Marketing Newsletter

Newsletter Marketing

Email-Marketing / Newsletter-Training: Alle öffentlichen, internen oder firmeneigenen Seminare werden von hochqualifizierten Referenten durchgeführt. Die 7 besten Tips für ein gelungenes Newsletter-Marketing Das E-Mail-Marketing ist nach wie vor eine der bedeutendsten Fachdisziplinen im Internet. Aber nicht jeder Newsletter kommt bei den Verbrauchern gut an. Bei diesen Hinweisen bringen Sie Ihr Newsletter-Marketing voran. Durch ausgefeiltes E-Mail-Marketing haben Firmen die Möglichkeit, ihre Kundinnen und Servicekunden dauerhaft zu halten und die Kundenbindung zu stärken, zum Beispiel durch Kampagnen oder erweitertes Serviceangebot.

Weil die Erstellung eines Mails Zeit in Anspruch nehmen kann und viele Newsletter-Tools kostenfrei sind, sollten Sie Ihr E-Mail-Marketing nicht blindlings angehen, um keine Zeit und Geldmittel zu vergeuden. Machen Sie mit unseren Tips Ihr Newsletter-Marketing zum Erfolg. Vor dem Schreiben Ihrer ersten E-Mails sollten Sie zunächst die wesentlichen Strategiefragen ausfüllen.

Sollten ehemalige Abonnenten wieder aktiviert werden? Denn wie so oft im E-Mail-Marketing gilt: Der erste Auftritt zahlt. Wenn es sich nicht entzündet, werden Ihre E-Mails möglicherweise nicht einmal richtig gelesen. Weil die Zeilenlänge der Subjektzeile im Durchschnitt auf 40 Stellen begrenzt ist, sollten Sie keinen Raum vergeuden. Wie Sie die Öffnungsrate Ihres Newsletters mit der rechten Themenzeile erhöhen können, erfahren Sie hier.

Sprechen Sie mit Ihren Kundinnen und Endkunden in E-Mails an. Auf diese Weise vermeiden Sie, dass Ihre Newsletter wie ein großes kontaktloses Untenehmen mit seinen kleinen Käufern auftauchen. Um E-Mails für Ihre potenziellen Nutzer relevant zu machen und letztendlich zu verarbeiten, müssen sie so individuell wie möglich gestaltet werden. Individuelle Angebote können auch auf der Grundlage vorheriger Shopbestellungen entwickelt werden.

Internet-Nutzer werden oft von der Fülle der Werbemitteilungen überwältigt, die ihnen auf jeder Webseite im Vergleich zu Marketing-Phrasen angeboten werden. Verabschieden Sie sich von abgenutzten Sätzen und entwickeln Sie Ihre eigene Klangfarbe, die nicht nur in Ihren E-Mails zu finden ist, sondern über alle Kommunikationswege läuft. Auf diese Weise schaffen Sie eine glaubwürdige Unternehmenskommunikation und schaffen gleichzeitig einen Erkennungswert für Ihre Messe.

Sie sollten die wesentlichen Bestandteile über die Falte legen. Die entsprechende Landing Page knüpft allenfalls an das Newsletter-Design an und sorgt so für ein einheitliches Benutzererlebnis. Durch das richtige Design können Ihre Leser auch besser durch den Newsletter blättern. Hierzu zählt natürlich auch die Optimierung von E-Mails für Mobilgeräte. Werfen Sie einen Blick auf einige wenige Anwendungsbeispiele, wie ein wirklich gutes Newsletter-Design ausfällt.

Ab wann der Versandzeitpunkt für Ihren Newsletter richtig ist, richtet sich maßgeblich nach Ihrer Zielgruppen. Deshalb sollten Sie mit unterschiedlichen Versanddaten und -zeiten probieren, um festzustellen, wann die Öffnungs- und Click-Raten am größten sind. Sollten Ihre Kundinnen und Ihr Kunde bereits eine ausgeprägte Bereitschaft zur Interaktion haben, können Sie auch direkte Rückmeldungen und Nachfragen einholen.

Auch interessant

Mehr zum Thema