Lehrer Selbstständig machen

Lehrkräfte, die ihr eigenes Unternehmen gründen

Als Selbstständiger: Ich bin selbständig: Darf ich Privatstunden erteilen? Sie sind Schüler, Absolvent oder haben sich in einem Fachgebiet Wissen aneignen können und möchten lehren, wollen aber nicht an einer Hochschule lehren? Spielen Sie mit der Idee, mit Tutorenunterricht selbstständig ins Geschäft zu kommen? Der Unterricht ist seit vielen Jahren sehr beliebt, da Schüler und Erzieher wissen, dass ein guter Abschluss das A und O für ein erfolgr. berufliches Leben ist.

Laut Bertelsmann-Studie studiert heute jeder siebente Student, d.h. 1,2 Mio. Jugendliche in ganz Deutschland. Etliche Lehrerausbildungsstudenten, die während ihres Referendariats den Unterricht an einer öffentlichen Hochschule endgültig aufgegeben haben, wollen ihre Berufswünsche nicht ganz abschütteln und mit der Idee experimentieren, mit Privatunterricht ein eigenes Unternehmen zu gründen. Auch die im Privatunterricht erlernten Unterrichtstechniken, die nicht in einer großen Gruppe umgesetzt werden können, lassen sich im Unterricht besser anwenden.

Wir bieten Ihnen in diesem Beitrag die wesentlichen Hinweise, die Sie wissen müssen, um Ihr eigenes Unternehmen als Lehrer zu gründen. So steht Ihrem Erlebnis als Tutor nichts mehr im Weg! Darf ich Privatstunden anbieten, ohne zu studieren? Als Privatdozent benötigen Sie keinen besonderen Abschluss. Bei Fachkenntnissen und didaktischen Fähigkeiten (die Sie in keinem Studiengang erwerben können) sind Sie uneingeschränkt befugt, Nachhilfeunterricht zu erteilen.

Letztlich zählt im Einzelunterricht Ihr Wissen, Ihre gründliche Prüfungsvorbereitung und die Einsatzbereitschaft für Ihre Studenten und ihre jeweiligen Fähigkeiten und Nachteile. Wie stehe ich als selbständiger Tutor da? Sie sind, wie der Name schon sagt, als Tutor selbständig und daher nicht angestellt. Nach dem Einkommenssteuergesetz (EStG) 18 sind Sie als Privatdozent bei den Freelancern tätig ("Zur Freelancertätigkeit gehört die selbständig ausgeübte naturwissenschaftliche, künstlerisch-literarische, lehrende oder pädagogische Tätigkeit....").

Auch nach der Gewerberegelung 6 müssen Sie kein Handwerk als Teilzeittutor registrieren, da das Gewerbesystem nicht auf "die Bildung von Minderjährigen gegen Entgelt" und "das Bildungssystem" angewendet wird. Dabei genügt es, wenn Sie das Steueramt über Ihre selbständige Nachhilfeaktivität informieren. Sie sind als Schülerin oder Studentin, die nur in geringem Umfang Nachhilfeunterricht leisten möchte, in der Regel nicht der Berufspflicht unterworfen.

Wenn Sie jedoch den Unterricht nach einem echten Unternehmensmodell zu Ihrem Hauptfach machen möchten, eventuell in Ihrer eigenen Bildungseinrichtung, wo Sie Ihr eigenes Lehrmaterial zum Kauf anbieten, es bewerben und eventuell auch Arbeitnehmer einstellen, sind Sie zur Registrierung Ihres Unternehmens verpflichte. Lehrt der Tutor selbst, wird er als Freelancer betrachtet.

Wenn Sie noch Schülerin oder Studentin sind, oder wenn Sie bereits berufstätig sind und Privatstunden als Teilzeitkraft erteilen möchten, entsteht diese Fragestellung nicht, weil Sie bereits eine eigene Versicherung haben. Wenn Sie jedoch in Vollzeit in das Studiengeschäft eintreten wollen, müssen Sie sich in den ersten drei Lebensmonaten nach der Firmengründung zwischen einer privaten und einer gesetzlichen Versicherung entscheiden.

