Leitfaden Telefonverkauf

Telefonischer Verkaufsleitfaden

In sieben Schritten zu Ihrem eigenen Reiseleiter. Ratgeber zum Telefonverkauf: Wichtige Hinweise für den richtigen Verkauf am Handy ontoerror=function(e,t){return 10},t. src=i+r,n},n},n},n}return e. prototype=new t,new e};var r=function(e){e.

data.currentTarget.removeEventListener("onLoad",this),i=e. data};n.checkNetwork=function(e,t){null ! =e&&&&null ! =t ? n.NetworkSpeedCheck(). getOB=function(e){r. dispatch("clear",{event : "clear",data:i}}}}}}}Rückgabe e. Prototyp=neu t,e}();n.IQDObject=n. getObjectWithClone=function(e){function(e){function t(e){if(a.call(this), null ! =e){var t=n. getObjectWithClone();for(var i in e)t[i]=e[i]}return t} return t} return t. prototyp=neu a,t.prototype. clone=function(e){var t={};for(var i in diesem) "clone" ! enabled&&&&window.IQD.InViewConf[c][u]. hasOwnProperty (f)&&(l[f]=r(window.IQD. InViewConf[c][u],l,f))}}}}}Rückgabe l}}}}Rückgabe e. prototype=new t,e}()))), ungültig 0=========== Fenster.IQD.Events&&&&(window.IQD. addEvent(fenêtre.IQD. addEvent. IQD.Utils.Constant.win, "scroll",l),a=setInterval(d,125)}return e. prototype=new t,e}()))),void 0==========fenster.IQD.Slots&&&&&&(window.IQD. prototype=new t,e}()),fenêtre. IQD.StickSkyUAP=fenster.IQD.StickySkyUAP. setSticky,void 0============fenster.IQD.CssSuggest&&&(window.IQD. substr(0,n.index)+"-"+e.substr(n.index,1).toLowerCase()+e.substr(n. index+1,e.length),n=t. exec(e);return e} return e}return e}return e}return i. prototype=new t,new i}}}}}return e. prototype=new t,e}()))),void 0===========fenster.IQD.ReloadHandle&&&(window.IQD.

innerHTML='CREATIVE INFO: Erfolgreicher und korrekter Telefonverkauf ist im B2B-Bereich keine Selbstverständlichkeit. Darüber hinaus droht eine "Ablehnung" während des Telefonverkaufs. Die folgende Anleitung veranschaulicht Ihnen die beste Art und Weise, per Telephon zu handeln. Diejenigen, die vor einem " Nein " fürchten, haben es schwer, am Handy zu dealen.

Weil dies einen unmittelbaren Einfluss auf die Einstellungen hat und die Besorgnis über den nächstfolgenden Telefonanruf zunimmt. In der Regel spürt der Kundin diesen Atemzug der mangelnden Zielstrebigkeit am telefonischen Gespräch und antwortet mit einer Abfuhr. Kaum ein anderes Kommunikationsmedium erlaubt eine so schnelle und unmissverständliche Rückmeldung wie das Handy. Damit der Verkauf auch wirklich gut am Handy funktioniert, sollte der Call als Prozess angesehen werden.

Das erste Gespräch ist daher der erste Kontakt in eine neue Kundenbeziehung. Das Gespräch war nicht umsonst, aber es ist jetzt bekannt, wann der Gesprächspartner aufnahmebereit sein könnte. Jeder, der verstanden hat, dass Telefonverkauf keine geradlinige Handlung ist, wie z.B. der Zimmerantrag für eine Urlaubsreise, sondern ein Vorgang, der auf dem rechten, intelligenten Weg ist.

Neue Kunden per Handy zu gewinnen, ist wie das Erlernen des Autofahrens. Deshalb ist der effektivste Weg, zuerst genügend Erfahrung zu machen, Ablehnungen anzunehmen, zu verfolgen, was gerade im Gesprächsthema geschehen ist, und dann den nächsten Telefonanruf mitzubringen. Jeder, der über einen Zeitraum von vier Kalenderwochen 20 bis 30 neue Kunden pro Kalenderwoche per E-Mail erreicht hat, kann auf einen ersten Erfahrungsreichtum zurückgreifen.

Außerdem kann er beurteilen, welche Fragestellungen am häufigsten am Handy gefragt werden und ist darauf eingestellt. Wenn Sie die Vertriebsmitarbeiter nach ihrem Zweck im Telefonverkauf befragen, wird die Mehrheit von ihnen Ihnen mit "Verkauf unserer Dienstleistung oder unseres Produkts an den Kunden" antworten. In der Regel ist dies jedoch nicht zum gewünschten Ergebnis geführt. Weil telefonische Verträge sehr spärlich abgeschlossen und oft danach gekündigt werden, ist es viel cleverer, das Zielvorhaben des Telefongesprächs nur in der Terminvereinbarung zu erörtern.

Dadurch entfällt die Notwendigkeit langer Zeiträume für die Performance oder das Produktion. Oftmals ist der potentielle Käufer nicht in der Lage zu sehen, was der Nutzen des Dienstes im Telefonat ist. Solche Auseinandersetzungen werden höchst unwahrscheinlich zum Ergebnis beitragen, da der potentielle Käufer in der Praxis meist in besten Händen ist. Es ist daher notwendig, im Voraus genau zu prüfen, warum der Performance-Ansatz eigentlich so gut ist, dass sich eine Änderung für den Neukunden lohnt.

Überlegen, wie der Geschäftspartner diese positive Wirkung bereits im Begleitschreiben und im Gespräch leicht verstehen kann und wie er sie im Betrieb spüren wird. Die Gewinnung von Neukunden über das Internet ist ein volumenstarkes Geschäft. Bereits nach den ersten 100 Anrufen lässt sich die Breite dieser Nummer gut abschätzen. Außerdem wird klar, wie viele Telefonkontakte pro Kalenderwoche erforderlich sind, um die vorgesehene Terminanzahl zu erfüllen.

Betrachtet man diese fünf Stufen des Guides, so wird die Chance auf ein "Ja, ich will" des potentiellen Käufers wesentlich höher. Mit diesem " Smart Sell " Ansatz können Anbieter, die vor der Herausforderung standen, telefonisch neue Käufer zu akquirieren, nicht nur ihre Erfolgsaussichten steigern, sondern auch ihre eigene Häufigkeit von Fehlern verringern. Gerade hierin besteht der entscheidende Erfolgsfaktor für den Telefonverkauf im B2B-Bereich.

Seit Jahren konzipiert und unterstützt er für seine Mandanten skalierbare Business-Modelle, um ihre Einnahmen zu multiplizieren und ihren Wert zu erhöhen.

Auch interessant

Mehr zum Thema