Marketingplaner Luzern

Werbeplaner Luzern

Handelt es sich bei Ihrer (Berufs-)Welt um Marketing und Vertrieb oder Import/Export? Weiterbildung zur Marketingspezialistin mit eidgenössischem Fachausweis in Junior Marketing Manager an der SEITZ Handels- und Verwaltungshochschule Luzern. Der Marketing Manager HF ist ein Generalist, der für Teilbereiche des Marketings verantwortlich ist.

Marketingspezialist Federal Junior Marketingleiter - SEITZ Handels

2017: 100% Erfolg: Alle SEITZ-Absolventen haben die Prüfung zum Eidgenössischen Fachkundenachweis für Marketing und Vertrieb erfolgreich abgelegt und überdurchschnittlich gute Ergebnisse erzielt. Das Training wird sowohl für Menschen mit Marketingerfahrung und/oder aus dem Bereich GMarketing/Vertrieb, die ein eidgenössisches Zertifikat erlangen wollen, als auch für Nachwuchskräfte empfohlen, die sich auf eine Karriere in einem Marketing- oder Vertriebsberuf vorzubereiten sind. Das Studium entspricht den Vorgaben der Bundesprüfungsordnung einschließlich Anleitung und bereitet Marketingspezialisten optimal auf die bundesexterne Fachprüfung vor.

Seiz-Kurse in den Bereichen Vertrieb und Vermarktung ermöglichen eidgenössische oder von den zuständigen Berufsbildungseinrichtungen zertifizierte Abschlüsse. Es wird jedoch dringend empfohlen, einen Vorkurs zu besuchen, um den bestmöglichen Start in den Kurs Marketingfachmann zu ermöglichen. Mit dem Digital Marketingassistenten VSK offeriert Ihnen die Firma eine maßgeschneiderte Schulung zur Entwicklung der Grundkenntnisse - und Sie können mit dem KOMBI-Vorteil viel mitnehmen.

Die Lehrveranstaltung vermittelt ein umfassendes Wissen in Theorie und Praxis im Umfeld des Marketings. Den Absolventen wird es ermöglicht, auf der Grundlage der vorgegebenen Zielsetzungen ein kompetentes Marketingkonzept zu entwickeln und umzusetzen, Marketing-Instrumente (Vertrieb, Absatzförderung, Werbemittel, Vertrieb, PR) gezielt zu netzwerken, fremde Marketingfachleute zu schulen und im Sinne einer effizienten Abwicklung zu anleiten. Der Absolvent wird gezielt und ganzheitlich auf den Erfolg der Berufsexamen vorzubereiten.

Absolventen ohne betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse haben die Gelegenheit, sich im Modul Vorbereitung die Grundkenntnisse für die Weiterführung des Bundesfachstudiums anzueignen. Die Vorbereitung schließt mit dem Abschluss des anerkanntermaßen digitalen Marketing-Assistenten VSK-Diplom ab. Unter der Telefonnummer 041 210 94 93 können Sie einen Gesprächstermin wahrnehmen. Studierende, die an diesem Kurs teilnehmen, werden zur Eidgenössischen Fachprüfung aufgenommen, wenn sie die folgenden Anforderungen erfüllen:

Mehr als 2 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Vermarktung, Werbemittel, Marketingkommunikation, Direktmarketing, Vertrieb oder Public Relations. Mehr als 3 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Vermarktung, Werbemittel, Marketingkommunikation, Direktmarketing, Vertrieb oder Public Relations. Berufsexamen (EBA) mit mind. 2 Jahren Berufsausbildung. Der Bereich des Marketings und des Vertriebs hat in Wissenschaft und Technik in Bezug auf die Wissensinhalte viel gemeinsam.

In 8 Aktionsfeldern (HF), unterteilt in Basis- und Spezialgebiete, werden die Marketing- und Vertriebsexperten untersucht. Kursdauer: 12 oder 18 Monaten, je nach Wahl Kurs/KOMBI-KursKOMBI Vorteil: Studenten ohne betriebswirtschaftlichen Hintergrund durchlaufen zunächst einen Studienvorbereitungskurs, der mit einem anerkanntem Abschluss als "Digital Market Assistant VSK" endet. Lehre: Prüfungen: Die Bundesprüfungen werden einmal im Jahr abgelegt.

Darüber hinaus kann bei Swiss Engineering folgender internationaler Anerkennungstitel beantrag:? Die Studiengebühr für die Lehrveranstaltung Marketingfachmann/frau fidg. FFausweis beläuft sich auf CHF 11'600, inklusive Lehrmaterial (ausser Fachbücher), Einschreibegebühren und Prüfungskosten für firmeninterne Abschlussprüfungen. Für die Vorbereitungslehrgänge zur Bundesberufsprüfung werden ab dem 01.08.2017 neue Anforderungen an die Finanzhilfe gestellt.

Anspruchsberechtigt sind alle Menschen, die die jeweilige Bundesprüfung ablegen, gleichgültig, ob sie die Prüfungen bestehen oder nicht. Nach bestandener Abschlussprüfung bewerben sich die Absolventen unmittelbar beim Verband um den Finanzbeitrag.

Auch interessant

Mehr zum Thema