Mediengruppe Thüringen Verlag Gmbh

Media Group Thuringia Verlag GmbH

Informationen Die Vereinbarung über das reguläre Abonnement der TA - OTZ - TLZ (Abonnementvertrag) kommt durch die Zustimmung des Herausgebers in schriftlicher Form zustande. Der Kunde anerkennt mit dem Abschluß eines Abonnementvertrags die Abonnementbedingungen und den aktuellen Abonnementpreis. Der Versand im Verteilgebiet wird in der Regel von der vom Verlag beauftragten Versandorganisation durchgeführt.

Sollte dies nicht möglich sein, wird der Versand durch die DPAG erfolgen. Spezielle Lieferwünsche sind an den Verlag zu senden. Der Abonnent kann dem Verlag ein SEPA-Grundmandat für einmalig oder regelmäßig anfallende Dienstleistungen einräumen. Die Einziehung der geschuldeten Geldbeträge wird fristgerecht am Fälligkeitstag des Rechnungsbetrags vorgenommen. Die durch die Nichtrücknahme oder Stornierung entstehenden Aufwendungen gehen zu Lasten des Auftraggebers, es sei denn, die Nichtrücknahme oder Stornierung wurde durch den Verlag veranlasst.

Den Abonnementpreis finden Sie im Nachtrag. Die Abonnementpreise werden im Voraus für die vom Kunden gewünschte Zahlungsfrequenz bezahlt. Der Verlag ist bei Zahlungsverzug des Auftraggebers zur Aussetzung der Auslieferung der Zeitschrift ermächtigt. Veränderungen der Lieferadresse oder anderer Angaben des Empfängers sind dem Verlag frühzeitig zu melden und können spätestens zwei Arbeitstage nach Erhalt der Ware erfolgen.

Bei begrenzten Subskriptionen läuft der Kontrakt mit dem Ende der vertraglich festgelegten Laufzeit, ansonsten durch Beendigung. Eine Vereinbarung mit einer festgelegten Mindestlaufzeit kann erstmalig mit einer Kündigungsfrist von sechs Kalenderwochen zum Ende der Mindestlaufzeit beendet werden. Der Widerruf muss in schriftlicher oder elektronischer Form an die Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH, Leserdienst, Gettstedter Landstraße 99092 Erfurt oder per E-Mail an unseren Leserdienst gerichtet sein.

Der Abonnementpreis kann vom Verlag in Gestalt von Minderung und Steigerung der Produktions- und Fertigungskosten nach freiem Willen angepaßt werden. Dies geschieht durch Bekanntmachung an den Auftraggeber, z.B. in der Tageszeitung. Erhöht sich der Abonnementpreis um mehr als 5%, so ist der Abonnent berechtigt, der Erhöhungen innerhalb von 4 Kalenderwochen zu widersprechen auf Ende des nÃ?

Die vom Abonnenten zur Verfügung gestellten Informationen werden vom Verlag nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes aufbereitet. Die bei Vertragsschluss getroffenen mündlichen Nebenabreden bedarf zu ihrer Gültigkeit der ausdrücklichen Zustimmung des Verlages. Widerrufsbelehrung: Sie haben das Recht, diesen Auftrag innerhalb von vierzehn Tagen ohne Angaben von GrÃ?nden zu widerrufen. In diesem Falle sind Sie berechtigt, den Vertragstext zu stornieren. Zur Ausübung Ihres Widerrufsrechts müssen Sie uns, der Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH, Götterstedter Landstr. 6, 99092 Erfurt, Ihre Entscheidung, von diesem Vertrage zurückzutreten, durch eine klare ErklÃ??rung (z.B. durch Postversand per Anschreiben, Fax oder E-Mail) mitteilen.

Widerruft der Kunde diese Vereinbarung, erstatten wir Ihnen sofort, jedoch nicht später als vierzehn Tage nach Erhalt der Benachrichtigung über Ihren Widerruf dieser Vereinbarung, alle von Ihnen erhaltenen Vergütungen, einschließlich der Versandkosten (mit Ausnahme von Mehrkosten, die sich aus Ihrer Wahl einer anderen Lieferart als der billigsten von uns angebotenen Standardversandart ergeben).

