Multifunktionsdrucker test

Test des Multifunktionsdruckers

Multifunktionsgeräte Die besten Multifunktionsdrucker im Test. Test: Die besten multifunktionalen Geräte zum Ausdrucken, Scannen, Duplizieren und Faxtraining. Vor allem die besten multifunktionalen Geräte verfügen über ausgeklügelte zusätzliche Funktionen, wie der Test zeigt. Auch das HP Pagewide 377dw-Modell, das den Start der Serienproduktion darstellt, kann so mit bis zu 30 Blatt pro Min. berechnet werden und bekräftigt im Test die hohe Druck- und Kopiergeschwindigkeit von nur 36 Sek.

für zehn bedruckte Textbausteine.

Falls dieses Modell für Ihre Anwendung zu groß ist, werden Sie in der Maxify-Serie von Canon oder den Epson' s Arbeitskraftmodellen etwas kleinere Varianten vorfinden, die ihre Arbeit rasch verrichten. Letztere Funktion ist daher häufiger auf teureren Endgeräten wie den Canon Pixma MX725 und Maxify MB5150 oder den HP Officejet Pro 8620, 8720 oder Pagewide 377dw zu sehen.

Und um die Multifunktionsdrucker kleiner zu machen, gehen die Produzenten auch Kompromißlösungen ein, die Sie vor dem Verkauf wissen sollten. So hat Canon mit der Pixma-TS-Serie eine eigene Baureihe im Angebot, die ausdrücklich auf geringen Platzbedarf ausgerichtet ist - zumindest wenn der Multifunktionsdrucker nicht in Gebrauch ist. Aber sie fasst nur bis zu 100 Blätter - wie zum Beispiel die Canon Pixma TS5051.

Preiswerte Multifunktionsdrucker sind oft auf Schriftenanzeigen oder sehr kleine grafische Displays beschränkt, die nicht per Berührung, sondern über die Tastatur bedient werden können. Neben der hohen Leistungsfähigkeit beim Druck, Scan und Kopie sind es nicht zuletzt Merkmale wie Duplexeinheit, Faxfunktion und bei den Modellen HP Officejet Pro 8620, Bürojet Pro 8720, HP Pagewide 377dw, Epson Workforce WF-3620DWF , Canon Pixma MX725 und Maxify MB5150 Duplex-Scan oder Duplex-Kopie, die den Platz unter den Top 10 der Multifunktions-Tintenstrahlgeräte belegen.

Wenig später folgte Canon mit der Maxify-Serie. Dies funktioniert im Test des Maxify MB2350 und der neuen Generationen, wie des MB2750 und des MB5150, sehr gut. Dies beweist auch der erste Testkandidat der Serie - der HP Pagewide 377dw. Zugleich verlassen sich die Druckhersteller teilweise auf NFC (Near Field Communication).

Der Kommunikationspfad verlief im Test zunächst nicht wie beim HP Officejet Pro 8620 einwandfrei, so dass nicht exakt festgestellt werden konnte, ob die Ursachen der Tag oder das NFC-Modul im mobilen Gerät waren. Der Seitenpreis ist ein zentrales Thema für Multifunktionsdrucker. Dies wird durch den HP Office-Jet Pro 8620 erfüllt: Hier berechnen wir 1,2 Cents für das Schwarz-Weiß und 4,2 Cents für das Farbblatt.

Das Nachfolgemodell HP Office-Jet Pro 8720 erreicht dieses Spitzenergebnis nicht, befindet sich aber mit 1,6 bzw. 5,7 Cents ebenfalls im Low-Cost-Bereich. Canon verfolgt mit dem Pixma MX725 einen anderen Weg bei den Seitentarifen. Eine XXL schwarze Kartusche kann in das multifunktionale Gerät eingesetzt werden, was den Preis für die schwarz-weiße Seite auf 2,5 Cents reduziert.

