Marketingkonzept Vorlage

Vorlage für Marketingkonzepte

Die Marketingkonzeption: 6 Stufen zum optimalen Marketing Gutes Marketings fängt immer mit einem Vorplan an. Es ist nicht nur notwendig, den Entscheidungsträgern und Consultants zu erläutern, warum welche Massnahmen getroffen werden und welche Bedeutung sie haben, sondern auch, um omnipräsente Fallen zu verhindern und sich nicht in dem unendlichen Spektrum von Werkzeugen und Technologien zu verirren. Der Aufbau Ihres Marketingkonzeptes erfolgt schrittweise?

Ausgangspunkt für jedes Marketingkonzept ist eine Bestandsaufnahme. Je nachdem, welche Interessengruppen, Verfahren und Bereiche davon berührt werden, wird das Gesamtunternehmen mit der gesamten Produktlinie berücksichtigt oder ob bereits ein Schwerpunkt auf der Warengruppe oder der Sparte des zu vermarkteten Produktes liegt.

Die Vermarktung eines neuen Kernproduktes des Konzerns setzt eine stärkere Positionierung voraus als der Marketingkonzept eines neuen Produktmerkmals. Aufgepasst! Lassen Sie diese Untersuchung nicht aus - und schließen Sie die Untersuchung des bisherigen Konzeptes nicht in jeden Marketingkonzept ein. Die Ist-Aufnahme enthält eine präzise Auflistung der aktuellen Vor- und Nachteile sowie der aktuellen Risiko- und Stärkenlage des Konzerns in dem jeweiligen Produktbereich.

Mit einem neuen Pflegeset für Schlüssel will der erfundene Toolhersteller Steelhart eintragen. Ein Schwachpunkt ist, dass das Unter-nehmen noch nicht für hervorragende Reinigungs- und Pflegeprodukte bekannt ist. Der Wettbewerb könnte rascher sein und das Unternehmenswachstum verlangsamen. Das Marketingziel kann sowohl qualitativ als auch quantitativ sein und wird von allgemeinen Unternehmenszielen (z.B. Marktanteilsgewinne, Umsätze, Gewinne, Markenstärke, Kundenloyalität, etc.) getragen.

In der Regel geht es darum, auf Potenzialen aufzubauen oder Schwachstellen abzubauen, Potenziale zu erschließen und nicht an den Gefahren zu versagen. Aufgepasst! Für einen erfolgreichen Vertrieb sollten die Zielvorgaben messbare, relevante und realistische sein. Um dies zu erreichen, muss innerhalb eines Jahrs ein Umsatzvolumen von rund 4000 Pflegesätzen erlangt werden.

Qualitätsmäßig soll sich das Traditionsunternehmen als Lieferant von hochwertigen, sichereren Pflegeprodukten im Premium-Segment am Gesamtmarkt positionieren. Der Leitfaden erläutert, wie die zuvor festgelegten Zielvorgaben umgesetzt werden sollen. Der Verkauf des Pflegesets soll ausschließlich über den Großhandel an die tatsächliche Zielpublikum, die Bauunternehmen und deren Angestellte erfolgen, da nur so ein angemessener Umsatz erzielt werden kann.

Der Vertrieb geschieht über den Großhandel, so dass das vorhandene Händlernetz hier frühzeitig zu informieren ist und exklusive Vertriebsverträge abgeschlossen werden müssen, um Reseller vom Strommarkt fernzuhalten. Für die Aktion wird der Anspruch "Nur mit Stahl hart!" definiert. Es ist notwendig, für mind. 10%, besser 20%, als Zwischenspeicher zu planen, um nicht durch unvorhergesehene Probleme aus der Spur zu geraten und auch um die sich im Zuge der Implementierung ergebenden Möglichkeiten auszuschöpfen.

Für die Produkteinführung ist ein Etat von einer Millionen EUR vorgesehen, von denen nur 800.000 EUR unmittelbar für die Implementierung der Marketinginstrumente vorgesehen sind, um zu einem späteren Zeitpunkt einen Handlungsspielraum zu haben. Diese Aussage kann nicht nur auf das konkrete Werbeinstrument, sondern auf viele Marketingbereiche angewendet werden.

Deshalb ist eine kontinuierliche, aufrichtige und zukunftsorientierte Bewertung aller Massnahmen (und ggf. auch der Ziele) notwendig, um reaktionsfähig zu sein. Darüber hinaus sollte jeder Werbekampagne eine umfassende Bewertung nachgehen. Das ist besonders bei als " nicht erfolgreich " wahrgenommenen Aktionen von Bedeutung, um für zukünftiges Wachstum zu gewinnen. Aufgepasst! Selbst informierte Untätigkeit ist Aktion - und oft der rechte Job!

Lassen Sie uns das Beispiel von Steelhart auswerten..... Die Verkäufe über den Großhandel ziehen sehr gut an, aber auch der Wettbewerb folgt. Die Verkäufe beginnen zu stagnieren und die Vorstellung wird immer beliebter, den Verkaufspreis zu senken, um die Verkaufsziele zu erreichen. Doch die zuständige Marketingleiterin kann sich behaupten, der Marktpreis ist nach wie vor hoch und aufgrund der verschärften Kontrollen der neuen EU-Vorschriften setzen immer mehr Bauunternehmen auf die flächendeckende Verwendung von Stahlhart-Produkten.

Die Umsätze steigen wieder. Während der gesamten Aktion wurde deutlich, dass die überaus gelungene virtuelle Social Media Promotion eine einzigartige Möglichkeit zum Markenaufbau ist. Sie hat ihre mengenmäßigen Zielvorgaben erreicht und die Qualitätsziele weit überschritten. Deshalb hat sich das Marketingkonzept von Stahlhart durchgesetzt. Viel Spaß bei der Erstellung Ihres eigenen Marketingkonzeptes wünscht Ihnen das Unternehmen!

Mehr zum Thema