Im gegenseitigen Einvernehmen sind wir bestrebt, alle sich aus unserem Auftrag ergebenden Differenzen beilegen. Für die Geschäftsbeziehung zwischen der Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH und dem Auftraggeber sind die folgenden Allgemeinen Bedingungen maßgebend. b. Die Allgemeinen Verkaufsbedingungen des Auftraggebers finden keine Anwendung. Auch wenn die Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH diesen Bedingungen nicht ausdrÃ??cklich entgegensteht. a.

Das Bestellen von Artikeln aus dem Bestand des Thüringer Kiosks, von Offerten über das Auftragsformular auf TA, OTZ und TLZ, den Abonnementshops von TA, OTZ und TLZ oder über einen Bestellprospekt oder per Telefon (mindestens 7 Arbeitstage vor dem Wunschtermin ) durch den Auftraggeber gilt als ein Aufforderung an die Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH zum Vertragsabschluß. b.

Mit der Entgegennahme des Kundenangebots durch die Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH in schriftlicher Form kommt der Kaufvertrag zustande. Es steht der Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH unbenommen zur Verfügung, Kundenangebote ohne Angaben von GrÃ?nden zurückzuweisen. Der Verlag behaelt sich vor, das Angebot bei Nichtverfuegbarkeit der Produkte zu verweigern. d. Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH akzeptiert nur solche Gebuehren von Verbrauchern, die ihren festen Wohnort in der BRD haben. e.

Der Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH ist es gestattet, sich über die Kreditwürdigkeit des Auftraggebers zu informieren, bevor sie entscheidet, ob die Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH das Kundenangebot akzeptiert, und zwar vor allem bei höherwertigen Anträgen ("Hardware Bundles" wie Tablet PCs). Im Falle einer negativen Bonitätsprüfung kann die Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH dem Auftraggeber alternative Angebote unterbreiten.

Die Zugangsberechtigung des Auftraggebers ist in der Praxis im Rahmen der DFÜ mit den dem Auftraggeber zugeordneten Zutrittsdaten (Benutzername und Passwort) durch ein Kennwort geschützt. Eine darüber hinaus gehende Verwertung ist mit dem Verlag abzustimmen und ist zuschlagspflichtig. Wenn mehrere Personengruppen an der Adresse des Auftraggebers und/oder in der Einrichtung des Auftraggebers aktiv sind, bekommt in der Regelung jeder autorisierte Benutzer seine eigenen Zugangstermin.

Bei Missbrauch ist die Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH befugt, den Vertrag fristlos zu kündigen. Die Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH liefert dem Auftraggeber mit der News App eine News-Applikation für iOS- und Android-Smartphones. Er steht kostenfrei in den Apple- und Android-App-Stores zum Herunterladen bereit und ermöglicht den Kauf in der App.

Die Software kann über das Netz mit Standard-Software (Internet-Browser) oder über die Applikation auf dem Handy oder Tablett (iOS und Android) heruntergeladen werden. Der Service des Verlags umfasst die Produktion, die Vorbereitung und die Verfügbarkeit der jeweils aktuellsten Version zum Auslesen. Sie wird nach Ablauf der Redaktionsfrist zur Verfügung gestellt und ist für einen Zeitraum von mind. 12 Monaten am Thüringer Standort und 90 Tagen in den Anwendungen ab Erscheinungsdatum ausliegen.

Das E-Paper der drei Bücher ist im Thüringer Bahnhof und in den Nachrichtenanwendungen sowohl individuell als Tageszeitung als auch im Abo verfügbar. Die Herausgeberin behÃ?lt sich das Recht vor, inhaltliche und Ã?bertragungstechnische Ãnderungen vorzunehmen, soweit dies fÃ?r den Auftraggeberzumutbar ist. Mit dem Kauf der Ware fängt es zum vertraglich festgelegten Zeitpunkt an, und zwar spätestens zwei Tage nach Auftragseingang beim Verlag.

Über jede Änderung der Teilnehmerdaten ist der Verlag frühzeitig zu informieren und kann spätestens zwei Arbeitstage nach Erhalt der Unterlagen erfolgen. Um den Service nutzen zu können, wird im Thüringer Terminal, in der News-App und in den ePaper-Apps für Tabletts und Smartphones eine zentrale Anlaufstelle für das entsprechende Thema geschaffen. Das digitale Angebot stellt der Verlag dem Auftraggeber als Abonnement zur Verfügung.

