammen sind. Frage, ob er oder sie für deine Anfrage verantwortlich ist. Notiere den Familiennamen der betreffenden Personen. Wenn Sie dies am Beginn nicht verstehen, bitten Sie am Ende des Telefongesprächs erneut darum.

Lasse dir bei Bedarf den Nachnamen aussprechen. Setzen oder stehend locker mit aufgerichteter Rückenlehne. Es lässt deine Sprache voller klingen. Besonders wenn Sie sich mit jemandem streiten oder nicht "unterbuttern" wollen, sollten Sie während des Telefongesprächs aufstehen. Probiere es aus, wenn deine Gesangsstimme einen kräftigeren Ton hat: Beim Aufstehen oder Setzen und Bücken.

Konzentriere deine ganze Aufmerksamkeit auf das Gespräch. Notieren Sie sich während des Gesprächs. Sie können diese nach dem Anruf in aller Ruhe noch einmal überprüfen. Dies stärkt deine Stellung und hält deinen Weg aufrecht, ohne eingeschüchtert zu werden. Wir negieren oft ohne zu überlegen am Telephon oder in einem Kundengespräch, weisen ab oder behaupten, was wir nicht tun können.

Für den Verbraucher ist die Nachricht "Sie liegen hier völlig falsch" nervtötend. Die Zusage "Ich werde mein Bestes tun, damit es beim naechsten Mal besser funktioniert", ist der Kunde zufrieden. Das Motto "Notiz machen für jemanden" hört sich eher abfällig an als "Notieren". Die Beendigung eines Telefongesprächs ist von Bedeutung. Klarstellen Sie, welche Handlungen mit dem Telefonanruf verknüpft sind und wer die einzelnen Schritte ausführt.

Erstellen Sie kurz nach Beendigung des Gesprächs eine Anrufnotiz und schicken Sie diese mit der Anfrage zur Rückmeldung an Ihren Anrufpartner. Auf diese Weise können Fehleinschätzungen rasch erkannt und geklärt werden. Eine zu hoch angesetzte Stimmung durch Stress oder Missbrauch wirkt unsympathisch und kommt nicht an. Jeder Ton hat einen sogenannten Ruhestützpunkt, an dem er freischwingt, voller und sympathischer Klang ist.

Ausgehend von diesem Ruhezustand der Gesang sollte man jede Gesangsarbeit einleiten. Mit nur vier Arbeitsschritten können Sie ein bedeutungsvolles und für alle hilfsbereites Telefongespräch führen.

Mehr zum Thema