Nachkorrektur Krankenkasse

Krankenkasse nach der Korrektur

Teilweise wird ein Teil der Kosten von der Krankenkasse erstattet. Die Krankenkassen haben keine Kenntnis von der Einzelrechnung. Korrektion nach Nasenoperation: Nicht ungewöhnlich Eine zweite Korrektion nach einer Nasenkorrektur ist in einigen FÃ?llen unvermeidlich ( © stokkete - fotolia)Nach einer Nasenkorrektur erwartet kaum ein Patient, dass die lang erwartete neue Nase nicht seinen Erwartungen entspricht. Um so enttäuschender ist es, wenn eine Nachkorrektur erforderlich ist.

Weshalb sind viele Patientinnen und Patientinnen nach einer Nasenkorrektur zuwider? Lässt sich nicht jeder Doktor die Zeit, seine Patientinnen und Kunden aufzuklären?

Wie können Patientinnen und Patientinnen den Erfolg der Operation sicherstellen? Ab wann können Patientinnen und Patientinnen eine Nachkorrektur in Betracht ziehen? der Patientin oder dem Berater? Weshalb ist der Anteil unzufriedener Patientinnen und Patientinnen so hoch? Dr. Rupprecht: 30 Prozentpunkte scheinen mir sehr hoch zu sein, andere Studien führen geringere Werte an. Natürlich gibt es aber auch Patientinnen und Patientinnen, die nach einer Nasenoperation nicht zufrieden sind.

Falls die nasale Atmung nach der OP dauernd schlimmer ist als zuvor, hat der behandelnde Ärztin oder der behandelnde Ärzt noch nicht die Nasenscheidewand und die Turbulenzen behoben. Die beiden Bereiche einer Naseneingriffs - Gestaltung und Funktionsweise - meistert nicht jeder Mediziner wirklich gut. Nasenoperationen sind ein sehr anspruchsvolles chirurgisches Verfahren. Dr. Rupprecht: Die Wundheilungsphase ist für die Patienten meist schwer, da die Schwellung sehr lange andauern und fluktuieren kann - und die Nasenspitze immer in der Mitte des Gesichts sichbar ist.

Dazu bedarf es der Ausdauer und des Vertrauens des Pat.... Dabei ist nicht nur der Betroffene, sondern auch der behandelnde Mediziner gefragt: Eine ausführliche Beratung vor der OP verhilft dem Betroffenen dazu, realitätsnahe Erwartungen zu formulieren. Die gute Patientenversorgung nach der OP führt ihn wieder durch die Zeit der schweren Schwellung. Eine weitere, wenn auch seltenere Ursache für mangelnde Zufriedenheit kann sein, dass ein Pflegebedürftiger von einer Nasenkorrektur viel mehr erwartet als "nur" eine Formkorrektur.

Selbstverständlich kann ein Buckel entfernt oder eine lange Nasenlänge verkürzt werden, aber die betätigte Nasenspitze ist immer noch Ihre eigene. Dr. Rupprecht: Vor jeder Nasenkorrektur muss natürlich eine Konsultation stattfinden. Wer die anfallenden Ausgaben so gering wie möglich halten will, muss dadurch sparen: Die Konsultation ist verkürzt, der Doktor arbeitet rascher.

So können Sie z. B. bei der Korrektur der Nasenlöcher viel Zeit einsparen, indem Sie das Material wegschneiden, anstatt es umzugestalten. Durch eine solche OP kann die Wade jedoch unsicher werden und hat an einigen Körperstellen ein viel erhöhtes Kollapsrisiko. Dr. Rupprecht: Das Allerwichtigste ist, einen auf Nasenoperationen spezialisierten Facharzt zu finden, der sich viel Zeit für eine oder besser mehrere Präoperationsuntersuchungen holt und die OP auch ohne zeitlichen Druck selbst durchziehen kann.

