Lead Qualifizierung

Lead-Qualifizierung

Lead QualificationLead Qualification bezeichnet die Klassifizierung eines Kontakts (Lead Generation). Wär es nicht schön, eine "Bedienungsanleitung" für die verschiedenen Phasen der Führungsqualifikation zu haben? Der Begriff Lead-Qualifizierung bezieht sich auf eine so genannte Klassifizierung von Interessenten.

Lead-Qualifizierung und Lead-Management

Diese sind das Kernstück jeder Anstrengung im Inbound-Marketing - Blei. Aber was tun, wenn ein neues Lead im CRM auftaucht? Wie lautet eine Spur? Bei allen anderen taucht hier bereits die erste Fragestellung auf: Was sind überhaupt Bleiarten? Ein Lead ist ein potenzieller Kunde. Aber er wird erst dann zum Lead, wenn er ein Formblatt ausgefüllt und abgeschickt hat.

So abonniert er z. B. den Rundschreiben oder läd ein E-Book herunter. Sobald er dieses Kontaktformular absendet und einen ersten Kontakt herstellt, erstellt Ihr CRM einen neuen Eintrag und Sie haben einen eigenen Dateinamen für die zuvor anonyme IPAdresse. Andernfalls können Sie Ihren Lead nicht weitergeben.

Für die Annahme, dass dieser potentielle Kundin oder dieser potentielle Kundin nur seine Googlemail oder web.de Anschrift bei Ihnen hinterlässt - wie möchten Sie mehr über ihn herausfinden? Können sich die Interessenten Ihr Angebot überhaupt auszahlen? Benötigen Sie eine Mindestzahl von Angestellten, damit Ihr Projekt profitabel ist? Letztendlich sollte die Fragestellung geklärt werden, ob es eine "gute Passform" (d.h. eine gute Gelegenheit zur Zusammenarbeit), eine kleine Verkaufsmöglichkeit (dann sollten Sie den Lead hinter vielversprechenden mieten) oder vielleicht gar eine "keine Passform" gibt, d.h. der Konsument ist für Sie überhaupt nicht in Betracht gekommen.

Nachdem Sie den Lead einmal definiert haben, sollten Sie so viel wie möglich über die Persönlichkeit und das Untenehmen erlernen. Weil man im Idealfall immer wieder neue Leadgenerierung betreibt, sollte man sich auf jeden Falle ein Archivierungssystem anlegen. Du hast bereits viel über deine Führung gelernt. Bei der Auswertung und Handhabung von Lead sollte auch die Geschichte berücksichtigt werden.

Wer sich genauer ansieht, welche Webseiten Ihre Kundinnen und -kunden oft besuchen, kann nicht nur die QualitÃ?t Ihrer Content-Angebote bewerten, sondern auch, wie weit der Vorsprung auf dem Weg des KÃ?ufers ist. Zuerst analysierst du dein Content-Angebot. Wer wird im Bewusstseinsphase der Käuferreise, d.h. im obersten Teil des Verkäufertrichters, angesprochen?

Weil eine Aktion, die das Absenden eines Formblattes mit Adressdaten erfordert, auf jeden Falle eine größere Neugierde auslöst als das Betrachten des Blog usw.... Solltest du eine Produktvorführung oder Ähnliches durchführen, die bereits ein sehr großes Kaufinteresse an deiner Leistung oder deinem Gerät signalisiert, dann würde dies natürlich mit 10 gewogen, da dieser Lead bereits die Bereitschaft zum Kauf auslöst.

Zu diesem Zweck kann sich Ihre Verkaufsabteilung zunächst auf sehr herzliche oder sogar herzliche Kontakte konzentrieren. Aber keineswegs ist jeder Lead, den das CRM aufnimmt, unmittelbar kaufbereit. Manche stehen erst am Beginn der Reise ihres Käufers und brauchen noch etwas Zuwendung und viele Auskünfte, um eine Kaufentscheidung zu fällen.

Der Lead, der sich für ein bestimmtes White Paper entscheidet, zeigt ein großes Engagement für das Topic und ist in einer bestimmten Kaufentscheidungsphase. Auf Basis dieser Klassifizierung ist es möglich, Marketing-E-Mails mit Inhalten zu versenden, die für diese Interessensgebiete und Phasen relevant sind. Auf diese Weise können Sie Ihre Kontakte gekonnt und viel rascher durch den Schornstein steuern und sich gleichzeitig als kompetenter und hilfsbereiter Ratgeber stets in Erinnerung haben.

Der Lead läd ein Content-Angebot herunter und startet den Beginn einer Sequenzer. Das heißt, der potentielle Kundin oder dem potentiellen Kunden werden in bestimmten Intervallen E-Mails mit relevanten, aufschlussreichen Inhalten zugestellt - ohne dass er jede dieser E-Mails vorher einzeln schriftlich verfassen und versenden muss. Wir hoffen, dass Ihnen diese Kurzanleitung helfen wird, die ersten Anfragen in strukturierter Form zu bearbeiten.

Du wirst feststellen, dass sich der Einsatz gelohnt hat, sobald du einen von ihnen aufgerufen hast.

Auch interessant

Mehr zum Thema