Lead Marketing

Lead-Marketing

Leitung (vom Englischen zum Lead = "(an)führen";[li?d]): Der Begriff Lead steht im Bereich des Online-Marketings für einen neuen Kontakt, den ein Unternehmen durch Online-Marketing gewonnen hat. Im Online-Marketing bezieht sich der Begriff "Lead" auf einen neuen Kontakt, der durch eine Online-Marketingmaßnahme hergestellt wurde. Lead Marketing umfasst alle Maßnahmen zur Geschäftsanbahnung mit einem potenziellen Neukunden.

Das ist Lead Marketing? Content Marketing Glossar

Lead Marketing oder Lead Generation Marketing bezeichnet den Prozess, das Potenzial potentieller Abnehmer zu erwecken und sie in Abnehmer zu verwandeln. Die Vermarktung hat sich verändert. Heutzutage erforschen unsere Kundschaft im Internet schon lange bevor sie überhaupt mit einem Händler spricht, Daten über sie. Bei Lead -Marketing geht es darum, potentielle Konsumenten nach ihren Bedürfnissen, je nach Stadium des Kaufprozesses, aufzugreifen und zu erreichen.

Die Zielsetzung des Lead-Marketings ist es, potenzielle Käufer in Käufer zu verwandeln. Eine Leitung bezieht sich auf einen kompetenten Ansprechpartner. Die Lead-Generierung dreht sich darum, mit potentiellen Käufern in Verbindung zu treten und sie dazu zu bringen, personenbezogene Informationen bereitzustellen. Beim Herunterladen eines E-Books, beim Abonnieren eines Rundschreibens oder bei der Registrierung für ein Online-Seminar werden Interessierte beispielsweise gebeten, ihre Adressdaten einzugeben.

Es werden diese Kontaktdaten erhoben, um geeignete Aktionen durchzuführen oder die Informationen an den Verkauf weiterzuleiten. Dies hat für den Verkauf den Vorteil, dass es sich nicht um "kalte Kontakte", sondern um kompetente Interessierte aufbaut. Vor der Generierung von Sales durch Lead-Generierer sind in der Praxis mehrere Arbeitsschritte vonnöten. Für Firmen werden vor allem gewisse Online-Kanäle genutzt: Aber auch Fachmessen und Kongresse sind ein wirksames Mittel für Firmen, um Lead-Generierung zu betreiben.

Ein weiterer Weg, Leadgenerierung zu betreiben, ist Affiliate Marketing. In der Regel bekommen Partnerprogramme eine Gebühr pro Lead, d.h. eine Kommission pro Kontakt eines Interessierten (z.B. eine Anmeldung oder ein Download). Zur Generierung hochwertiger Lead-Generierung ist die Verwendung relevanter Inhalte unerlässlich. Es ist von Bedeutung, dem potentiellen Kunden die passenden Inhalte an den entsprechenden Anlaufstellen (Touchpoints) anzubieten.

Im Lead-Marketing geht es auch darum, Interessierte auf dem Weg zum Endkunden zu durchlaufen. Auf diese Weise soll eine Geschäftsbeziehung mit dem potentiellen Käufer hergestellt werden, bevor dieser im Rahmen eines Verkaufs benachrichtigt wird. Der Kundenweg variiert je nach Benutzer, kann aber in grobe Züge in einzelne Phasen unterteilt werden. Sie basieren auf der bekannten AIDA-Formel ( "Attention - Interest - Desire - Action") im Marketing: In der Informationssuchphase muss der Verbraucher anders angegangen werden, als wenn er eine Verkaufsentscheidung treffen will.

Wenn der Benutzer bereits Daten eines Betriebes abgerufen und für sinnvoll befunden hat, kann er ein E-Book herunterladen oder einen Rundschreiben abonnieren. Verlässt er nun seine Adressdaten, kann die Marketingabteilung per E-Mail individualisierte Aktionen einrichten. Zur Verwaltung von Lead- und Zielkontakten verwenden viele Firmen ein Kundenbeziehungsmanagementsystem (CRM) wie Salesforce oder eine Marketing-Automatisierungssoftware wie Marketo.

Diese Werkzeuge erfassen nicht nur Daten wie z. B. Kunde und Leader, sondern auch Daten über alle früheren Tätigkeiten und Interaktion. Auf diese Weise können Führungen verwaltet und ausgewertet, individuelle Aktionen eingerichtet und zum richtigen Termin Vertriebsgespräche eingeleitet werden. Schlussfolgerung: Die Leadgenerierung ist eine wesentliche Voraussetzung für die Gewinnung neuer Geschäftskunden. Im Lead-Marketing geht es aber nicht nur darum, Kontakte mit dem Zweck zu knüpfen, sie in den Vertrieb zu überführen, sondern auch darum, langfristig stabile Beziehungen zum Verbraucher zu knüpfen.

Weil die Wahrnehmung potentieller Käufer sehr oft im Internet erfolgt, ist die elektronische Präsentation eines Betriebes für ein gelungenes Lead-Marketing besonders bedeutsam. Darüber hinaus sollten Firmen potentiellen Käufern je nach Einkaufsphase geeignete Angebote unterbreiten. Bei der Gewinnung von Interessierten können die kompetenten Kontakte an den Verkauf weitergeleitet werden. Die gute Kooperation zwischen Marketing und Verkauf ist Voraussetzung für ein gelungenes Lead-Marketing.

Zahlreiche Firmen verlassen sich bei ihrem Lead-Marketing auf die Hilfe von Lead-Management-Software.

Auch interessant

Mehr zum Thema