Bei sehr niedrigen Behandlungskosten und dem Wunsch, eine OP so früh wie möglich zu planen, würde ich vorsichtiger sein. Es ist besser für den Patienten, mehr Gehalt in die Hände zu bekommen, denn es handelt sich um eine OP in der Mitte des Gesichts. Bei sorgfältiger Behandlung braucht der Doktor Zeit, und Zeit ist viel mehr.

Mit Hilfe einer - natürlich zeitaufwändigen - Photosimulation am PC kann der behandelnde Mediziner dem Betroffenen z.B. erklären, welche Korrektionen realitätsnah und welche aesthetisch vernünftig sind. Es gibt nicht jeden Doktor, der sich "Schönheitschirurg" nannte, der eine abgeschlossene Lehre in plastischer Schönheitschirurgie hat oder sich auf Operationen an der Nase hat. Kann der Patient von gut geschulten Medizinern bessere Ergebnisse erwarten?

Dr. Rupprecht: Die Rhinoplastik zählt zu den anspruchsvollsten Operationen in der plastischen und ästhetischen chirurgischen Praxis. Daher sollte jeder an einer Naseneingriff interessierte Kranke einen Facharzt für Nasenveränderungen hinzuziehen. Dabei können Angaben auf der Ärztehomepage oder im Netz helfen, aber ein Betroffener sollte nicht davor zurückschrecken, den behandelnden Hausarzt unmittelbar zu befragen, wie viele Naseneingriffe er bereits vorgenommen hat und ob er sich als Facharzt für dieses Verfahren ausweisen kann.

An welchem Punkt gibt es keine Aussicht, dass die Nasenform sich ändert? Ab wann sollten unbefriedigte Patientinnen und Patientinnen einen zweiten Einsatz in Betracht ziehen? der Fall ist. Dr. Rupprecht: Nach einer Nasenoperation gibt es zwei Stadien mit Anschwellung. Bei der ersten Stufe kommt es zu einer starken Anschwellung, die unmittelbar nach der OP beginnt und vor allem die unteren Augenlider befällt, die am zweiten Tag nach der OP ihren Abschluss findet und nach zwei bis drei Schwangerschaftswochen nachlässt.

In der zweiten Stufe geht es um die mittel- bis langzeitigen Schwellungen der Nasenschleimhaut, d.h. die monatelange und schwankende Schwellungen, die durch Heilung der Wunden und Reifung der Schamlippen unter der Nasenhaut verursacht werden. Spätestens nach einem Jahr wird diese Anschwellung vollständig nachgelassen haben - bei Folgekorrekturen bis zu zwei Jahre.

Aber wenn die Nasenspitze krumm ist oder klare Ränder hat, kann der Doktor früher einmischen. Ist der Betroffene mit dem Operationsergebnis nicht zufrieden oder macht er sich Gedanken darüber, sollte er grundsätzlich seinen Hausarzt konsultieren. In jedem einzelnen Fall wird dann entschieden, ob es besser ist, zu warten und zu sehen oder zu intervenieren.

Inwiefern funktioniert eine Nachkorrektur? Dr. Rupprecht: Zum Beispiel können Beulen und Ränder oft mit einem relativ kleinen Arbeitsgang repariert werden. Bei zu kleiner, schiefer oder instabiler Nasenform kann jedoch nur ein großer, teurer und oft komplizierter Vorgang helfen. In vielen FÃ?llen dienen Gelenkknorpel aus der Nasenscheidewand, der Vorhof oder der Rippchen zur Stabilisierung und Verformung der NasenflÃ??che an einigen Punkten.

Dr. Rupprecht: Die durch die OP selbst verursachte reine physische Beanspruchung ist in der Regel nicht höher als bei der ersten OP, es sei denn, man muss Ohr- oder Rippchenknorpel zulegen. Häufig versprechen sich die Patientinnen und Patientinnen jedoch noch mehr ein gutes Resultat bei Folgekorrekturen, da sie bereits Enttäuschungen erlitten haben. Daher ist es hier besonders bedeutsam - gerade bei komplizierten Fragen -, eine realitätsnahe Einschätzung zu geben, welche Berichtigungen möglich sind und welche nicht.

Mehr zum Thema