Newsletter Rechtliche Vorgaben

Rundschreiben Gesetzliche Anforderungen

Gesetzliche Grundlagen im E-Mail-Marketing Es gibt in der Schweiz einige Anforderungen, die Newsletter gesetzlich einhalten müssen. Und da Rechtstexte nicht immer leicht verständlich sind, erklären wir dies im Folgenden: Die Zustimmung des Adressaten heißt Opt-In im Lizenzmarketing. Dabei handelt es sich um ein Vorgehen, bei dem der Adressat ausdrücklich erklären muss, dass er Werbe- oder Informations-E-Mails wünschen. Dies bedeutet, dass Sie für Ihren Newsletter keine E-Mail-Adressen verwenden dürfen. Sobald der Adressat auf "Anmelden" geklickt hat, hat er uns in diesem Falle bestätigt, dass wir ihm den Newsletter zusenden dürfen.

Nach dem Anklicken von "Abonnieren" bekommt der Adressat in diesem Falle eine Bestätigungs-E-Mail. Dabei wird erneut gefragt, ob der Adressat den Newsletter wirklich empfangen möchte oder nicht. Grundsätzlich ist es heute möglich, dass jeder, oder sogar ein Robot, E-Mail-Adressen in solche Formen wie die oben genannten einträgt. Der Double-Opt-In Vorgang wird erst nach der Freischaltung über die E-Mail-Adresse durchlaufen.

In Online-Shops gibt es eine weitere Möglichkeit: Vor dem endgültigen Absenden der Bestellungen durch den Kunden kann eine Newsletter-Option implementiert werden. In den meisten Fällen gibt es einen Hinweis wie "Ja, ich möchte den Newsletter von XY erhalten" kurz vor dem Bestell-Button, dessen Eingabefeld in der Regel bereits inaktiv ist. Über diese Funktion erteilt der Adressat über das Kontrollkästchen die Zustimmung des Empfängers und hebt die Markierung des Feldes nicht auf.

Es ist dem Adressaten mitzuteilen, mit welchen Beiträgen er ausdrücklich einverstanden ist und auf welchem Wege diese Beiträge übertragen werden. Wenn Sie z.B. dem Erhalt eines Newsletter zustimmen, dürfen Sie keine unerwünschten Nachrichten oder SMS-Nachrichten vom Sender erhalten. Darüber hinaus muss der Versender eines Newsletter eindeutig identifizierbar sein, vorzugsweise über die E-Mail-Adresse, an die der Newsletter gesendet wird.

Bei jedem Newsletter muss der Adressat die Moeglichkeit haben, sein Abo zu kuendigen. Dabei ist es von Bedeutung, dass der Adressat nachträglich keine Newsletter mitbekommt.

Mehr zum Thema