Mail Adresse Kostenlos

Postanschrift Kostenlos

Sie müssen monatlich bezahlen und die andere Variante ist kostenlos. ¿Wie kann ich meinen ZenMate-Konto bestätigen und kostenlos die Premiumversion testen? - ZenMate Unterstützung

Melden Sie sich an und bestätigen Sie Ihren ZenMate-Konto, um den gesamten Funktionsumfang der Premiumversion für 7 Tage kostenlos zu verwenden. Nachdem Sie Ihre E-Mail-Adresse freigeschaltet haben, beginnt die Premium-Testversion selbstständig. Da es kostenlos ist, müssen Sie keine Zahlungsdaten angeben. Sobald Sie Ihr ZenMate-Konto registriert haben, senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung.

Durch Anklicken dieses Links wird die Bestätigungsseite geöffnet und Ihre Demoversion gestartet. Nach Ablauf der Probeversion erhalten Sie nach Ablauf der Frist erneut kostenlos die Software ZenMate. Um ZenMate Premium weiter zu verwenden, können Sie Ihre Kontoinformationen für den Kauf eines Premium-Abonnements eintragen. Wie kann ich vorgehen, wenn ich keine E-Mail erhalte?

Sie können ganz unkompliziert eine neue Bestätigungs-E-Mail über das Armaturenbrett Ihres ZenMate-Kontos auf zenmate.com beantragen. Wenn Sie immer noch keine E-Mail von uns erhalten haben: Wie gehe ich vor, wenn ich eine Fehlernachricht erhalte? Falls Sie eine Fehlernachricht erhalten, entfernen Sie bitte alle älteren Bestätigungs-E-Mails, die Sie zuvor von ZenMate erhalten haben, und fordern Sie dann eine neue über das Armaturenbrett Ihres ZenMate-Konto auf zenmate.com an.

Falls Sie dennoch eine Fehlernachricht erhalten, wenden Sie sich an das Support-Team. Wenn Sie uns in diesem Falle mitteilen, was exakt in der Fehlernachricht steht, wird uns das helfen. Worin bestehen die Unterscheidungsmerkmale zwischen ZenMate Premium und einem Gratiskonto?

Das DDNS - was ist das überhaupt?

Aber auch andere Endgeräte können diesen Weg nutzen, um einen sicheren Internetzugang zu schaffen. Gerne stellen wir Ihnen einen Servicedienst und einen kleinen Leitfaden vor, der dies nicht nur kostenlos, sondern auch sehr unkompliziert macht. Das DDNS steht für Dynamic Domain Name System und ist ein Servicedienst, der die Verfügbarkeit eines Geräts über immer die selbe Adresse im Int. ausliefert.

Dies ist in der Regel der Fall: Der Internetserviceanbieter ( "Telekom, 1&1, O2, Wodafone etc.") weist seinen Kundinnen und Kunden tagtäglich neue IP-Adressen zu. Das heißt, Sie müssten sich jeden Tag eine neue IP-Adresse einprägen oder notieren, um über das Netz auf Ihr Endgerät (z.B. Überwachungskamera oder Server) zugreifen zu können. So ist Ihr Endgerät immer über das Netz zugänglich, unabhängig davon, welche IP-Adresse Sie von Ihrem Internetzugangsanbieter haben.

Sämtliche Vorrichtungen ( "Überwachungskameras", "Server", etc.), die eine Port-Forwarding haben, sollten mit besonders gesicherten Kennwörtern versehen sein, dann ist eine Gefahr auszuschließen. Für die gelungene Portforwarding kann ein Werkzeug wie www.portchecktool verwendet werden. comm ist ein Dienst, der bis zu 3 freie TTNNAdressen bereitstellt. Andernfalls werden die Anschriften entfernt und die Konfigurierung muss erneut gestartet werden.

Die Bezeichnung der Domain sollte leicht zu behalten sein, denn über diesen Verweis werden Sie in Zukunft über das Netz auf Ihr Endgerät zugreifen. Der Eintrag ist 100% kostenlos und 100%ig gewährleistet. Weiter geht es zum "Device Configuration Assistant". In Anlehnung an den Wizard wird auf " Nächster Schritt " geklickt. Die in Deutschland am meisten eingesetzten Routers von Fritz!

Wir sind auch im Besitze eines Vaters! Dies ist in unserem Beispiel eine Adresse für die upCam Hurricane Überwachungskamera für Hochgeschwindigkeitsfahrzeuge. Wir haben in unserem Beispiel die Hafenweiterleitung in einem Fließband eingerichtet! Dazu tragen wir die IP-Adresse des Standard-Gateways (Routers) in den Webbrowser ein oder gehen über die URL "fritz. box" auf direktem Weg zum Login.

Nachdem Sie sich erfolgreich angemeldet haben, gehen Sie zu Internetzugang -> Zulassungen und drücken Sie die Schaltfläche "Gerät zu Zulassungen hinzufügen". Oben wählst du das Endgerät aus, für das du die Port-Forwarding einstellen möchtest. Jetzt müssen wir nur noch auf "Neue Version" in der rechten unteren Ecke drücken. Die Port-Forwarding sollte nun im Kreuzschienenrouter eingestellt werden.

Im letzten Arbeitsschritt der NO-IP-Schnittstelle wird nun die Port-Forwarding erneut auf ihre Richtigkeit geprüft. Das geschieht, wenn Sie auf "Nächster Schritt" drücken. Wenn alles bisher gut gegangen ist, wird eine Rückmeldung ausgegeben und das Endgerät kann nun über das Netz mit der neuen Adresse problemlos angewählt werden.

Mehr zum Thema