Der Auftraggeber kann nach Angabe seiner Anmeldedaten ein Abo über den auf der Webseite des Herausgebers angebotenen Bestellvorgang abschließen. b. Der PLUS-Inhalt wird auf der Webseite des Herausgebers zur Verfügung gestellt. Für das elektronische Papier werden die vom Auftraggeber erfassten Informationen auf der Webseite www.thueringen-kiosk. de oder über die Anwendung auf dem Kundenendgerät bereitgestellt.

Der Auftraggeber muss im Vorfeld selbständig überprüfen, ob die Anwendungen auf dem Kundenendgerät installierbar sind. Umfasst der mit dem Auftraggeber abgeschlossene Kaufvertrag die Belieferung mit Waren wie z.B. Premium, Medienempfangshardware wie z.B. Tabletts oder Smart-Phones, so behält sich die Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH das Eigentum an diesen Waren gemäß 449 BGB bis zur vollen Bezahlung der vertraglich festgelegten Entlohnung vor. a. Die Entgelte der Einzelangebote sind in der jeweils gültigen Angebotspräsentation aufgeführt.

Als Alternative zur Banküberweisung nach Rechnungslegung kann der Auftraggeber der Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH ein SEPA-Grundmandat für einmalig oder regelmäßig anfallende Dienstleistungen einräumen. Die Einziehung der geschuldeten Geldbeträge wird fristgerecht am Fälligkeitstag des Rechnungsbetrags vorgenommen. Die durch die Nichtrücknahme oder Rückbelastung entstehenden Aufwendungen gehen zu Lasten des Auftraggebers, es sei denn, die Nichtrücknahme oder Rückbelastung wurde von der Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH veranlasst. d.

Umfasst der Auftrag die Bereitstellung von Waren wie z. B. Premium, Medienempfangshardware wie Tabletts oder Smart-Phones und/oder wird bei Vertragsabschluss eine einmalige Zahlung vereinbaren, so ist die Auslieferung der Waren durch Postdent. Der Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH oder ihrem Dienstanbieter obliegt die Herausgabe der Waren erst nach erfolgter Personenidentifikation und Erhalt einer einmaligen Zahlung. e.

Für die Zahlung rein digitaler Abo-Angebote (z.B. per Bankeinzug, Kreditkartenzahlung, Lastschrift) stehen dem Publisher mehrere Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, ohne dazu gezwungen zu sein. Im Falle von kombinierten Printausgaben und Digitalangeboten wird der Abonnementpreis im Vorhinein für den vom Kunden geforderten Rhythmus bezahlt. Gewähren die Kunden der Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH einen SEPA-Grundauftrag, werden folgende Rabatte für das Print-Abonnement und für ePaper+ gewährt:

Bei Zahlungsverzug des Abonnenten ist der Verlag zur Sperrung des Zugangs zum Digitalangebot befugt. h. Die Abonnementpreise können vom Verlag in Gestalt von Minderung und Steigerung der Produktions- und Fertigungskosten nach freiem Willen angepaßt werden. Dies geschieht durch Bekanntmachung an den Auftraggeber, z.B. in der Tageszeitung und in der Publikation im elektronischen Magazin.

Erhöht sich der Bezugspreis um mehr als 5 v. H., so ist der Abonnent berechtigt, der Erhoehung innerhalb von 4 Kalenderwochen zu widersprechen und den Vertragabschluss zum naechsten Ende des Monats zu kuendigen. a. Der Gebrauch der elektronischen Medieninhalte des Herausgebers ist nur für eigene, nicht kommerzielle Zwecke des Auftraggebers gestattet. Die Herausgeberin behaelt sich das Recht vor, den Zugriff des Auftraggebers zu blockieren, wenn der Auftraggeber gegen die Vorschriften von Abschnitt 6. a. verstoßen hat.

Schadenersatzansprüche des Auftraggebers sind grundsätzlich auszuschließen. Davon unberührt bleiben Schadenersatzansprüche des Auftraggebers aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit oder aus der schuldhaften Erfüllung grundlegender vertraglicher Verpflichtungen (sog. "Kardinalpflichten") sowie die Ersatzpflicht für andere Schadensfälle, die auf einer vorsätzlichen auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhenden Pflichtverletzung des Publishers, seiner Rechtsvertreter oder Erfu eger zurückzuführen sind.

