Newsletter Double Opt in

Rundschreiben Double Opt in

und erhält den Newsletter. So können Sie das Opt-in-Verfahren schnell bewältigen und den gewünschten Newsletter erhalten. Meistens wird das Double Opt-In nun online durchgeführt.

Rechtskonformes Double Opt-In Verfahren und Newsletter-Anmeldeformular

Erfassen Sie rechtssichere neue E-Mail-Adressen für Ihren Newsletter: Wir bieten Ihnen ein kostenfreies, persönliches Newsletter-Anmeldeformular, das Sie problemlos in Ihre Website integrieren können - jederzeit oder als Popup. Ganz ohne Programmierungskenntnisse können Sie für das Newsletter-Anmeldeformular eigene Eingabefelder definieren und das Layout völlig selbstständig entwerfen.

Jedem Adressaten, der sich über dieses Kontaktformular für Ihren Newsletter einträgt, wird eine so genannte Double Opt-In-E-Mail zugestellt, in der er auf einen Bestätigungslink klickt, um seine E-Mail-Adresse zu überprüfen. Bei dieser Newsletter-Funktion für Ihre Website erstellen Sie Ihren Adressmaster ganz unkompliziert, fortlaufend und vor allem rechtlich sicher. Durch das Double Opt-In wird sichergestellt, dass Ihr Newsletter nur von Empfängern empfangen wird, die wirklich an Ihrem Newsletter interessiert sind.

Wozu Double-Opt-In für das Newsletter-Abonnement? Um höfliche E-Mails verschicken zu dürfen, bedarf es der ausdrücklichen Zustimmung des Empfängers in Deutschland, z.B. durch eine Doublie-Opt-In-E-Mail. Damit soll verhindert werden, dass die Adressaten mit unerwünschter Werbebotschaft geplagt werden und Spam wird unterschieden. Die Einhaltung dieser Regelung ist sehr unerlässlich, denn schon der Versandt einer einzelnen unerwünschten E-Mail wird als unangemessene Beeinträchtigung angesehen und kann zu Verwarnungen und erhöhten Strafen aufkommen.

Dementsprechend ist eine explizite Newsletter-Registrierung jedes einzelnen Adressaten unerlässlich. Um einen Newsletter zu verschicken, brauchen Sie die Zustimmung Ihrer Mitmenschen. Im E-Mail-Marketing ist das Double-Opt-In-Verfahren eine besonders geeignete Möglichkeit, diese Zustimmung zu erwirken. Da die Adressaten den Newsletter selbst durch die Angabe ihrer E-Mail-Adresse im Registrierungsformular bestätigten, reichen sie bereits an dieser Position eine Zustimmungserklärung ein.

Allerdings genügt dieses simple Opt-in nicht, da hier auch Dritte die E-Mail-Adresse eintragen können. Beim Double-Opt-In Verfahren wird danach eine Bestätigungs-Mail verschickt. Darin ist ein Link zur Bestätigung enthalten, auf den der Adressat klicken muss. Die Newsletter-Anmeldung mit Double Opt-In ist nach wie vor der rechtlich sichere Weg im Sinne der DSGVO. Das Double Opt-In stellt somit sicher, dass keine fremden oder falschen Anschriften gesendet werden.

Als Newsletter-Versender müssen Sie die Newsletter-Anmeldung Ihrer Adressaten ohne Zweifel stets belegen können. Das Double Confirmation im Double Opt-in ist ab einem ausreichenden Zustimmungsnachweis gültig. So können Sie exakt nachvollziehen, wann sich der Adressat für Ihren Newsletter registriert hat. Mit der Integration dieser Art der Newsletter-Anmeldung in Ihre Website sind Sie gesetzlich auf der sicheren Straßenseite.

Mehr zum Thema