Maschinenbau Selbstständig machen

Mechanik Gründung eines eigenen Unternehmens

Es gibt viele sichere und gut bezahlte Arbeitsplätze im Maschinen- und Anlagenbau. Viele Ingenieure aus verschiedenen Bereichen sind erfolgreich selbständig tätig. Maschinenwesen Gründung eines eigenen Unternehmens Hallo, ich wollte im nächsten Jahr mein Maschinenbaustudium anstreben. Ich wollte mein Studienabschluss machen und dann zuerst an die Arbeit gehen und dabei Kosten einsparen. Capital macht mich dann selbständig und dann will ich auch noch weltweit konkurrenzfähig werden, aber das ist vorerst eine andere Sache.

Glauben Sie, dass ein Maschinenbaustudium eine gute Basis wäre, um sich in Zukunft in den Bereichen Motorentechnik/Fahrzeuge selbständig zu machen?

Haben Sie schon einmal eine Schulung in diese Richtungen absolviert oder absolvieren Sie gerade die High School? Erstens: Ich bin selbst Maschinenbauer und kann Ihnen versichern, dass der Maschinenbau nicht ganz einfach ist. Besonders die Studien sind sehr hart und die Durchfallraten sind sehr hoch. Nach der Fachschule habe ich mich im Selbststudium ausprobiert und mich ausgeruht und jetzt bin ich als Technikerin im BÃ? tätig.

Könnte ich wieder bei 0 anfangen und meine Zukunftsperspektiven in der Automobilbranche sehen, dann würde ich in die Richtungen des Digitalisierens, des autonomen Fahrens, der Automation, der Fahrerassistenzsysteme oder der Elektromotoren. Außerdem bleibe ich dabei, dass das Gefahr, als reinrassiger Maschinenbauingenieur in der Selbstständigkeit auf die Knie zu gehen, aufgrund fehlender ökonomischer Erkenntnisse (z.B. aufgrund einer schlechten Liquiditätsplanung) hoch ist.

Natürlich ist die Bedarf an Maschinenbau nach wie vor hoch, aber wenn Sie in etwa 10 Jahren ein eigenes Unternehmen in der Motorentechnik gründen wollen, kann bis dahin niemand wissen, wie es mit der klass. Verbrennungstechnik aussehen wird. Unabhängigkeit heißt völlige Selbstbestimmung. Was in 5-10 Jahren in Mode sein wird, kann Ihnen niemand vorhersagen, aber vor allem im Automobilbereich geht alles in die richtige Richtung: Virtualität, selbständiges Autofahren, E-Motoren usw. Was haben Sie vor, wenn Sie ein eigenes Unternehmen gründen?

Vor allem bei den großen Produzenten gibt es oft die Möglichkeit, beides selbst kennenzulernen und auch erste Erfahrungen in einem Unternehmen zu sammeln, denn bei so etwas sind die Beziehungen das A&O. Abitur und anschließend 2 Praktikumsplätze in einem international tätigen Unternehmen in den Bereichen Messgeräte für Fahrzeugprüfsysteme, Prozess- und Umwelttechnik sowie Halbleiterherstellung.

Jetzt bin ich mir unsicher, ob Maschinenbau zukunftsfähig ist oder doch eher in der Richtung des Elektroingenieurwesens, wodurch mit dem Maschinenbau-Studium auch der Elektrotechniker auftritt oder? Ich habe ein paar Vorschläge, wie man sich selbständig machen kann, aber noch nicht ganz ersichtlich. Doch ich bin mir noch nicht 100%ige Gewissheit darüber, was ich eigentlich oder mit was selbst entwickeln will.

Übrigens ist auch der Trinkgeld mit dem Doppelstudium ein sehr guter. Darüber hinaus wird man in der Praxis in der Praxis in der Regel unmittelbar nach dem Training mitgenommen. Sowohl ET als auch MB sind recht zukunftsträchtig, so dass die Chinesen nicht weltweit so rasch und vor Ort die Nachfrage vorfinden. Wählen Sie einige Bereiche aus, vor allem solche, die noch jung und aufstreben wie die generativen Herstellungsverfahren, und forschen Sie darüber nach, was verbessert werden muss und wo viel Potenzial brach liegt.

Nach Abschluss des Studiums sind wahrscheinlich schon einige wenige Gebiete erforscht, aber dann hat sich vielleicht etwas ganz Besonderes ergeben. Ich würde nach dem Abschluss meines Studiums tätig werden, Erfahrungen machen, wie ein Unternehmen funktionieren muss, ein Finanzpolster schaffen und dann, wenn der Geniestreich oder der Wunsch da ist, etwas Eigenes gründen.

Machen Sie kein Doppelstudium. Als ich ein paar Mal gesagt habe, ist die Einplanung für etwa 10 Jahre kompliziert, denn solange niemand die MÃ??rkte im Voraus vorhersagen kann. Wenn Sie aber an eine Selbständigkeit denken, würde ich ungefähr die folgende Vorgehensweise anwenden: Egal ob Elektro- oder Maschinenbau, beide sind ein solides Fundament, man sollte das mitnehmen, was man sich besser vorstellen kann.

Schauen Sie sich also die Zeitpläne an, wenn Sie Zeit haben, gehen Sie für einen Tag an die Universität und halten Sie ein paar Vorträge. - Wenn Sie dies einmal beherrscht haben, sollten Sie sich auch während des Hauptstudiums die Lehrveranstaltungen in Buchhaltung / Betriebswirtschaft ansehen. Die meisten Selbstständigen versagen nicht, weil sie keine gute Idee haben, sondern sie nicht vermarkten lassen oder ihre Kosten nicht decken.

An vielen Universitäten gibt es eine Reihe von Studiengängen für Existenzgründer, die Sie unbedingt schon ab dem Beginn des eigentlichen Studiums in Anspruch nehmen sollten. - Bei der Motorentechnologie halte ich meinerseits den Weg in die Selbständigkeit für ziemlich schwer. Der Entwurf von Verbrennungssystemen verlangt heute so viel Spezialwissen und interdisziplinäre Koordination, dass große Fachabteilungen daran mitarbeiten.

Wissen Sie, ob es einen großen Vorteil hat, in Duisburg Aachen oder Wuppertal Maschinenbau zu lernen? Das würde mir im Moment keinen Hinweis auf den Ruf geben. Das ist meiner Ansicht nach nicht zu übersehen. Vielen Dank! Vielen Dank für Ihre Rückmeldungen. Ich werde auf jeden Fall schon jetzt Vorlesungen machen, denn ich war recht träge in der schulischen Ausbildung und habe nie wirklich viel dazugelernt, außer jetzt in den letzen Monaten vor dem Abitur, wenn ich alle Mathelücken zu schliessen suche usw....

Für ein Technikstudium ist oft ein 6-8-wöchiges Basispraktikum erforderlich, daher sollten Sie sich frühzeitig darum bemühen. Darin wird nur angegeben, welche der schlechtesten Noten zum Studieren zugelassen war (z.B. durch Aufstieg) und welche jedes Jahr aufgrund von stetig wechselnden Studienplätzen schwankt. Vielleicht schauen Sie sich auch die Fachhochschulen an, es gibt auch einige ganz gute.

Mehr zum Thema