Im Falle der schuldhaften Verstoßes gegen wesentliche vertragliche Verpflichtungen haften wir für den typischen, vertraglich voraussehbaren Sachschaden nur, wenn dieser durch einfache Fahrlässigkeit entstanden ist, es sei denn, der Sachschaden wurde durch Fahrlässigkeit des Auftraggebers herbeigeführt und ist auf Schadenersatzansprüche aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit zurückzuführen. b. Entsteht ein Vermögensschaden des Auftraggebers durch Datenverlust, so ist der Verlag für diesen nicht haftbar, wenn der Vermögensschaden dadurch vermeidbar gewesen wäre, dass der Auftraggeber alle maßgeblichen Informationen regelmäßig, vollständig und mit angemessener Häufigkeit in Höhe des Datenwertes gesichert hätte. e.

Der Kunde hat daher keinen berechtigten Recht auf permanente Zugänglichkeit der elektronischen Offerten. Grundlage für die Vertragslaufzeit ist die Übereinkunft zwischen der Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH und dem Auftraggeber. b. Dabei kann ein Abonnementvertrag für PLUS-Inhalte oder ePaper+ mit einer vereinbarten Mindestlaufzeit erstmalig mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen zum Ende der Mindestlaufzeit beendet werden.

Wird nicht gekündigt, so wird der Mietvertrag auf unbegrenzte Zeit verlängert, wodurch eine Beendigung des Vertrages zum Ende eines jeden Monates mit einer Frist von 14 Tagen möglich ist. Der Widerruf muss in schriftlicher oder elektronischer Form an die Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH, Leserdienst, Gotstedter Landstraße 6, 99092 Erfurt, oder ersatzweise an unseren Leserdienst gerichtet sein. e. Das Recht auf außerordentliche Stornierung ist hiervon nicht berührt.

Das Recht zur Sonderkündigung steht der Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH vor allem dann zu, wenn der Auftraggeber trotz einer Abmahnung mit zwei vereinbarte Teilzahlungen oder wesentlichen Teilzahlungen in Verzug ist oder die ihm unrechtmäßig gelieferten Leistungsdaten und/oder Waren verwendet oder genutzt hat. f. Tritt die Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH aus vom Kunden zu vertretenden Umständen außerplanmäßig vom Kaufvertrag zurück, ist die Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH zur Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen und zur Rückgabe der ihr gehörenden Ware oder zur Berechnung anteiliger Zahlungen nicht geleisteter Hardwarepauschalen, z.B. für Tablet-PCs oder Smart-Phones, oder zur sofortigen Zahlung des noch ausstehenden Betrages auf.

Du hast das Recht, diesen Auftrag innerhalb von vierzehn Tagen ohne Angaben von GrÃ?nden zu widerrufen. der Kunde ist berechtigt, den Dienst zu benÃ?tzen. Zur Ausübung Ihres Widerrufsrechts müssen Sie uns, der Mediengruppe Thüringen Verlag GmbH, Leserservice, Götterstedter Landstraße 6, 99092 Erfurt, Ihre Entscheidung, von diesem Vertrage zurückzutreten, durch eine eindeutige Mitteilung (z.B. per Post, Fax oder E-Mail) mitteilen.

Widerruft der Kunde diese Vereinbarung, erstatten wir Ihnen sofort, jedoch nicht später als vierzehn Tage nach Erhalt der Benachrichtigung über Ihren Widerruf dieser Vereinbarung, alle von Ihnen erhaltenen Vergütungen, einschließlich der Versandkosten (mit Ausnahme von Mehrkosten, die sich aus Ihrer Wahl einer anderen Lieferart als der billigsten von uns angebotenen Standardversandart ergeben).

Bei der Rückgabe von Waren, wie z.B. Prämien, Medienempfangsgeräten wie Tabletts oder Smart-Phones, können wir die Rückerstattung ablehnen, bis wir die Waren erhalten haben oder bis Sie den Beweis erbringen, dass Sie die Waren zurückgegeben haben, je nachdem, welcher Fall früher liegt. Im gegenseitigen Einvernehmen sind wir bestrebt, alle sich aus unserem Auftrag ergebenden Differenzen beilegen.

Auch interessant

Mehr zum Thema