Auch die Maxify-Modelle von Canon sind auf niedrige Folgekosten aus. Wir bekommen mit dem Modell 2,0 Cents für das Schwarz-Weiß und 4,9 Cents für das Farbtauch. Mit 1,4 Cents druckt der nachfolgemodell MB2750 die textpage und übertrifft mit 5,7 Cents leicht den vorhergehenden im bogen. Dabei verwendet er eine weitere Farbserie, die 1,0 Cents für das schwarz-weiße und 4,8 Cents für das gefärbte Bogenmaterial berechnet.

Der Seitenpreis sinkt somit auf 0,3 Cents für das Schwarz-Weiß und 0,5 Cents für das Farbblech zu einem supergünstigen Preis. Die späteren Einsparungen erfordern jedoch eine vergleichsweise große Investitionen in den Kauf, da etwa 350 EUR (EIA) für den Ecotank ET-2750 aufzeigen. Canon steuert auch die Tintenversorgung über das Tankleitungssystem, wie die Canon Pixel G4500 im Test nachweist.

Hierfür berechnen wir 0,2 Cents für die Schwarz-Weiß- und 0,5 Cents für die farbigen Folien für die Nachfüllflaschen. Bezogen auf den Elektrizitätsverbrauch sinken die Verbräuche für Multifunktionsgeräte. Allerdings verfügen noch nicht alle Vorrichtungen über einen Trennschalter, der das Mehrzweckgerät vollständig vom Netz abtrennt. Bei den Modellen 8620 und 8720 weist das Gerät beim Drücken des Netzschalters noch 0,3 bzw. 0,2 W im Test auf - ein überflüssiger Energiebedarf.

Ebenfalls beim HP Pagewide 377dw wird auf eine reine Separation des Herstellers verwiesen. 0,4 W im abgeschalteten Betriebszustand sind die Konsequenz. Canon kann hier mit den Models Maxify MB2350, MB2750, HB5150 und Pixel MX725 oder Epson mit der Arbeitskraft WF-3620DWF und WF-2860DWF punkten: Sie gehen nach dem Drücken des Schalters auf 0 Watt.

Jeder, der heute ein multifunktionales Gerät auf der Suche nach einer guten Figur sowohl zu Haus als auch im kleinen Arbeitszimmer ist, muss nur wenige Kompromißlösungen eingehen. Diese leistungsfähigen multifunktionalen Geräte sind jedoch nicht ganz so preiswert in der Anschaffung. In der Regel sind sie nicht ganz so preiswert. Multifunktionale Drucker ab 100 EUR (UVP) werden für den Einsatz zu Haus empfohlen. Im Test beweisen sie sich als Alleskönner, die viele Aufgaben übernehmen, aber in keiner der Disziplinen zur absoluten Spitzengruppe aufsteigen.

Zur besseren Übersichtlichkeit im Test gehen wir von nicht verbindlichen Herstellerempfehlungen aus. Der aktuelle Vorreiter ist der HP Pagewide 377dw: Mit seinem großen Schreibkopf, der einer Blattbreite in der Breite des Druckauftrags korrespondiert, erzielt er neue Geschwindigkeitsbestleistungen - ohne Leistungseinbußen, und das Gerät besticht durch Duplex-Druck- und Scaneinheiten, eine Papierkassette mit 500 Blatt und zusätzlichem Multifunktionstablett sowie die opulente Schnittstellensortierung.

Die Multifunktionsdrucker Epson Workforce WF-2860DWF sind ein angemessenes Preisangebot, wir berücksichtigen die runden Merkmale, die Qualitäten beim Druck, Scan und Kopie und wir verweisen das Komplettpaket auf den Gesamtpreis (UVP) von aktuell rund 130 EUR. Mehr Printer im Test: Tipp: Wenn Sie lieber ein wenig Geld einsparen möchten, können Sie sich unseren Test von multifunktionalen Geräten unter 100 EUR ansehen.

Mehr zum Thema