Newsletter Software Kaufen

Software-Newsletter kaufen

Beim Kauf der Lizenz oder der Software fallen nur einmalige Kosten an. Das E-Mail-Marketing-Programm, das keine Wünsche offen lässt! Newsletter-Software im Überblick Sie sind auf der Suche nach der richtigen Newsletter-Software? Nach zahlreichen Gesichtspunkten werden die Offerten miteinander abgeglichen, so dass Sie am Ende die für Sie am besten geeignete Newsletter-Software auswählen können. Darüber hinaus findest du eine detaillierte Auswertung der einzelnen Provider und Gespräche mit dem entsprechenden Provider.

Damit können Sie sich ein gutes Gesamtbild von den Dienstleistungen machen und sich für die geeignete Newsletter-Software entschließen, ob internetbasiert oder im Kauf.

Die E-Mail-Nutzung nimmt jedoch in der Regel global zu, was vor allem darauf zurückzuführen ist, dass Menschen der über 35-jährigen immer häufiger E-Mails auswerten. Aber das wichtigste Kriterium für das Newsletter-Marketing ist: Es wirkt. Es gibt mehrere Wege für Firmen, ihre Newsletter zu gestalten und zu verschicken. Für das E-Mail-Marketing ist dies jedoch ein absoluter Amateur-Level, denn diese sind keine Newsletter-Software, sondern reines (Desktop-)Mailprogramm (Microsoft Outlook, Mozilla Thunderbird, etc.).

Es ist besser, sich eine kostenlose Newsletter-Software zu besorgen. Beim Kauf der Software oder der Software entstehen nur einmalige Mehrkosten. Dazu müssen Sie die Installation und Wartung der Software sowie die sichere Speicherung aller relevanten Informationen und die ständige Aktualisierung der Software mittragen.

Am besten ist es, wenn Sie bei uns eine Profisoftware mieten ("Software as a Service", i. d. R. mit browserbasiertem Zugriff). Vorteilhaft ist jedoch, dass Sie die modernsten Funktionalitäten verwenden können, die Software immer auf dem neusten technischen Niveau ist und alle Informationen im Netz sind. Bei vielen Anbietern gibt es auch kostenlose Testkonten, so dass Sie die Software ausführlich ausprobieren können (in der Regel ist die Zahl der Adressaten begrenzt).

Testen Sie nur ein paar Provider und wählen Sie denjenigen, der Ihren Anforderungen am ehesten entspricht. Selbstverständlich gibt es auch eine kostenfreie Newsletter-Software (Freeware für Windows oder Apple) zum Herunterladen aus dem Intranet. Manchmal sind die Freewareprogramme je nach Ausführung nicht ganz ungefährlich, es kann vorkommen, dass die Informationen ohne Ihr Wissen an Dritte weitergegeben werden.

Zudem ist der Funktionsspielraum immer extrem klein (weil "kostenlos") und teilweise nehmen die Provider gar Anzeigen in die Emails auf. Kostenlose Software für Newsletter-Software ist bestenfalls für Hobbyseiten oder blutige Anfänger geeignet. Geht es wirklich um Ihre Unternehmensexistenz, tun Sie mehr Leid als Gutes. Also sind Post und Newsletter-Marketing erledigt?

Obwohl junge Menschen E-Mails für die Verständigung weniger häufig verwenden, nimmt die gesamte E-Mail-Verteilung weltweit weiter zu. Gerade Ältere Menschen benutzen diesen Kommunikationsweg zunehmend.

Auch interessant

Mehr zum Thema