Led Drucker

Led-Drucker

Wenn Sie sich von den "klassischen" Modellen langweilen, ist der LED-Drucker vielleicht die richtige Wahl. Die LED-Drucker sind enge Verwandte von Laserdruckern. Mit Hilfe der integrierten Lichtquelle projizieren Laser und LED-Drucker ein Bild auf die rotierende Bildtrommel.

mw-headline" id="LCS-Drucker">LCS-Drucker[Bearbeiten | < Quellcode bearbeiten]>

Bei einem LED-Drucker handelt es sich um einen PC-Drucker, der wie bei einem Laserschreiber arbeitet. Bei der LED-Technologie wird eine Reihe von Leuchtdioden als Lichtquelle im Schreibkopf verwendet. Lasersysteme funktionieren mit einer aufwändigen Spiegelvorrichtung, die sich während der gesamten Gerätelebensdauer nicht verschieben darf. Auf diese Weise entsteht ein Abbild auf der Druckwalze, wenn sie durch das Original geht. Die LED-Zeile eines LED-Druckers ist dagegen so groß wie das Original und zeigt die ganze Seitenbreite in einem.

LED-Drucker können aufgrund ihres Funktionsprinzips der zeilenweisen Belichtung rascher produzieren als solche, die Punkte ausstellen. Da ein LED-Druckkopf im Gegensatz zu einem Laserdruckkopf weniger oder keine bewegten Bauteile aufweist, sind LED-Drucker auch betriebssicherer und kostengünstiger in der Herstellung als herkömmliche Drucker. LCS-Drucker funktionieren ähnlich wie LED-Drucker.

mw-headline" id="LCS-Drucker">LCS-Drucker[Bearbeiten | < Quellcode bearbeiten]>

Bei einem LED-Drucker handelt es sich um einen PC-Drucker, der wie bei einem Laserschreiber arbeitet. Bei der LED-Technologie wird eine Reihe von Leuchtdioden als Lichtquelle im Schreibkopf verwendet. Lasersysteme funktionieren mit einer aufwändigen Spiegelvorrichtung, die sich während der gesamten Gerätelebensdauer nicht verschieben darf. Auf diese Weise entsteht ein Abbild auf der Druckwalze, wenn sie durch das Original geht. Die LED-Zeile eines LED-Druckers ist dagegen so groß wie das Original und zeigt die ganze Seitenbreite in einem.

LED-Drucker können aufgrund ihres Funktionsprinzips der zeilenweisen Belichtung rascher produzieren als solche, die Punkte ausstellen. Da ein LED-Druckkopf im Gegensatz zu einem Laserdruckkopf weniger oder keine bewegten Bauteile aufweist, sind LED-Drucker auch betriebssicherer und kostengünstiger in der Herstellung als herkömmliche Drucker. LCS-Drucker funktionieren ähnlich wie LED-Drucker.

LED-Drucker: Welche Möglichkeiten gibt es für Laserdrucker? Fachfragen| Häufig gestellte Fragen| Blog

Das Grundprinzip von LED-Druckern ist dem von Laserdruckern sehr nahe und erfordert daher auch Drucker und das bei Laserdruckern gebräuchliche Blei. Insbesondere OKI hat sich als Hersteller dieser Technik in diesem Segment einen guten Ruf erworben, aber andere Hersteller folgen allmählich und beziehen LED-Drucker in ihr Produktportfolio ein.

Aber was spricht für LED-Drucker, wenn es um den Kauf eines neuen Geräts geht und eine Entscheidungsfindung ansteht? Das wichtigste Entscheidungskriterium ist unserer Meinung nach die Qualität des Drucks. Obwohl dies beim Ergebnisvergleich von LED-Druckern und Lasern fast ebenso gut ist, gibt es zwei klare Beweggründe für die Wahl der Varianten mit Laser.

Weil der Strahl des Laserdruckers sehr schief auf die Kantenbereiche der Druckseite trifft, kann es sein, dass diese qualitativ nicht ganz so scharfsinnig und einwandfrei sind wie der Mittelteil einer Druckseite. Diese Gefährdung ist bei LED-Druckern nicht gegeben, da der LED-Streifen dafür sorgt, dass die Druckqualität über die ganze Bogenbreite konstant bleibt.

Vor allem bei preiswerteren Farblasern ist es oft der Fall, dass das gescannte Material nicht nur einmal, sondern mehrfach durch den Drucker geht, da das Motiv nicht auf einmal und vollständig, sondern Schritt für Schritt entsteht. Lösung: Obwohl die von einer LED erzeugten Bildpunkte kleiner sind als die eines Laserstrahls, ist es derzeit noch der Fall, dass mit einem Laserdrucker viel höhere Bildauflösungen erzielt werden können und dass es bei den LED-Modellen eine durch die Komponenten bestimmte Begrenzung gibt.

Natürlich ist auch die Druckgeschwindigkeit von Bedeutung. Dies ist bei einfarbigen Vorlagen mit einem Laserdrucker nicht betroffen - bei Farbausdrucken ist dies jedoch oft der so genannte Farbausdruck, da das Blech wie bereits beschrieben mehrfach durch den Drucker fließt. Mit LED-Druckern wird jedoch in fast allen Varianten die Single-Pass-Technologie eingesetzt, d.h. das Material wird komplett auf den ersten Durchlauf gedruckt.

Ebenso im Fotodruck, wo Qualitäts-Laserdrucker gerne etwas langsamer werden, aber LED-Drucker keine Geschwindigkeitsbeschränkungen bei gleichbleibender Druckqualität vornehmen müssen. Mediendiversität Ein weiterer Pluspunkt der Single-Pass-Technologie ist die Möglichkeit, dass das Material direkt durch das System geleitet wird und eine lästige Linie über verschiedene Walzen nicht erforderlich ist.

So ist es möglich, mit LED-Druckern größere Flächengewichte zu bearbeiten und auch größere Bahnen zu drucken, da das Blatt gerade und nicht geknickt ist. Konstruktion Aufgrund ihres internen Aufbaus und ihrer Bauteile sind Laserdrucker in ihrer Baugröße nach unten begrenzt. Der entscheidende Vorzug der LED-Drucker besteht darin, dass die LED-Leiste und ihre anderen Bauteile lediglich weniger Raum beanspruchen und damit ein kompakteres Design ermöglicht.

Das ist natürlich auch ein genereller Pluspunkt, aber bei A3-Flugzeugen lohnt es sich wirklich. Weil das Zusammenspiel von LED-Druckern viel schmaler ist als bei Laserdruckern, ist auch das allerletzte gute Zeichen für LED-Drucker: weniger Bauteile, weniger Verschleiss, weniger Fehler, so simpel ist die Kalkulation. Die Tatsache, dass bei Laserdruckern deutlich mehr Verschleissteile vorhanden sind, die ausfallen können und ausgetauscht werden müssen, erhöht natürlich das Verlustrisiko, dass wirklich etwas passiert.

Abschließend möchten wir auf einen Aspekt zu sprechen kommen, bei dem sich LED-Drucker nicht von Laserdruckern unterscheiden: Verbrauchsmaterialien. Weil dies wahrscheinlich eines der wenigen Unternehmen ist, das erworben wurde, bei dem man sich nicht die Frage stellen muss, welche Technik den Vorzug hat. Beide Varianten mit integriertem und mit LED arbeiten mit normalem Fotopapier und normalem Lametran.

Im Falle von Farbdruckmaschinen gibt es natürlich Tonerkassetten in Schwarz und die anderen drei Farbtöne in beiden FÃ?llen.

Auch interessant

Mehr zum Thema