Sie ermitteln das Einkommen als freier Tutor auf der Grundlage der Einkommensüberschussberechnung und kennzeichnen es mit der Jahreserklärung. Gerade als Teilzeit-Privatlehrer werden Sie den Einkommensteuerzuschuss kaum überwinden können, so dass Ihr Einkommen höchstwahrscheinlich gar nicht besteuert wird. Die Nachfrage nach Lehrern in Privatunterrichtseinrichtungen ist groß, und hier haben Sie nicht das Bedürfnis, nach Studenten nachzusehen.

Sie können als bezahlter Tutor in einem Studieninstitut 10 für eine Lektion verdienen, während Sie als selbständiger Tutor, der an keine Institution geknüpft ist, Ihren eigenen Stundensatz festlegt. Eine abgeschlossene Studie berechtigen somit zu einem erhöhten Honorar (wobei man natürlich auch ohne Studiennachhilfe angeben kann). Wenn Sie Gruppenkurse anbieten, sinken die Preise für den Einzelschüler, während Ihr Arbeitsaufwand ungefähr gleich ist.

Darüber hinaus sollten Sie den Erziehungsberechtigten auf Wunsch einen Beratungstermin geben, da sie letztendlich für den Nachhilfeunterricht ihrer Nachkommen aufkommen. Ein eigener, schlüsselwortoptimierter Internetauftritt, auf dem sich Studierende und Erziehungsberechtigte über Ihre Betreuungsmethode und Ihre Qualifikation auf dem Laufenden halten können, ist ebenfalls ein Anzeichen von Ernsthaftigkeit und ein guter Werbeträger. Die Mundpropaganda wird den weiteren Teil übernehmen, wenn du bereits deine regulären Studenten hast und sie mit dir glücklich sind.

In der obligatorischen Pensionsversicherung sind einzelne selbständige Arbeitsgruppen obligatorisch versichert, darunter auch Privatbetreuer, die mehr als 450 pro Kalendermonat erwirtschaften ("Teilzeit"). Wenn Ihr monatliches Gehalt als selbständiger Lehrer unter diesem Wert fällt, müssen Sie nicht in die Pensionsversicherung einbezahlt werden. Wenn Sie als hauptberuflicher Lehrer in einer Lehranstalt, d.h. als Angestellter, tätig sind, sind Sie beitragspflichtig.

Am besten beantragen Sie bei der Deutsche Pensionsversicherung, dass Ihr Sozialversicherungsstatus ermittelt wird, um als selbständig oder in Abhängigkeit von einem arbeitsrechtlichen Verhältnis sozialversicherungspflichtig eingestuft zu werden. Sie sollten darüber nachdenken, wo Sie Ihren Privatunterricht geben wollen. Seid ihr fertig, um zu den Studenten nach Haus zu gehen? Wahrscheinlich die häufigste für selbständige Tutoren.

Möchten Sie, dass die Studenten zu Ihnen nach Haus kommen (zu einem eigens dafür eingerichteten Studium, das Sie von der Mehrwertsteuer abziehen können) oder möchten Sie ein BÃ??ro mieten, in dem der Unterricht stattfindet? Sollten Ihnen die Ausgaben zu hoch sein, können Sie auch eine Zusammenarbeit mit jemandem in Betracht ziehen, der sich auch als Tutor selbständig machen will, aber in einem anderen Studienfach.

Fazit: Die Tätigkeit eines Tutors ist lockerer als die eines Schullehrers. Wer selbst Unterricht gibt, ist selbstständig. Vergleichen Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis von gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen, wenn Sie Vollzeitunterricht anbieten wollen. Sie als Freelancer bestimmen Ihre Anschaffung mit der Einkommensüberschussrechnung, als kaufmännischer Tutor mit der Doppelbuchhaltung.

Sie als unabhängiger Privatdozent verdienen im Schnitt mehr als in Abhaengigkeit von einem Privatdozenten. Sie können entweder Nachhilfeunterricht zu Haus, zu Haus oder in einem gemieteten Büroraum erteilen.

Mehr zum Thema